PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flughafen Braunschweig-Wolfsburg


muse1985
25.06.14, 12:00
am Braunschweiger Flughafen direkt am Lilienthalplatz, dem Hauptplatz, wird ein Bürohaus errichtet:

https://www.volksbank-brawo.de/immobilien/projektentwicklung/projekte/bs_waggum_2.html

Den Entwurf empfinde ich als durchaus gelungen. Es schaut nach einer großen architektonischen Bereicherung im Bereich des Flughafengeländes aus, was aber auch nicht besonders schwer ist, da drum herum zumeist nur alte hässliche Nazikasernen herum stehen.

HCKBS
25.06.14, 23:55
Das Lilienthalhaus sowie die Umgestaltung des Vorplatzes am Flughafen sieht ja beeindruckend aus. Wann soll den Baubeginn sein?

chief
26.06.14, 10:37
Zur Wahrung der Übersichtlichkeit sollen hier die Bauvorhaben
am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg gebündelt werden.

Folgende Projekte sind in Planung /Bau:

- Ankunftshalle (1,8 Millionen): http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/der-versteckte-flughafen-anbau-id1253197.html

- dem Lillienthalhaus: Darin integriert werden soll ein Besucher-und Veranstaltungs-Center, das insbesondere den am Forschungsflughafen ansässigen Unternehmen als Serviceeinrichtung dienen, aber auch für Nutzungen durch Dritte verfügbar sein soll. Auch eine spätere Möglichkeit zur Ergänzung bzw. Erweiterung der Flächen soll vorgesehen sein. Als Investor tritt die Volksbank BraWo Projekt GmbH auf.

https://www.volksbank-brawo.de/immobilien/projektentwicklung/projekte/bs_waggum_2.html

- Diverse Universitäre Forschungseinrichtungen z.B. das NFF (https://www.tu-braunschweig.de/forschung/zentren/nff/start/organisation/neubau)

- Wiederum ist jedoch auch die Verkehrsproblematik zu beachten, die seit der Verlängerung für die Ortsteile Waggum, Bienrode besteht: http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/gutachter-keine-umgehung-kein-tunnel-fuer-waggum-id709083.html

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Allgemeines zum Flughafen:

Der Flughafen südlich des Stadtteils Waggum im Norden von Braunschweig wurde 1934/35 gebaut. Einer der Hauptnutzer ist sicherlich die Volkswagen AG, die hier ihre Geschäftsflüge abwickelt.
Zwischen 2010 und 2011 erfolgte die letzte Vergrößerung des Flughafens u.a. wurde die Start- und Landebahn auf 2300 m verlängert. Des Weiteren wird u.a. von einem Netzwerk aus universitärem und privatwirtschaftlichen Akteuren am bürgernahen Flugzeug geforscht. Diese umfassen ca. 40 klein- und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt und der Verkehrstechnik z.B. die Aerodata AG, die Weltmarktführer im Bereich der Flight Inspection Systeme ist. Aber auch namenhafte Unternehmen wie die Lufthansa Technik oder Rolls Royce.

Braunschweiger
27.06.14, 15:59
Es wirkt wirklich beeindruckend. Vielleicht bekommt der Flughafen dann sein eigenes Quartier und es siedeln sich noch weitere Luftfahrt/Forschungsfirmen an. Weiter so!

chief
28.06.14, 07:37
Aus dem Ratsinfosystem geht hervor, dass die Büroflächen ausschließlich für Unternehmen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt und der Verkehrstechnik vorgehalten wird. Anscheinend soll es auch einen konkreten Bedarf bzw. Ansiedlungswunsch eines Unternehmens geben.

:daumen:

HCKBS
01.07.14, 22:20
Auch in der BZ steht ein Artikel über den geplanen 12-Millionen-Bau am Flughafen:
http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/neues-buerohaus-am-flughafen-fuer-12-millionen-euro-id1510237.html

HCKBS
01.07.14, 22:33
Ich war am Wochenden mal am Flughafen, um mir mal die momentane Lage dort anzusehen. Auffallend war die desolate Parksituation auf dem mit Schlaglöchern übersäten Hindenburgplatz.
http://abload.de/image.php?img=wp_000855mfsjl.jpg
http://abload.de/image.php?img=wp_000856rysho.jpg
http://abload.de/image.php?img=wp_000859rms22.jpg
http://abload.de/image.php?img=wp_000860s5slw.jpg
http://abload.de/image.php?img=wp_0008614ksmp.jpg
http://abload.de/image.php?img=wp_000862ixsjq.jpg
http://abload.de/image.php?img=wp_0008636lscs.jpg

HCKBS
02.07.14, 12:32
Hier aktuelle Fotos vom Flughafen:

http://abload.de/img/wp_000855jzs2e.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_000855jzs2e.jpg)ht tp://abload.de/img/wp_00085608slo.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_00085608slo.jpg)

HCKBS
02.07.14, 12:42
Bildrechte bei mir

http://abload.de/img/wp_000859eps93.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_000859eps93.jpg)ht tp://abload.de/img/wp_000860yusg8.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_000860yusg8.jpg)ht tp://abload.de/img/wp_000861sssdq.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_000861sssdq.jpg)ht tp://abload.de/img/wp_000862p7s5j.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_000862p7s5j.jpg)ht tp://abload.de/img/wp_00086300sdo.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_00086300sdo.jpg)

HCKBS
02.07.14, 12:46
http://abload.de/img/wp_000860qhs46.jpg[/img]

-----------------
Mod: In Link geändert. Bilder mit mehr als 1.000 Pixel Breite bitte nicht direkt einfügen, auch bitte immer eine Bildquelle angeben.

Die Feder
02.07.14, 16:36
Da die Links zur BZ nicht mehr jedem offenstehen, hier noch mal die Rohdaten. Und dazu ein deutliches Caveat: Es steht explizit kein Baubeginn fest.

Neues Zentrum für Mobilität (geplant):
Besucher- und Dienstleistungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie Mobilität, (Mobility-Center).
Bauherr: Volksbank BraWo
4 Etagen mit 4.000 Quadratmeter Bürofläche
Atrium mit Glasüberdachung, Bistro- und Veranstaltungsfläche mit ca. 100 Plätzen
Investition: 12 Millionen

Das CAVEAT:
"Zu den zeitlichen Planungen wollte sich Lies nicht äußern. "Wir befinden uns in Abstimmungsgesprächen mit potenziellen Nutzern, um ein nutzergerechtes Endprodukt zu bieten und nicht am Bedarf vorbeizuplanen."

Das heißt, das Projekt ist noch längst nicht in trockenen Tüchern! Auch wenn der Bedarf offensichtlich da ist, glaubt man der Flughafengesellschaft.

Zugleich treiben Stadt und Flughafengesellschaft die Umgestaltung des Lilienthalplatzes vor dem Hauptgebäude voran.

Die ungeordneten, und von HCKBS abgebildeten Parkplätze sollen in den nächsten Monaten einer räumlich geordneten und markierten Parkfläche weichen.

HCKBS
26.11.14, 19:05
Nun tut sich was am Flughafen. Der neue gläserne Anbau für die Passagierabfertigung wird demnächst für 2,5 Millionen an das Gebäude angebaut.
Ebenso wird die desolate Parksituation auf dem Lilienthalplatz in Angriff genommen. Derzeit parken im Durchschnitt 320 Autos auf 275 Plätzen. Nun sollen 245 zusätzliche kostenpflichtige Parkplätze entstehen. http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/flughafen-baut-passagierhalle-fuer-2-5-millionen-id1677814.html
Vom geplanten Lilienthalhaus gibt es zudem eine Videosimulation:
https://www.volksbank-brawo.de/immobilien/projektentwicklung/projekte/bs_waggum_2.html

HCKBS
20.01.15, 18:04
Ein paar neue Impressionen vom Flughafen. Die Parkfläche vor dem Gebäude wurde zwischenzeitlich umgestaltet und neu geordnet. Dennoch ist der Parkplatz durch VW und Ingolstädter Audis weiterhin hoffnungslos überfüllt, ein Parkhaus wäre hier eine gute Idee.

http://abload.de/img/wp_001452u2k3v.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001452u2k3v.jpg)

http://abload.de/img/wp_001453huuzr.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001453huuzr.jpg)

An der Herrmann-Blenk-Straße baut die AFI Flight Inspextion GmbH(?) eine neue Halle/Hangar:

http://abload.de/img/wp_001454yujqp.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001454yujqp.jpg)

http://abload.de/img/wp_001455vhjll.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001455vhjll.jpg)

Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) ist mittlerweile fertig gebaut:

http://abload.de/img/wp_001456sruik.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001456sruik.jpg)

http://abload.de/img/wp_001457nuuuj.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001457nuuuj.jpg)

http://abload.de/img/wp_001458vju2e.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_001458vju2e.jpg)

Bilder von mir.

Braunschweiger
27.01.15, 14:09
Sieht man schon Arbeiten am Terminalanbau, HCKBS?

Der neue Glasanbau in den Bauplänen sieht sehr einladend aus für Fluggäste, die Braunschweig anfliegen.

HCKBS
28.01.15, 18:34
Nein, einen Beginn der Bauarbeiten für den gäsernen Anbau konnte ich nicht ausmachen, hab extra nochmal geschaut:-)
Wenn ich mich recht entsinne, sollte ja in diesem Zusammenhang auch das ganze alte Gebäude saniert werden. Nötig hätte es der Altbau ja schon, es bröckelt hier und da der Putz...

chief
17.02.15, 22:28
http://braunschweigheute.de/ueber-den-wolken/

Verschiedene Flüge von Braunschweig aus :D

chief
23.03.15, 13:47
Es werden vom Reisebüro Schmidt mehrere Flüge nach Rom durchgeführt. Aufgrund der großen Nachfrage werden zwei weitere Termine vorgehalten. (11. und 15. November 2015)


http://braunschweigheute.de/mit-dem-flieger-von-braunschweig-nach-rom/

chief
05.05.15, 13:36
http://www.braunschweiger-zeitung.de/img/Braunschweig/crop1677816/3087567159-cwide-w472/Erweiterungsbau-BS-WOB.jpg

Was ist eigentlich aus dem gläsernen Erweiterungsbau am Flughafen geworden? Bislang scheint sich noch nichts zu tun?

chief
16.05.15, 11:35
Heute ist ein großer Artikel zum Flughafen in der Zeitung. Problematisch für Tourismus sei demnach die fehlende Infrastruktur. Zwar könnten Airbus A 321 oder A757 landen, aber mit einer Belegung von 130 Prozent sei die Parkplatzsituation angespannt. Die Abfertigungshalle sei zu klein. Mit ca. 200.000 Passagieren und 35.000 Flugbewegungen stoße die Anlage an ihre Grenzen.

Braunschweiger
10.07.15, 12:26
Mir liegt der Flughafen Braunschweig (BWE) sehr am Herzen. Wohnt jmd von Euch in direkter Nachbarschaft und könnte mal nachschauen, ob die Abfertigungshalle und das Lilienthalhaus oder auch ein Parkhaus im Bau sind?
Ggf. auch Fotos zur Verdeutlichung

HCKBS
15.07.15, 12:24
Von der neuen Abflughalle bzw. vom Baubeginn des Lilienthalhauses habe ich bei meinem letzten Besuch dort vor etwa einem Monat (noch) nichts gesehen.
Gestern wurde jedoch beim Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen (IFAS) einer neuer Prüfstand zur Erforschung von Flugantriebskomponenten eingeweiht. Der Windkanal komplettiert das 2012 eröffnete Niedersächsische Forschungszentrum für Luftfahrt (NFL) der Technischen Universität Braunschweig am Campus Forschungsflughafen. Sechs Millionen Euro wurden in den Propulsor-Prüfstand, für den eigens ein neues Gebäude errichtet wurde, investiert.
https://idw-online.de/de/news634765

apolloss
05.08.15, 15:51
Das NFF am Forschungsflughafen war hier insgesamt recht selten Thema (zumindest habe ich hier nichts dazu gefunden). Nun ist das Gebäude auch schon seit fast einem Jahr in Betrieb.
Jetzt wurde der Entwurf bzw. das fertiggestellte Ergebnis mit einem Architekturpreis, nämlich dem "Iconic Award 2015" in der Kategorie „public architecture“, ausgezeichnet.

Hier ein paar Bilder und eine kurze Beschreibung zum Gebäude in der DBZ:
http://www.dbz.de/artikel/dbz_And_the_winner_is_Iconic_Award_ 2015_public_architecture_verliehen_ 2380189.html?source=rss

chief
05.08.15, 20:18
Außerdem tut sich etwas im touristischen Bereich:

Reisebüro Schmidt führt nach Rom und Dubai im kommenden März 4 Direktflüge von Braunschweig nach Istanbul durch.

http://regionalbraunschweig.de/flughafen-braunschweig-wird-ein-tor-zum-orient/

Wann wird endlich die neue Abfertigungshalle gebaut?

chief
30.08.15, 10:22
Vom Flughafen Braunschweig werden 2016 wieder zwei neue Reiseziele angesteuert. In Kooperation mit der deutschen Airline Germania werden Sizilien und Sardinien im April 2016 angeflogen.

http://regionalbraunschweig.de/sizilien-sardinien-erstmalig-fluege-ab-braunschweig/


Es scheint am Flughafen doch durchaus eine kleine touristische Nische zu geben?

Braunschweiger
02.09.15, 22:29
Durchaus, Chief!

Braunschweiger
18.11.15, 19:16
Erste Baumaßnahmen für das Lilienthalhaus beginnen.

http://regionalbraunschweig.de/vorbereitende-massnahmen-fuer-das-lilienthalhaus/

chief
19.11.15, 10:59
Großartig :) Der Bau wird das Viertel architektonisch erheblich aufwerten.
Kann jemand sagen, ob die gläserne Passagierhalle schon gebaut wurde?

HCKBS
19.11.15, 23:09
Ich war zufällig heute Mittag in der Nähe des Flughafens und habe dort hin mal einen Abstecher auf die Flughafen-Terasse gemacht. Von der geplanten gläsernen Abflughalle ist momentan nichts zu sehen. Ob das noch was wird?
Die Bäume am Lilienthalplatz wurden bereits alle gerodet, ich schätze mal, dass als nächstes der Abriss des dort leerstehenden Wohnhauses folgt. An der Hermann-Blenk-Straße wird derzeit noch an einem großen Hangar (?) gewerkelt. Zu welcher Firma der Neubau gehört, weiß ich allerdings nicht. Ich hoffe auch, dass der Parkplatz am Flughafen im Rahmen des Neubaus "Lilienthalhaus" mal saniert wird. Es ist eine einzige wilde Parkerei und es gibt Schlaglöcher ohne Ende....

HCKBS
19.12.15, 22:12
Hier nochmal ein Bericht zum Baubeginn des Lilienthalhauses am Flughafen. Eigentlich schon alles weitestgehend bekannt, aber nochmal kurz zusammengefasst:
http://regionalbraunschweig.de/lilienthalhaus-ein-neues-zentrum-am-flughafen/

Eine Videosimulation gibts hier zu sehen:
http://www.forschungsflughafen.de/cms/pages/de/standort/lilienthalhaus.php

Hier auch nochmal das Expose des Projekts:
http://www.forschungsflughafen.de/cms/media/Projektexpose_LilienthalhausN.pdf

chief
27.02.16, 11:03
Heute findet sich ein größerer Artikel zum Flughafen in der BZ.
Die Beschäftigtenzahl ist von 1600 (2004) auf 2700 (2015) gestiegen. Es handelt sich dabei fast ausschließlich um hochqualifizierte Stellen. Die Nachfrage sei groß u.a. hat sich die Volkswagen Bus & Truck GmbH im Umfeld des Flughafens angesiedelt.

Was fehlt bislang?
Campusqualität, Cafeteria, Büro- und Konferenzmöglichkeiten sowie Parkmöglichkeiten.

Was soll passieren?
Derzeit baut die Volksbank Brawo das Lillienthalhaus, ein Bürokomplex für Forscher und Ingenieure. Die Fertigstellung ist im 1. Halbjar 2017 geplant.

Es soll aber nicht bei einem Haus bleiben. Es wäre Platz für 2-3 weitere Bürokomplexe vorhanden. Zudem soll ein Parkhaus südlich der Hermann Blenkstraße gebaut werden.

Quelle: BZ

Alternativ: http://regionalbraunschweig.de/infrastruktur-am-forschungsflughafen-soll-wachsen/

chief
05.03.16, 23:21
Das IT-Unternehmen etamax space wurde als Ankermieter für das Lillienthalhaus gewonnen, dessen Kunden aus dem Bereich Automotive, Luft-und Raumfahrt und Eisenbahntechnik kommen. Derzeit läuft die Ausführungsplanung. Der Rohbau ist vergeben und mit den Bauarbeiten vor Ort wurde begonnen. Das Baufeld ist bereits für das Gießen der Sohle vorbereitet.

Quelle: BZ

chief
30.03.16, 19:54
Die touristische Nische wird weiter bedient.
Im November sollen 3 Flüge von Braunschweig nach Malta erfolgen.

http://regionalbraunschweig.de/neues-flugangebot-von-braunschweig-nach-malta/

Vom Lillienthalhaus steht mittlerweile das Erdgeschoss.

chief
04.04.16, 19:04
http://regionalbraunschweig.de/grundstein-fuer-lilienthalhaus-ist-gelegt/

Grundsteinlegung Lillienthalbürohaus. Fertigstellung ist 2017 geplant.

chief
12.05.16, 14:20
Seit dem Ausbau der Landebahn ist die Anzahl der Flugbewegungen am Braunschweiger Flughafen auf 192.000 Passagiere gestiegen. Dieser Ausbau war auch notwendig, um Forschungsunternehmen am Standort zu binden. In Zukunft rechnet man mit 230.000 bis 250.000 Passagieren.

Wünschenswert ist eine bessere Unterbringung am Flughafen, die Wartehalle ist zu klein, so dass die Passagiere teils draußen vor dem Gebäude warten müssen.
Aktuell stehen jedoch keine Mittel zur Verfügung daran etwas zu ändern.

http://regionalbraunschweig.de/wie-viel-flugbewegungen-gibt-es-in-waggum/

chief
14.06.16, 22:46
Nach den Angaben der Volksbank BraWo sei es geplant, neben dem Lillienthalhaus auch weitere Neubauten zu errichten, die über einen Boulevard mit dem Flughafen verbunden werden sollen. Konkrete Planungen liegen weiterhin für den Bau eines Parkhauses südlich der Hermann Blenk Straße. Die Realisierung soll zeitnah erfolgen, um die Infrastruktur zu optimieren.


http://www.vobabrawo.net/BraWoAktuell/2016/2/#1/z

GreenLion
15.06.16, 15:55
Ein sehr spannendes Projekt, ich denke dort ist noch genug Potenzial. Freue mich auf die Fertigstellung des Lilienthalhauses und hoffe dass die Qualität bei der Gestaltung der anderen Häuser gleich hoch bleibt

HCKBS
26.06.16, 12:42
Am Ostende der Landebahn des Flughafens, an der Stelle des ehemaligen Waggumer Weghauses, entsteht etwas Neues. Weiß jemand Genaueres?

https://abload.de/img/wp_0026334hkt1.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_0026334hkt1.jpg)

https://abload.de/img/wp_002634w7klp.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_002634w7klp.jpg)

Fotos von mir.

chief
26.06.16, 15:48
Laut Manager Magazin gewinnt der Flughafen für Volkswagen an Bedeutung. Schuttcontainer und Dämmplatten stehen auf dem Gelände rund um den Hangar herum. An die futuristische Flugzeug-Garage wird gerade ein zweites Verwaltungsgebäude angebaut, neben deneben dem ersten, wo bislang die Sitzungen des Präsidiums stattfinden konnten."

Darum dürfte es sich nicht handeln?


http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/martin-winterkorn-an-diesem-flughafen-endete-seine-vw-karriere-a-1055679-3.html


Hier wird diskutiert, dass ein Neues Terminal gebaut werden soll?

http://www.braunschweig-online.com/bibs-forum/48-artikel-der-startseite/2950-foerdermittel-erschleichung-zum-ausbau-eines-vw-flughafens-.html?limit=6&start=66

Weiß jemand mehr?

HCKBS
27.06.16, 13:44
Darum handelt es sich nicht, da das VW-Verwaltungsgebäude an der Hermann-Blenk-Starße steht. Die oben abfotografierte Baustelle befindet sich aber am östlichen Rand des Flughafengeländes.
Dass ein neuer Terminal gebaut werden soll ist mir neu, ich denke, es handelt sich um eine Baumaßnahme von VW, die direkt an den VW Hangar anschließt. Im Gespräch war ja mal ein neuer Glasanbau an das Hauptgebäude. Passiert ist aber ja bisher nichts. Ich weiß auch nicht, wie die finanzielle Lage des Flughafens Braunschweig sich aktuell darstellt, mein letzter Stand war, dass sie nahezu jedes Jahr Miese machen?!

chief
04.07.16, 13:58
Nach Informationen der BZ hat der frühere Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Carl H. Hahn versucht zu erreichen, dass eine Fluggesellschaft (Ryanair) täglich Linienflüge von Waggum anbietet. Ryanair hat als Geschäftsstrategie angekündigt vorallem in der EU expandieren zu wollen.

Der Flughafen hat diesem Wunsch jedoch eine Absage erteilt, da die Infrastruktur keine Ausweitung vertragen würden. Es würden insbesondere Parkmöglichkeiten fehlen. Durch Linienverkehr würde ein zusätzlicher Parkplatzbedarf für 300 Autos täglich entstehen. Die Kapazitäten seien bereits für den Geschäftsverkehr nicht ausreichend.

Der Fokus des Flughafens liege bislang auf Geschäftsreisen und Forschungsflugverkehr. Charterverkehr in begrenztem Umfang sei jedoch möglich. Zudem würde es in der Abfertigungshalle lediglich 6 Sitzplätze geben.

Ziel der Stadt sei es zudem das Profil als Forschungsflughafen zu schärfen. Nach Kenntnis der Stadt habe es auch bereits in der Vergangenheit Anfragen von Fluggesellschaften zur Einführung von Linienflügen gegeben, die Zuständigkeit würde aber bei der Geschäftsführung des Flughafens liegen.

Quelle: BZ v. 2.07.

chief
23.07.16, 10:21
Der Rohbau des Lillienthalhauses, einem modernen Bürohauses/Dienstleistungszentrums am Flughafen, steht vor der Fertigstellung. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Fassaden- und Dacharbeiten sowie für die technische Gebäudeausstattung. Gleichzeitig wird mit potentiellen Mietern verhandelt. Das Interesse scheint sehr groß zu sein.

http://regionalbraunschweig.de/lilienthalhaus-rohbau-vor-der-fertigstellung/

HCKBS
07.08.16, 15:31
Aktueller Stand der Bauarbeiten zum Lilienthalhaus:

https://abload.de/img/wp_002718i5xwz.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_002718i5xwz.jpg)

https://abload.de/img/wp_002719q1u76.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_002719q1u76.jpg)

Fotos von mir.

chief
29.08.16, 20:25
Das Lillienthalhaus soll auch einen „Innovationsflügel“ beherbergen und dadurch potentielle Gründer aus den Bereichen Verkehrstechnik und Luft-und Raumfahrt zu fördern. Vorteile sind die enge Vernetzung zu Forschung und Wirtschaft in diesem Innovationscluster. Unterstützung soll auch durch Partnervermittlung erfolgen.,


http://regionalbraunschweig.de/technologiezentrum-im-lilienthalhaus-soll-innovationen-befluegeln/

chief
15.10.16, 09:41
Die BIBS fürchtet eine Ausweitung von Touristikflügen nachdem Schmidt Reisen eine Pressemitteilung verschickt hat, laut der in 2017 Flugreisen in regelmäßigem Turnus geplant sind.

http://regionalbraunschweig.de/erstmals-reisekatalog-fliegen-ab-braunschweig-erschienen/

http://regionalbraunschweig.de/bibs-fuerchten-ausweitung-von-touristikfluegen/

HCKBS
15.02.17, 14:50
Es tut sich was am Flughafen und im direkten Umfeld: Für 7,8 Millionen entsteht durch Stadt und Volksbank an der Herrmann-Blenk-Straße Braunschweigs drittgrößtes Parkhaus mit rund 600 Parkplätzen. Ziel ist, die oftmals desolate Parksituation auf dem Lilienthalplatz neu zu ordnen. Dort werden von den 300 Parkplätzen etwa 230 wegfallen, da auch der Lilienthalplatz saniert werden soll und somit repräsentativer gestaltet wird. Von den 600 Plätzen in dem neuen Parkhaus sollen 400 für Dauerparker reserviert werden.
Im September wird zudem das Lilienthalhaus eröffnet. Es ist geplant, dass sich weitere Firmen in direkter Nachbarschaft zu dem neuen Gebäude ansiedeln.
Von der geplanten Abflughalle direkt am Flughafengebäude habe ich hingegen nichts mehr gehört.
http://regionalbraunschweig.de/forschungsflughafen-soll-ein-neues-gesicht-bekommen/

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article209611565/600-neue-Parkplaetze-am-Flughafen.html

Architektenkind
15.02.17, 16:07
Es freut mich riesig, dass sich da soviel tut. Ich habe als Kind ganz in der Nähe gewohnt (in Kralenriede) und bin mit meinen Eltern oft am Samstag Flugzeuge- und Fallschirmspringer-gucken gewesen. Das war in den Achtzigern, und seitdem bis vor wenigen Jahren hat sich am Flughafen wenig verändert. Nun scheint er aus seinem Dornröschenschlaf erwacht zu sein. Feine Sache – auch wenn ich die neue Bezeichnung mit "Wolfsburg" im Namen natürlich nie akzeptieren werde! ;)

chief
19.02.17, 15:51
Es tut sich was am Flughafen und im direkten Umfeld: Für 7,8 Millionen entsteht durch Stadt und ... (Mod: Zitat gekürzt. Für den gesamten Text das blaue Quadrat anklicken.)


Laut Braunschweiger Zeitung sollen zudem zwei weitere Bürobauten in sehr konkreter Planung sein.

Übrigens sollen Tafeln den Weg zu den verschiedenen Institutionen und Unternehmen rund um den Flughafen ebnen.

http://www.news38.de/braunschweig/article209342893/Neue-Tafel-fuer-den-Forschungsflughafen.html

HCKBS
25.02.17, 12:48
An der Herrmann-Blenk-Straße in unmittelbarer Nähe zum Lilienthalplatz baut die Eves GmbH ein neues Bürogebäude.

https://abload.de/img/unbenanntkopiepflj2.png (http://abload.de/image.php?img=unbenanntkopiepflj2.p ng)

Foto von mir.

chief
30.04.17, 20:13
In der Nähe des Flughafens könnte ein neues Forschungszentrum der Frauenhofer Gesellschaft entstehen in dem an der Zukunft der Elektromobiltität und der Energiespeichertechnik geforscht werden soll. Hintergrund ist dass auf der Cebit das nds. Wirtschaftsministerium, die Frauenhofer Gesellschaft und die TU Braunschweig eine Absichtserklärung für ein „Fraunhofer Center für Smarte Energiespeicher und Systeme“, kurz CES unterschrieben haben.

Aufgrund der räumlichen Nähe zu VW, der Dichte an Forschungseinrichtungen in Braunschweig und dem wirtschaftlichen Schwerpunkt der Region Braunschweig bietet sich Braunschweig als Standort und Oberzentrum an.

Jedoch haben sich auch andere Standorte in der Regio Braunschweig u.a. Peine beworben.

http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Velpke-Lehre/Batterie-Forschungszentrum-Landkreis-bewirbt-sich

chief
15.05.17, 22:57
Der Lillienthalplatz, der bislang nur ein großer Parkplatz ist, soll zukünftig umgestaltet werden. Das Grundelement soll ein begründetes Oval darstellen. Der Planungs- und Umweltausschuss wird am 7. Juni zum Vorschlag Stellung nehmen.

http://www.news38.de/braunschweig/article210556257/Gruen-statt-grau-So-soll-der-Lilienthalplatz-mal-aussehen.html?ref=sec

chief
19.05.17, 10:18
http://regionalbraunschweig.de/bald-urlaubsflieger-vom-braunschweiger-flughafen/

Und täglich grüßt das Murmeltier. Ryanair Flüge von Braunschweig sind wieder im Gespräch.

Braunschweiger
24.05.17, 21:48
Ganz heiß in der Diskussion:

Neue Streckenverbindungen ab BWE Flughafen Braunschweig/Wob.
Ryanair hat Interesse an zwei europäischen Verbindungen angemeldet.
Auch andere Fluggesellschaften wären möglich. Die Auswahl ist groß und Verbindungen in die Vorstädte von London, Paris und Barcelona praktisch.

Der Luftverkehr in Deutschland nimmt drastisch zu und Braunschweig darf dabei nicht abgehängt werden.

http://www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/politisches/ryanair-ab-braunschweig-heisse-diskussionen-d20592.html

http://www.zeit.de/news/2017-05/16/luftverkehr-518-strecken-von-deutschland-aus-billigflieger-expandieren-16115608

http://www.airportzentrale.de/fast-20-mio-flughafen-passagiere-im-april-in-deutschland-gezaehlt/53247/

chief
31.05.17, 20:59
Eine entgegenstehende Meinung:

http://www.unser38.de/braunschweig-nordstadt/menschen/ryanair-schon-aus-moralischen-gruenden-ablehnen-d20628.html

chief
25.06.17, 22:02
Die Spekulationen um Ryanair reißen nicht ab. Ex VW-Vorstand Hahn hatte berichtete, dass die irische Billigfluglinie Ryanair Interesse geäußert hätte, den Flughafen Braunschweig-Wolfsburg als Stützpunkt für zwei ihrer Maschinen zu nutzen und mit diesen Zielen in Europa anzufliegen. Ryanair wollte sich an Spekulationen nicht beteiligen.

http://regionalbraunschweig.de/flug-ab-braunschweig-wolfsburg-ryanair-haelt-sich-bedeckt/

Braunschweiger
06.07.17, 18:07
Es wird auch diskutiert, ob ein Flughafenhotel in Autobahnnähe sinnvoller ist, als das neue Eichtalhotel.

Wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis ein abgespecktes Mini Angebot an Fluggesellschaften auch Braunschweig anfliegt. Die Infrastruktur, Pisten und Anbindungen sind schon alle gegeben.

chief
07.07.17, 18:56
Laut BZ wird ja das Hotel im Eichtal sowieso kritisch gesehen, da die Angst vor Überkapazitäten besteht, obwohl die Übernachtungszahlen immer wieder neue Rekordergebnisse hervorbringen. Aber vor dem Hintergrund der noch anstehenden Hotelplanungen z.B. an der Stadthalle verständlich.

Weiß denn jemand wie weit die Bauphase am Lillienthalhaus ist?

magic-bs
08.07.17, 12:55
Es handelt sich hierbei ja nicht um ein klassisches Hotel, sondern um Hotel-/Serviced Apartments.

Was mich das Projekt kritisch beäugen läßt, sind folgende Punkte:

1. Die Anzahl von Apartments. Es sollen 160 Wohneinheiten entstehen, dies entspricht im besten Fall min. 80 Fahrzeuge die geparkt werden wollen.
Auf den bisherigen Skizzen ist nicht erkennbar, dass an eine Tiefgarage oder ähnliches gedacht oder konkret geplant wird. Wobei dies bei der Grundwassersituation ein erheblicher Kostenfaktor wäre.

2. Nach einem Bericht der BZ, soll der Komplex nicht die ganze Fläche beanspruchen und man plane weitere Wohneinheiten an der westlichen und nördlichen Seite. Dies würde weitere benötigte Parkplätze bedeuten und aus meiner Sicht würde diese Fläche sehr stark beengt wirken.

3. Wird der Autoverkehr in diesem Bereich erheblich zunehmen und gerade das Ausfahren aus der Spinnerstraße auf den Ring noch abenteuerlicher werden.

4. Soll eine Gastronomie in dem alten Portal entstehen die für jedermann zugänglich sein soll (Forderung der Stadt)...also noch mehr benötigte Parkplätze und Verkehrszunahme. Wenn man sich dann auch noch die Skizze anschaut, ist davon auszugehen das der Küchenbereich auf der südlichen Seite landen wird und somit auch in diesem Bereich der Entsorgungsbereich und auch die Ablüftung etc. entstehen dürfte. In diesem Bereich befinden sich in direkter Nähe Wohnbereiche.

Fazit: Die Lage ist aus meiner Sicht ganz und gar nicht ideal und sollte im Vorfeld äußerst kritisch hinterfragt werden, was mich zu der Frage bringt.
Wo kann man den detaillierten Bauantrag einsehen, um sich die Planungen einmal genauestens anzuschauen und ggf. Einspruch, Einwendungen oder Anforderungen einzureichen.

Anbei noch einmal der Link zu dem Projekt:
http://www.realique.com/realique-projekte/123-adapt-am-juteportal.html

Tarsis
08.07.17, 23:09
Ich finde es zumindest bemerkenswert, dass jemand im Jahr 2017 ein derartiges Unterfangen das Gebiet zu entwickeln Punkt für Punkt lediglich anhand der hierfür benötigten Parkplätze bemisst !

Ich konnte mir da ein Lächeln nicht verkneifen und unterstelle mal Unerfahrenheit hier im Forum, was Bauvorhaben dieser Größe und Bebauungspläne im allgemeinen angeht . . .nebst einer gewissen Rückwärtsgewandheit in bezug auf Automobilität !

;-))

GreenLion
09.07.17, 01:42
Ich finde es zumindest bemerkenswert, dass jemand im Jahr 2017 ein derartiges Unterfangen das Gebiet zu entwickeln Punkt für Punkt lediglich anhand der hierfür benötigten Parkplätze bemisst !

. . .nebst einer gewissen Rückwärtsgewandheit in bezug auf Automobilität !

Ach wurden in Deutschland neuerdings Autos abgeschafft oder fahren jetzt alle Fahrrad?
Manchen würde ein wenig Realismus gut zu stehen kommen. Und der Trend geht nicht nur zu einem Auto pro Haushalt, in Zeiten von zwei Erwerbstätigen pro Haushalt und Gewerbegebieten am Stadtrand nicht selten sogar zum Zweitwagen.. Wir haben an vielen Stellen in der Stadt Probleme mit den Parkräumen und durch fehlende Planungen für neue Stellplätze spitzt sich das alles nur weiter zu. Ich sag nur: Parkraummanagementkonzept Östliches Ringgebiet, Innenstadt, Stadthalle..

Ich wohne zwar nicht in Innenstadtnähe, aber hier herrscht nicht nur akute Parkplatznot, die Leute parken mittlerweile mitten auf der Straße (da zur 30-Zone erklärt), in Kreuzungsbereichen, Gehwege, Feuerwehrzufahrten und jede mögliche Grünanlage zu (ich find's nicht gerade schön, wenn der Rasen nur noch einer braunen Pfütze ähnelt)... Das gerade im Jahr 2017. ;)
Und obwohl ich kein Auto besitze und mich somit nicht mit der Suche nach einem freien Platz plagen muss, steht es mir bis ganz oben dieses Chaos und der Dreck in den letzten Jahren..

Und dann muss ich auch noch trotz all dem lesen, dass man von Seiten der Stadt gerne die Garagen im Viertel abbauen möchte (!)

Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es besonders gut für die Luft und Einwohner ist, wenn die ganzen Autos mehrere Runden auf der Suche nach freien Parkplätzen durch die Straßen drehen..

Im Östlichen Ringgebiet ist das noch dadurch zu entschuldigen, weil es zu einer Zeit bebaut wurde, als es kaum Autos gab.. Aber bei Neubauprojekten und Neubaugebieten ist so eine verfehlte Planung in keinster Weise mehr zu entschuldigen..

magic-bs
09.07.17, 09:31
Ich finde es zumindest bemerkenswert, dass jemand im Jahr 2017 ein derartiges Unterfangen das Gebiet zu entwickeln Punkt für Punkt lediglich anhand der hierfür benötigten Parkplätze bemisst !

Ich konnte mir da ein Lächeln nicht verkneifen und unterstelle mal Unerfahrenheit hier im Forum, was Bauvorhaben dieser Größe und Bebauungspläne im allgemeinen angeht . . .nebst einer gewissen Rückwärtsgewandheit in bezug auf Automobilität !

;-))

Stimmt wie könnte ich das vergessen, wir sind ja im Jahr 2017.
Da muss es gleich ne Auflage geben, Parkraum mit Elektroladesäulen zu schaffen und das Hotel nimmt nur Gäste auf die zu Fuß, mit dem Rad, mit den öffentlichen Verkehrmitteln und/ oder zu guter letzt, mit Ihrem 100% umweltverträglichen E-Auto daherkommen.
Dann lächel mal weiter, ich bin da dann doch eher ein Realist.

Tarsis
09.07.17, 12:44
Trotzdem bleibt festzuhalten - auch ob deiner Bestrebungen meinen Betrag ins Lächerliche zu ziehen - das du das Vorhaben einzig und allein anhand der Bereitstellung von Parkplätzen bewertest und auch nach meiner kritischen Bemerkung dieses sogar noch bestätigst und eben nicht auf weitere relevante Punkte eingehst !

Das finde ich schon bemerkenswert !

Sicherlich fällt dann anhand deiner Kriterien auch die Umgestaltung und der Rückbau der Stobenstraße / des Ägidienmarktes bei dir durch, da hier "frevelhafterweise" die Zahl der Fahrspuren nebst deren Breite reduziert, verschwenkt, Tempo 30 eingerichtet und Parkplätze rückgebaut werden !

Da dies ja dein einziges Kriterium ist fallen Punkte wie folgende wohl eher weg bei dir :

- Wiederherstellung eines Stadtplatzes
- Stadtraum für Menschen erschaffen
- Aufenthaltsqualität steigern
- Lärm- und Abgasreduzierung
- Schaffung von Stadtgrün durch Rasengleise und Baumpflanzungen
- Reduzierung des MIV insgesamt durch diese Maßnahmen


Ich bin gespannt ob deiner Reaktion - auch wenn sie wohl eher gemäß Harry Potter als "Ridiculus" zu erwarten ist !

Braunschweiger
09.07.17, 18:30
Ich wäre eher dafür die Parkplätze auszugleichen, d.h. wenn Parkplätze gestrichen werden, dann nah oder an anderer Stelle wiederherzustellen.
So wird es doch mit Baumfällungen teilweise auch gehandhabt.
Das Prinzip, wenn z.B. 80 Parkplätze in einer Braunschweiger Straße sind und nach einem Umbau nur noch 35 da sind, weil sie durch Baumpflanzung oder einfache Poller ersetzt werden, ist mit Sicherheit kritisch zu betrachten.
Im Östlichen Ringgebiet haben sich jetzt zum ersten Mal nach Jahren einige Straßenanwohner öffentlich gewehrt und Erfolg gehabt - auch die Maschstraße war betroffen.

Tarsis
10.07.17, 03:16
Was ja beim Ägidienmarkt nicht anders ist - wie mehrfach in den Gazetten und auf Braunschweig.de zu lesen war bzw. bekannt gegeben wurde !

Der Punkt ist doch aber das ein kompletter Stadtraum nicht mehr ausschließlich über Verkehr sondern über wiedergewonnene Aufenthaltsqualität für den Bewohner der Stadt definiert wird!

Und bei der Jutespinnerei und der Wiederbebauung des Areals wird quasi ein ganzes Quartier das bereits seit Dekaden brach liegt und verwildert ist - milde ausgedrückt - wieder für den Stadtraum zurückgewonnen !

Über Details lässt sich in jedem Fall trefflich streiten ! Sicher AUCH über Parkmöglichkeiten.

Aber das kpl. Projekt und ein ganzes Quartier quasi mit den Worten "Da fehlen Parkplätze en masse - wo sollen die Autos hin?" zu verreissen und nieder zu machen ohne auch nur im geringsten auf irgend etwas Anderes einzugehen.... das kann ich nicht akzeptieren !

Zumal keinerlei Quellenangaben oder nachprüfbare Hinweise auf akuten Mangel oder die reelle Stellplatzzahl in Relation zur zu erwartenden PKW-Zahl genannt werden und auch hinlänglich bekannt ist, dass per Bebauungsplan und Baugenehmigung bei Wohnprojekten standardmäßig ein Nachweis über Stellplätze geführt werden oder aber eben Ablöse gezahlt werden muss!

Werd das genauer wissen will kann ja mal die Parkplatzfrage bei der Stadt bzw. beim Bauträger recherchieren und berichten!

Ich persönlich mache mir da weniger Gedanken und erkunde die Ecke regelmäßig per Rad! Der Standort ist wunderbar über das Ringgleis und den ÖPNV erschlossen! Durch den Ring und die nahe Autobahn natürlich erst recht für den MIV. ��

Braunschweiger
13.07.17, 10:55
Bei solch einem Wetter wie gestern wird dann wohl der öffentliche Raum gemieden und das Fahrrad bleibt angekettet. Da kommt dann wieder das Auto ins Spiel für diejenigen, die weiter von der Innenstadt entfernt leben und wo die ÖPNV Verbindung schlecht getaktet ist.
Man stelle sich nur ein Vorstellungsgespräch im Kostüm oder Anzug vor,wenn es Regen gibt und man das Fahrrad benutzen müsste.

Braunschweiger
15.07.17, 00:52
Vielleicht muss auch mal der subjektive Hintergrund betrachtet werden.

Die Mehrheit hier scheint gerne ein Auto zu benutzen, wohnt vllt außerhalb und hat daher Schwierigkeiten mit ÖPNV gut ans Ziel zu kommen. Mit dem Fahrrad ist es zu weit oder das Wetter spielt nicht mit. Auch wenn man sich fein anzieht und z.B. ins Theater geht/Empfang etc., wird keiner schwitzend 10km radeln oder Pfützen durchradeln.
Ja, jetzt gibt es immer weniger Parkplätze!
Was ergibt sich daraus, die Innenstadt von Braunschweig wird gemieden und man macht alles woanders oder zahlt viele Euros bzw. kurvt stundenlang durch die Straßen unserer Stadt.

Die Gegenmeinungsperson hier hat ggf. gar kein Auto, fährt täglich Rad, wohnt stadtnah und geht vllt nicht morgens um 6 mit dem Kleid/Anzug aus dem Haus oder muss die Kinder mit Sack und Pack rumfahren - den Hund wegbringen. Dann hat man es natürlich viel leichter.

Die Kinder wollen auch schon in jungen Jahren eigene Autos, einkaufen fahren, Freunde besuchen/daten! Führerschein ab 17!

Es muss also eine Lösung für alle gefunden werden und nicht nur für eine bestimmte Fraktion. Und Autos wird es auch noch in 20 Jahren geben-auch wenn manche das nicht wahrhaben wollen.

Tarsis
15.07.17, 02:13
Die Argumentationen in diesem Beitrag sind gelinde gesagt abstrus und haben kaum etwas mit der Realität zu tun bzw. verweigern auch konsequent jeden real nachprüfbaren bezug !

Wo wird die Innenstadt von BS aufgrund von nicht mehr vorhandenen Parkplätzen gemieden und verzeichnet aufgrund welcher Datenlage / Untersuchungen einen Rückgang an Besucherfrequenz in welchem Zeitraum um wieviel Prozent ? Quellen ?

Wer hat behauptet das es in 20 Jahren keine Autos mehr gibt und man deshalb jetzt wo in BS anfängt massiv Parkplätze abzubauen ?

Wo im Umland von BS erfolgt bei welchen Zielen / Einrichtungen ein signifikanter Zuwachs an Besuchern aus der Stadt BS, die aufgrund Parkplatzmangels nicht mehr die Angebote der Innenstadt wahrnehmen können? Quellen ? Welche Zielgruppe wandert wohin ab aufgrund welchen Standortvorteils ?

Welche Zielgruppe wird denn aufgrund welcher konkreten Maßnahme am Beispiel der Aufwertung / des Umbaus des Ägidienmarktes einseitig mit was genau bevorzugt und wer konkret wodurch benachteiligt ?

Wer hat auch nur ansatzweise behauptet, dass man im Anzug durch Pfützen 10 km radeln muss um ins Theater / zur Arbeit / zum Vorstellungsgespräch kommen zu müssen ??? Durch welche Maßnahme der Stadtplanung ist denn dieser Aussage nach offenbar jede andere Möglichkeit sein Ziel zu erreichen ausgeschaltet worden bzw wer hat das behauptet das es so ist oder angestrebt wird dieses Ziel durchzusetzen ?

Wo in der Stadt sind konkret im größeren Umfang bei welchen Baumaßnahmen wieviele Parkmöglichkeiten entfallen ? Zahlen ? Quellen ?

Demgegenüber ist aber augenfällig, dass der "Gegenmeinungsperson" - diese Wortneuschöpfung muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen - mal eben unterstellt wird ein realitätsferner Ökolangschläfer ohne kulturelles Interesse, Familie und Bedürfnisse zu sein, da er offenbar alles mit dem Rad machen kann und nichts transportieren muss und daher vom realen Leben anderer nichts weiss und auch nicht nachvollziehen kann und will!

Da hat ja einer richtig Grundlagenforschung betrieben für seien Beitrag und Erkundigungen eingeholt - nur offenbar nicht bei mir!

Mich hat seltsamerweise keinerlei Anfrage diesbezüglich erreicht - woher stammen denn diese Informationen ? Oder handelt es sich am Ende doch um reine Mutmaßungen ??

chief
29.07.17, 23:26
Kann jemand sagen, wie weit der Innenausbau beim Lillienthalhaus ist?

HCKBS
26.08.17, 12:17
Kann jemand sagen, wie weit der Innenausbau beim Lillienthalhaus ist?

Das Lilienthalhaus wurde gerade gestern eröffnet. Ich finde es ist sehr schön geworden. Vor allem mit der markanten Wendeltreppe und der geschwungenen Form erinnert es schon fast ein wenig ans New Yorker Guggenheim-Museum. Ein Bericht samt Fotos gibt's hier:
http://regionalbraunschweig.de/referenzobjekt-fuer-ganz-europa-lilienthalhaus-eingeweiht/

chief
07.09.17, 11:57
Weitere Reisen von Braunschweig aus, sind terminiert. Organisator ist die Braunschweiger Zeitung. Vom 16. bis 23. März sollen Flüge nach Madeira sowie vom 15. bis 22. Mai nach Madrid erfolgen; von dort aus sind weitere Ausflüge beziehungsweise Bustouren durchs Land geplant.

https://www.news38.de/braunschweig/article211781243/Ferienfluege-in-Braunschweig-Noch-mehr-Verbindungen.html

chief
18.10.17, 20:32
Verschiedene Entwicklungen im Flughafen Umfeld werden angestrebt:
- Das Immobilienportfolio soll weiterentwickelt werden z.B. durch die Ansiedlung von Hotellerie
- Das im Sommer eröffnete Lilienthalhaus als neuer Standort für Wissenschaft sowie Start-Up-Unternehmen soll Vorbild für weitere Projekte sein
- Gewerbeflächen sollen weiter vermarktet werden
- Für 2,5 Millionen wird eine neue Feuerwache gebaut
- Das Empfangsgebäude soll modernisiert werden

https://www.news38.de/braunschweig/article212275099/Das-Suchen-beginnt-Flughafen-braucht-neue-Einnahmen.html

GreenLion
19.10.17, 07:41
Hier gibt es ein Video mit Infos zum geplanten Viertel am Flughafen mit dem Namen "LilienthalQuartier" mit einem kurzen Überblick über die weiteren geplanten Gebäude.
http://www.braunschweig.de/wirtschaft_wissenschaft/wirtschaftsstandort/forschungsflughafen.html
http://www.youtube.com/watch?v=uayIQpiEW9s

So ist geplant, nach dem Vorbild des Lilienthalhauses, drei weitere Häuser zu errichten (Lilienthalhaus 2-4), sowie zwei Parkhäuser zur Autobahn hin und ein weiteres Bürogebäude.

Braunschweiger
27.02.18, 21:33
Am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg wird ein neues Parkhaus gebaut.

http://regionalbraunschweig.de/neues-parkhaus-soll-den-forschungsflughafen-weiter-aufwerten/


Im Gegensatz zu Braunschweig, setzt der 200Km entfernte Lübecker Flughafen auf ein neues Terminal mit Fluggaststeig und wird dadurch attraktiver in ganz Norddeutschland. Hingegen ist das geplante Terminal in Braunschweig noch nicht realisiert.

In Deutschland ist das Fluggastaufkommen in 2017 stark gestiegen.

Tarsis
01.03.18, 00:03
Du vergleichst Äpfel mit Birnen !

Der Flughafen BS-WOB ist ein Forschungsflughafen von wenigstens europäischem Rang und beherbergt und vernetzt private Forschungseinrichtungen der Industrie, universitäre Einrichtungen und öffentliche Organe wie die DLR zu einem Intelligenzcluster von nahezu weltrang und sieht schon in seiner Philosophie und Selbstdefinition seine Aufgabe nicht im Passagierverkehr!


Der Lübecker Flughafen ist das genaue Gegenteil und sieht sich als regioanler Passagierflughafen - welcher allerdings wirtschaftlich eine untergeordnete Rolle spielt, nur ein geringes Passagieraufkommen hat und zudem eher dadurch bekannt wurde Jahr für Jahr ein Minus zu erwirtschaften und jur durch Ryanair un deren dubiose Machenschaften in den Ruf kam nur aufgrund versteckter Subventionen an Ryanair überhaupt auf diese Zahlen gekommen zu sein !

Im Gegenteil reiht sich Lübeck damit ein in die Reihe jener Flughäfen, in die Milionen öffentlicher Mittel investiert werden im Glauben daran, dass sich das Passagieraufkommen umverteilt !

Dies ist jedoch mitnichten der Fall wie auch Flughäfen wie Cochstedt beweisen! Der technische Aufwand einen Flughafen zu betreiben ist derartig groß, dass sich das in den allermeisten Fällen so nicht rechnet auf regionaler Ebene! So auch in Lübeck - wo nur nach Mühen und einer kompletten Überarbeitung des Erweiterungskonzepts überhaupt ein Investor gefunden wurde!

In BS ist die Wertschöpfung durch die Gewinnung von know how auf Weltniveau un dessen Umsetzung in innovative neue Firmen und Einrichtungen dagegen enorm und die Gewerbeflächen werden allmählich knapp, die Zahl der Arbeitsplätze dort steigt stetig.

Wer mehr wissen will : Der wikipedia-Artikel zum Flughafen Lüneburg ist sehr lesenswert! Zum Flughafen BS spricht dieser Thread allein schon eine eindeutige Sprache.

chief
10.03.18, 20:00
Dafür entsteht ja am Flughafen das Forschungszentrum des Fraunhofer Instituts.
Der Forschungsflughafen weist bereits eine hohe Anzahl an hoch innovativen Firmen und wissenschaftlichen Institutionen auf. Das wurde auch bei der Entscheidung für den Standort angemerkt: „Für die Entscheidung im Hinblick auf den wissenschaftlichen Schwerpunkt war unter anderem die Nähe zur Infrastruktur der TU Braunschweig entscheidend“

http://www.paz-online.de/Stadt-Peine/Fraunhofer-Institut-Batterieforschungszentrum-kommt-nicht-nach-Peine


PS: Ein Projekt auf das ich noch gestoßen bin, dass jetzt ja vermutlich schon fertig gestellt sein müsste:

http://www.g-i-p.com/projekte.php?goto=hangar

HCKBS
25.07.18, 12:32
Das neue Parkhaus neben dem Lilienthalhaus wird am 2.8. eröffnet und bietet dann für 650 Autos Platz. Zeitgleich soll der Lilienthalplatz vor dem Flughafengebäude gesperrt werden. Dieser wird ab Spätherbst umgebaut und bietet nur noch 70 Kurzzeitparkplätze an.
http://m.braunschweig.de/politik_verwaltung/nachrichten/parkhaus.html

chief
28.07.18, 17:22
Es findet sich ein Interview mit dem Interims Flughafen Chef in der Braunschweiger Zeitung:

Aktuell erfolgt eine Bestandsaufnahme und anschließend soll auch das Empfangsgebäude saniert werden. Vom Zeitplan sollen sich im Sommer oder Herbst die Aufsichtsgremien mit mehreren Varianten befassen können. Wenn der Umbau des Lillienthalplatzes im April 2019 fertig ist, soll eine Sanierung der Gebäude erfolgen.

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article214435753/Flughafen-Geschaeftsfuehrer-Wir-lassen-den-Fluglaerm-analysieren.html

https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article214433145/Flughafen-Chef-Der-Abwaertstrend-ist-gestoppt.html

Braunschweiger
12.09.18, 20:25
Das ist wirklich ein Unding, wenn man das liest!

Da hat Braunschweig schon einen eigenen Flughafen vor der Haustür mit bester Piste und eigener Autobahnausfahrt und dann darf ihn der Bürger bis auf eingeschränkte, pauschalisierte Urlaubsreisen nicht nutzen. Die Braunschweigerin oder der Braunschweiger müssen sich gezwungenermaßen in das Auto oder den Zug setzen und weite Anfahrten zu den nächsten Flughäfen wie Hamburg Fuhlsbüttel oder Berlin (Tegel/Schönefeld) in Kauf nehmen. Das sind je nach Verkehrslage (die A2 haben wir bereits ausführlich zu Sicherheitslage / Staugefahr diskutiert und die Zugverbindung in Richtung Norden exisitiert im Grunde nicht - bis auf den Bummelzug mit Umstieg in Uelzen) ca. 3 Stunden.



In Sachen Luftverkehr steckt Braunschweig in tiefster Provinzlandschaft.


Hannover Flughafen ist in der Analyse ausgenommen, da es dort zwar ein größeres Angebot gibt, aber zusammengefasst Pauschalflüge abdeckt und Umsteigeverbindungen zu Drehkreuzen, u.a. Frankfurt/M, anbietet.

Tarsis
13.09.18, 01:53
Du bist auch einfach nicht WILLENS dich mit der Materie zu befassen und schreibst einen gequirlten Unsinn in völliger Unkenntnis der Sachlage daher, der jedweder Beschreibung spottet !!!

Zum wiederholten male : Der Flughafen BS ist ein nahezu reiner FORSCHUNGSFLUGHAFEN !!! Und zwar von einem Rang der europaweit oder gar in der Welt seinesgleichen sucht und Maßstäbe setzt in Sachen Forschung in der Luftverkehrstechnik und Elektronik und zu dem ein Forschungscluster in Kooperation mit der TU-BS VW und anderen was die Mobilität von Morgen angeht.

Der Flughafen wird allenfalls für wenige Charterflüge und den Geschäftsflugverkehr von VW als Passagierflughafen genutzt!

Der Flughafen ist nur kurze Zeit vor dem 2. Weltkrieg als Passagierflughafen gedacht gewesen und danach auch politisch nicht als solcher gewollt gewesen mit Hinblick auf die Ansiedlung der DLR etc. Er wäre als solcher auch nicht wirtschaftlich zu betreiben, da Hannover dieses für unsere Region hervorragend erfüllt und Hamburg Leipzig Berlin in weniger als zwei Stunden per Bahn ebenso hervorragend angebunden sind !

Was Flughäfen passiert, welche man künstlich versucht als Ferien- und Frachtflughafen großspurig mit Milionen an Fördergeldern aufzuplustern sieht man in Hahn und Lüneburg! Das Thema hatten wir aber schon des öfteren!

Lerneffekt ??

Mal abgesehen davon, das BS nur eine 2300 m Landebahn hat und große Flieger hier gar nicht landen könnten, gar keine Infrastruktur für ein großes Passagieraufkommen vorhanden ist und auch nicht der Platz diese zu bauen, geschweige denn die Landebahn zu verlängern oder eine zweite zu erstelllen und das ganze auch nicht fianzierbar wäre und noch weniger refinanzierbar über das hierfür notwendige Passagiraufkommen.

Mir will auch nicht in den Kopf wieso BS tiefste Provinz ist was Anbindungen an Flughäfen angeht wenn man allein schon per Zug innerhalb von 45 Minuten in H am Gate steht und innerhalb von zwei Stunden in HH L oder B sein kann und damit international an fast alle Destinationen angebunden ist.

Aber Recherche und Hintergrundwissen sowie belastbare Fakten waren ja trotz dutzender Aufforderungen und Nachfragen noch nie deine Stärke !

Ich empfehle dringend zumindest mal den Wikipedia-Artikel über den Flughafen BS zu lesen und den von Lüneburg gleich mit - was den Hintergrund fehlgeleiteter Investitionen angeht.

Braunschweiger
13.09.18, 14:26
Meines Erachtens ist es politisch so gewollt, aber im Grunde steht für einen ausgedünnten Linienplan nichts im Wege.

Ein Anbau ist schon geplant gewesen.

Wer schreibt bitte vor, dass der Verkehrsflughafen Braunschweig ein 'Forschungsflughafen' sein soll oder besser wer verbietet Linienflüge?

Im Grunde können 'norwegian' und 'vue' am Flughafen Braunschweig Mini-Hubs eröffnen und Strecken nach London-Luton, Wien, Mallorca, Madrid....,Liste kann fortgesetzt werden, anbieten.
Wir haben schließlich auch einen steigenden Flugverkehr.




Ich frage mich zudem, wie man von BS mit dem Zug in 45 Minuten zum Gate am Hannover Flughafen kommen kann?


Hamburg Airport kann ich nicht in zwei Stunden erreichen.

Architektenkind
13.09.18, 18:28
^ Betrachten wir es mal so: In Deutschland gibt es 40 Städte über 200.000 Einwohner. Meinst Du, es hätte irgendeinen Sinn, 40 große Verkehrsflughäfen zu haben? Wohl kaum. Das wäre weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll – und es funktioniert auch nicht, wie man z.B. an Kassel-Calden (https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Kassel-Calden) sieht. Ich zitiere:

Laut einem vertraulichen Prüfbericht des Hessischen Rechnungshof wird der Flughafen bis 2024 mehr als 326 Millionen Euro öffentliche Mittel benötigen (Stand: 2017). Die Fluggastzahlen liegen weit hinter den Erwartungen, Gewerbe hat sich kaum angesiedelt. Laut Prüfbericht stünden die Kosten in keinem angemessenen Verhältnis zum erwarteten Nutzen.

Warum also in Braunschweig ein ähnliches Desaster riskieren? Damit Du Deinem Lokalpatriotismus fröhnen kannst? Kein hinreichender Grund...

Braunschweiger
14.09.18, 11:15
Vergleiche sind immer heikel, weil es letztendlich um die Gegebenheiten vor Ort geht. In unserem Fall geht es um Braunschweig und den Braunschweiger Flughafen direkt an der A2.

Nur weil andere Großstädte keine Straßenbahnen haben, müssen bei uns auch nicht die Straßenbahnen abgeschafft werden.

Mir geht es ganz besonders um die Braunschweigerinnen und Braunschweiger, denen ein breites Mobilitätsangebot zur Verfügug gestellt werden muss und dass unsere Region für die Zukunft fit gemacht wird.


Der Flugverkehr besitzt ein riesiges Potenzial in einer globalisierten Welt und es ist nicht hinzunehmen, dass Einwohner und Gäste stundenlang von einem weit entfernten Flughafen in die Region zwischen Harz und Heide chauffiert werden müssen.

Dvorak
16.09.18, 17:52
Ich habe einen Verkehrsflughafen in Braunschweig nie vermisst. Man ist schnell an mehreren großen Flughäfen, hat aber keinen Fluglärm. Ideal, kann gerne so bleiben!

Braunschweiger
16.09.18, 20:15
Das ist schön. Nach meinem Wissen existiert ein Verkehrsflughafen in Braunschweig seit dem Jahr 1936.

Es geht jetzt hier auch nicht um Einzelschicksale, sondern um das Interesse aller Braunschweigerinnen und Braunschweiger, sowie um die Attraktivität unserer Stadt hinsichtlich von Linienflügen.

In meinem Bekanntenkreis ist z.B. eine Familie, die in den Westen von Hannover zogen, weil ein Elternteil drei Mal die Woche beruflich nach London fliegen muss.

Wie man von unserer Stadt Braunschweig andere Flughäfen 'schnell' erreichen kann, ist völlig unklar...

Tarsis
17.09.18, 01:02
Wie du gerade selber sagtest : Es geht hier NICHT um Einzelschicksale ! :-))

Es gibt allenfalls eine verschwindend kleine Minderheit an Befürworten für einen großen Verkehrsflughafen in BS, es gibt keinerlei politische Unterstützung und ebenso wenig Aus der Wirtschaft !

Weder sind allein die räumlichen Optionen Vorhanden für einen derartigen Ausbau, noch die enormen finanziellen Mittel hierfür von irgend einer Seite zu bekommen, noch könnten diese jemals wieder erwirtschaftet werden, denn das hierfür notwendige Aufkommen an Passagieren ist schlicht nicht vorhanden - auch aufgrund der verkehrsgünstig gelegenen Alternativen - die rein sachlich betrachtet nun mal auch durch deine Beharrlichkeit nicht zu leugnen sind.

Einen solchen massiven Ausbau nit der von dir benannten Zielsetzung kann man nur als Irrsinn bezeichnen und Gott sei Dank ist das allen relevanten Entscheidungsträgern mehr als bewusst - besser noch : Man weiss was man am vorhandenen Flughafen nebst Forschungscluster hat und wird niemals ein derart einzigartiges, innovatives Konglomerat aus öffentlich-privat vernetzter Forschung, Entwicklung und Transfer in wirtschaftliche Projekte mit erheblichem Beitrag auch zur lokalen Wirtschaft aufs Spiel setzen !

Würdest du dich mal informieren bevor du solch faktenfreie Beiträge aus reinem Bauchgefühl heraus verfasst, dann würde uns hier einiges erspart bleiben !

Gemäß deiner Prognosen verliert BS aber auch gerade massiv den wirtschaftlichen Anschluss, hat die Stadt es versäumt Wohnbauprojekte auf den Weg zu bringe, verhindert durch Rückbau von Straßen und Parkplätzen eine vernünftige verkehrliche Erschließung der Stadt und unterstützt dies noch durch den Ausbau der Öffis, wird gerade für junge Generationen immer unattraktiver und tut nichts dagegen, verlassen wegen mangelnder Parkplätze und resultierender schlechter Erreichbarkeit sogar Einwohner die Stadt, da sie kulturelle Einrichtungen und Shoppingangebote nicht nutzen können usw.

Reale Statistiken, Studien und Verlautbarungen sowie Planungen der Stadt interessieren dich einfach nicht, weil es ja gar nicht sein kann, dass BS massiv wächst, gerade auch bei jüngeren Menschen und Familien aufgrund des überdurchschnittlichen schulischen, Bildungs, kulturellen, Freizeit-, Shoppings- und Arbeitsplatzangebotes bei vergleichsweise noch erträglichem und erheblich im Ausbau befindlichen Wohnungsangebotes !

Die Zahlen zB des AAI, der überdurchschnittliche Kaufkraftindex, Bevolkerungswachstum und große Projekte wie der Stadtbahnausbau, um nur einige wenige zu nennen, sprechen eine belegbar ganz andere und REALE Sprache, als deine Bauchgefühlsschwarzmalerei !

Probleme gibt es immer und überall und wir leben ganz sicher nicht im Paradies ! Aber verstecken brauchen wir uns hier in BS ganz gewiss nicht !

Wers mal anschauen will wie BS von Auswärtigen gesehen und bewertet wird : Ich empfehle den aktuellen Merian !

Gibts bei Graff und in der Tourist-Info Kleine Burg !

Einfach klasse !!!

BS-Exciter
17.09.18, 11:35
Ich halte diese Flughafendiskussion BS/WOB auch für absolut überflüssig. Aber für absolut wichtig halte ich eine bessere Anbindung Braunschweigs an den Flughafen Hannover. Ich frage mich, warum es keine S-Bahn (oder wie immer man es nennen mag) gibt:


WOB --> BS HBF --> PE --> H-HBF --> H-Flughafen


Das ganze im 30-Minuten-Takt und man ist von BS HBF in Hannover am Flughafen in einer guten 3/4-Stunde und auch sonst könnte die S-Bahn nützlich sein. Leider wird immer noch in regionalen Grenzen gedacht....

Dvorak
17.09.18, 13:14
@Tarsis:
Lass gut sein, bringt nix.

@Exciter:
Ohne meine Eisenbahn-Kolelgen zu fragen, vermute ich, dass es maßgeblich an der Kapazität der Bahnstrecke BS-Lehrte liegt. Diese wird auch nach vollständiger Realisierung des Bundesverkehrswegeplans eine von wenigen Engstellen im Bahnnetz bleiben. Ich kann auch mit einem ordentlichen Umstieg am HBf hannover leben, wenn die Resiezeit i.O. ist. Ca. 1 Stunde Fahrtzeit finde ich ok, viel schneller ist man mit dem Auto inkl Parkplatzsuche auch nicht.

BS-Exciter
17.09.18, 13:55
^

Umsteigen ist oft schon leider die erste Hemmschwelle, da es gefühlt länger dauert. Und mit Koffern raus aus dem Zug auf Gleis 10 und dann vielleicht rüber zu Gleis 1? Wir sind leider eine verwöhnte, bequeme Gesellschaft. Es ist auch eine Art Werbung, wenn ich in BS am HBF auf einem Gleis stehe und warte auf meinen Zug nach Frankfurt z.B. und sehe dann, dass vorher ein Zug einfährt mit dem Ziel Flughafen Hannover Langenhagen.
Es wird auch kein Problem in Lehre geben, denn ab November sollen die Regionalzüge zwischen BS und H sowieso alle 30 min. fahren. Diese einfach bis Langenhagen verlängern und "S-Bahn" nennen...

Braunschweiger
17.09.18, 21:01
Ganz genau, es soll um das Interesse möglichst aller gehen und vor allem die Nutzungsmöglichkeit für viele Menschen von nah und fern darstellen. Es ist unverständlich, warum sich einige so sträuben - sie müssen davon ja nicht gebrauch machen.



Es geht um mehr Angebot, mehr Flexibilität und viel Zeitersparnis zu überschaubaren Kosten.


Ein neues Abfertigungsterminal war sowieso geplant.

Die langen Entfernungen zu anderen Flughäfen sind unattraktiv und kein Standortvorteil für unsere Stadt und die gesamte Region.

Tarsis
17.09.18, 21:45
Die überschaubaren Kosten für Ausbau der Startbahnen in ein Naturschutzgebiet nebst Ausgleichsmaßnahmen und erweiterten Lärmschutz, Kauf von massiven Geländeflächen, Planung und Bau der Infrastruktur nebst (Nahverkehrs-) Anbindung und Dingen wie Flughafenfeuerwehr, Sicherheits- und Überwachungstechnik, Brandschutz und Gebäudetechnik was nahezu alles kpl. neu aus dem Boden gestampft und finanziert werden müsste. Und das ist ja nur die Spitze des Eisberges...

Ich bin gespannt auf deine fundierten Angaben zu den Kosten des Ausbaus zu einem entsprechend dimensionierten Passagierflughafen - und vor allem wer eine so überaus aufwändige Untersuchung finanziert und erstellt hat !

MiaSanMia
17.09.18, 22:05
Nur am Rande:

Vom Südwesten Münchens zum FJS braucht man mit dem ÖPNV im Schnitt auch gute 1 1/2 Stunden. Von London Heathrow brauche ich gar nicht anfangen...

Völliger Unsinn in Braunschweig einen Passagierflughafen einzurichten, die Steuergelder können in der wachsenden Stadt / der Region sinnvoller eingesetzt werden, ein regulärer Betrieb könnte zudem dem Forschungszweck des Flughafens in die Quere kommen.

Dvorak
18.09.18, 14:03
Ja, es geht um das interesse aller. Das sind aber mehr Menschen, als in Braunschweig wohnen. Ich kann nicht erkennen, welche Verbesserung es in der Breite geben würde, wenn Flüge von Hannover nach Brausnchweig verlegt würden. Man zöge Füge von einem gut erreichbaren, internationalen Flughafen auf ein Pampa-Rollfeld ohne jedwede Infrastruktur.

Die Züge nach Hannover fahren heute schon alle 30min, aber nicht den ganzen Tag, sondern nur in der Hauptverkehrszeit. Die Verstärkerfahrten, die es heute schon gibt, kommen immer x:40 in Hannover an und fahren x:44 in Hannover wieder ab. Klar, die können auch durchfahren, also zumindest theoretisch. Dafür braucht man, anders als bei der Taktverdichtung die demnächst kommen soll, einen kompletten, neuen Zug, weil 4min wohl kaum reichen werden, damit der Zug wieder pünktlich am Hbf ist. Der muss so groß sein, wie die Züge die heute auf der Strecke fahren, also so um die 600 Gäste fassen können. Der kostet schon ein paar Millionen. Ich bezweifle ganz stark, dass hier Nutzen und Kosten in einem zufriedenstellenden Verhältnis stehen würden. Insbesondere, weil man einen Parallelverkehr zur S-Bahn schafft, dort also wieder Fahrgäste abfischt.

Braunschweiger
18.09.18, 21:27
Es ist nicht hinzunehmen am Status Quo zu kleben.

Anstatt hier eine "Aus Prinzip dagegen - Mentalität" einzunehmen, ist es schon mal positiv an eine Verbesserung des Nahverkehrs zu denken.

Wir wollen uns schließlich weiterentwickeln!



Die Infrastruktur am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg (BWE) ist gegeben.
Schon heute starten Charterflüge zu Ferienzielen am Mittelmeer, weil es bequem und angenehm ist.


Somit kann sich eine neue Fluggesellschaft ansiedeln lassen, beispielsweise. vue, norwegian etc. und wenige Strecken ab BWE zu ausgewählten nationalen und internationalen Zielen anbieten.


Es wird keinem weh tun, aber vielen Menschen - nicht nur im Braunschweiger Land - die Pendelei vereinfachen.

Tarsis
18.09.18, 22:11
Die Infrastruktur ist NICHT gegeben und ist gerade ausreichend das bißchen an Fluggästen abzufertigen, was dort unter „ferner liefen“ als Ferienfluggast stattfindet.

Um in den Dimensionen wie du es wünschst Paasagierverkehr abwickeln zu können MUSS quasi ein kompletter Flughafen samt Infrastruktur von Beginn an neu geplant, errichtet und ausgestattet werden ! Es gibt weder Gebäude noch technische Ausstattung etc. um täglich Tausende Passagiere hier durchzuschleusen - offenbar hast du nicht die geringste Ahnung awovon du da eigentlich redest !

Aus Prinzip dagegen ist hier bisher niemand gewesen - alle haben mehr als stichhaltige Argumente vorgebracht die auf Kenntnisse der Materie schliessen lassen und sogar Quellen nennen.

Einzig du hälst stringend daran fest, dass BS einen großen Passagierflughafen benötigt - ohne aber trotz mehrfacher Aufforderung die Quelle für deine Behauptung aufzuzeigen, dass der Aufwand dafür relativ gering wäre und auch benennst du nicht wohin dann der Forschungsflughafen mit seinem Mobilitäscluster und den angesiedelten Unternehmen aus Industrie und Forschung ausweichen soll, was allgemein das Schicksal dieser einmaligen Institution angeht und wie die dann verlorenen Jobs und das know how für die Region ersetzt werden sollen!

Denn klar ist : Für beides parallel ist KEIN Platz ! Die Flächen zur Ansiedlung neuen Gewerbes und weiterer Institutionen wird absehbar knapp und wäre für einen Flughafen deine Vorstellung schlichtweg nicht vorhanden.

Braunschweiger
19.09.18, 10:42
Der letzte Beitrag bringt uns nicht weiter, denn darin geht es erneut um den Status Quo. Die Meinung "alles bleibt beim Alten" wird zur Kenntnis genommen, ist aber nicht zielführend.

Zur Beruhigung: Es muss kein komplett neuer Flughafen errichtet werden.
Von einem großen Passagierflughafen ist auch gar keine Rede.


Ziel ist und bleibt die schon jetzt angestrebte Symbiose.

Auch die angesiedelten Forschungseinrichtungen am BWE sollen sich weiterentwickeln können.


Es geht doch um den Blick in die Zukunft!


Die Idee über eine S-Bahn Anbindung in Richtung Hannover Langenhagen ist spannend; oder auch eine Straßenbahnverbindung zum Braunschweiger Flughafen.

BS-Exciter
19.09.18, 11:48
Die Idee über eine S-Bahn Anbindung in Richtung Hannover Langenhagen ist spannend; oder auch eine Straßenbahnverbindung zum Braunschweiger Flughafen.

Klar, aber nicht auf Grund des Flughafens sondern der vielen Arbeitsplätze dort. Wäre sicherlich nett. Vielleicht kann man in 20-30 Jahren ja die Campusbahn in die Richtung verlängern.... aber in 20-30 Jahren ist unsere Mobilität eh eine andere... wer braucht dann noch Straßen ;)
(und Straßenbahnen schon gar nicht mehr).
Der Flughafen wird schon für Tourismusflüge verwendet (www.fliege-ab-Braunschweig.de (http://www.fliege-ab-Braunschweig.de)) und in diesem Ausmaß sollte es auch mehr als genug sein.

Dvorak
19.09.18, 12:05
Die Infrastruktur am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg (BWE) ist gegeben.
Schon heute starten Charterflüge zu Ferienzielen am Mittelmeer, weil es bequem und angenehm ist.

Du hast Recht. Es geht, die Infrastruktur ist gegeben, zusätzliche Flüge können angeboten werden. Jetzt zieh doch bitte los, und finde eine Airline, die diese Marktlücke schließt. In einem Architektur-Forum mach eine Diskussion um die Ansiedlung einer Airline keinen Sinn, wenn, wie Du ja beschreibst, die infrastruktur bereits besteht.

Ich bitte um Bericht.

BS-Exciter
19.09.18, 12:30
Klar, aber nicht auf Grund des Flughafens sondern der vielen Arbeitsplätze dort. Wäre sicherlich nett. Vielleicht kann man in 20-30 Jahren ja die Campusbahn in die Richtung verlängern.... aber in 20-30 Jahren ist unsere Mobilität eh eine andere... wer braucht dann noch Straßen ;)
(und Straßenbahnen schon gar nicht mehr).
Der Flughafen wird schon für Tourismusflüge verwendet (www.fliegen-ab-Braunschweig.de (http://www.fliegen-ab-Braunschweig.de)) und in diesem Ausmaß sollte es auch mehr als genug sein.



Edit: Schreibfehler im Link korrigiert :)

Silesia
20.09.18, 22:55
Braunschweiger, du verrennst dich da etwas mit deinen Ideen und Forderungen. Ich sehe da die Notwendigkeit von einem solchen Ausbau auch überhaupt nicht und die überwältigende Mehrheit der Einwohner in Stadt und Region sicher auch nicht. Und das sicher über alle beruflichen und gesellschaftlichen Schichten, sowie Parteigrenzen, hinweg. Wie hier schon mehrfach von den Kollegen ausgeführt, wäre es eine ökonomische Absurdität epischen Ausmaßes.
Du hängst dich auch ziemlich an den Anbindungen der benachbarten Flughäfen auf, deren Erreichbarkeit völlig ausreichend ist, wenn auch nicht ohne Verbesserungsbedarf. Du verknüpfst hier natürlich auch Dinge miteinander, die du in anderen threads thematisierst, um Dingen quasi über Kreuz Nachdruck zu verleihen. So bedrückend wie du es darstellst, sehe ich die Situation nicht in Braunschweig. So optimistisch wie ich es hier schon gelesen habe, jedoch auch nicht.
Für die Flüge die in BWE abgewickelt werden und für die er vorgehalten wird, ist er gut ausgestattet. In gewissem Maß könnte man ja auch wachsen, aber dafür braucht es eine gewisse "echte" Nachfrage und einen Anbieter der dies wirtschaftlich durchführen könnte. Beides sehe ich im nötigen Umfang nicht. Es würde auch keinen Sinn machen eine künstliche Nachfrage zu schaffen durch 19,99 Flüge in die Pampa. Noch weniger würde es Sinn machen, wie in anderen Regionalflughäfen schon geschehen, etwa Ryanair anzulocken und jedes Jahr nur siebenstellig drauf zu zahlen, allein für den Betrieb. Jedem der auf Malle oder nach Florenz will, sind Hannover, Hamburg und Berlin absolut zuzumuten! Die Distanzen in Deutschland zu Flughäfen, die gängige Ziele in Fülle anbieten, sind überwiegend sehr gering.

Viel wichtiger wäre es Braunschweig wieder an der Schiene zurück auf die Landkarte zu holen. Hier versagt die lokale Politik seit 30-40 Jahren auf ganzer Linie. Mittlerweile fahren am Braunschweiger Hbf fast nur noch Bummelzüge, auch wenn der Name manchmal was anderes vorgaukelt. Man kann jetzt zwar öfter nach Goslar fahren, aber wehe man will mal ganz raus.
Man hat sich langsam aber sicher abhängen lassen. Man baute die Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg an Braunschweig vorbei. Höchstwahrscheinlich würde man das heute auch tun, aus guten Gründen. Man hätte damals aber wenigstens mehr raus schlagen können für sich. Bis vor wenigen Jahren ging es noch eingleisig zwischen Hildesheim und Braunschweig. Hier hätte man stur auf die Zweigleisigkeit pochen müssen nach Inbetriebnahme der NBS, koste es was es wolle. Stattdessen war bummeln angesagt. Ein Raunen ging durch jeden ICE, wenn man Göttingen passierte und Richtung Berlin abzweigte. Aber auch das ist ja heute vorbei. Züge aus dem Süden fahren jetzt regelmäßig über Erfurt nach Berlin. Klar, war ja alles so geplant. Nur halt, wie immer, an Braunschweig vorbei geplant. Obwohl ja auch Braunschweig toll gelegen ist. Der Hbf wurde mal extra weiter raus verlegt.
Später kam dann die Schnellfahrstrecke Hannover-Berlin. Und auch hier, die Weddeler Schleife eingleisig. Bis heute natürlich. Braunschweig wird umringt von Schnellfahrstrecken, ist aber per eingleisige Stumpen daran angeschlossen. Politisches Versagen auf ganzer Linie, über Jahrzehnte nun. Ein Glück gibt es die A2 bereits. Würde man sie heute planen, würde sie nördlich von Gifhorn, irgendwo bei Wittingen, an Braunschweig vorbeiführen und per einspuriger Schotterpiste an die Stadt angeschlossen, während die Politik feierlich applaudiert.
Das wäre jetzt viel wichtiger als die künstliche Problematik bezüglich Flughafen, meine ich.