PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bohlweg


Dvorak
17.09.06, 09:06
Ich schreibe Bohlweg, damit man nicht bei jedem kleinen Haus wieder einen Thread anfangen muss.
Artikel im braunschweiger Blatt zur Schlosspassage (http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/5881016)
Der Eingangsbereich zur Passage gehört Friedrich Knapp, dem Käufer des Flebbe-Hauses. Dieser Eingang soll auch saniert werden. Im Gespräch war der Neubau für eine Bank.

Dreht es sich dabei um die Sparkasse am Bohlweg? Vielleicht weis ja jemand anderes Genaueres.

ibuinn
17.09.06, 09:55
Die Sanierung begrüße ich sehr. Ich habe die Passage, erst bei der Eröffnung des Woolworth-Hauses zum ersten Mal betreten. Und war es sogleich auch.

Schade finde ich allerdings, so hört es sich ja wohl an, dass die Gebäude nicht aufgestockt werden.

Ich kann die vielen Behelfsbauten-Überbleibsel in Braunschweig, vorallem gerade an diversen prominenten Stellen in der Stadt, nicht mehr sehen.

So gut es sicher für diese Orte ist, wie jetzt auch die Schlosspassage, saniert zu werden, so wenig finde ich die Flachbauten attraktiv, und für eine Großstadtpassage ungeeingnet... Braunschweig ist doch Großstadt, oder? ;)

Irgendwo habe ich es auch munkeln gehört, dass die beiden Durchgänge in der südlichen Bebauung des Steinwegs saniert bzw. aufgewertet werden sollen. Ist da überhaupt was Wahres dran?

Dvorak
20.09.06, 16:28
Wolfsburg ist doch auch Großstadt. Und BS hat dazu noch all die Großstädtischen Sachen wie... hmmmm. und... öhh... naja...wie ...die ganzen...ja... Gebäude zum Beispiel. Und was man sonst noch so braucht. Ein Hochhausviertel ohne Hochhäuser. Eine Autobahn mit Anfang und Ende, aber ohne Abfahrt dazwischen. Und natürlich ein halbes Dutzend Rathäuser. Damit man bürokratisch die Bürokratie der Verwaltung der Bürokraten bürokratisieren kann. Und als nächstes wird dann die Rigionalbahn in Großstadtbahn umgetauft.

Wäre die Sanierung dieser beiden Durchgänge denn interessant.

Mich kotz eigentlich nur eine Baulücke richtig an. Die jenige, die man sieht, wenn man von der Burg über die Strasse vor der Burg läuft. Direkt am ende dieses historischen Ensembles steht dann diese plastik Würstchenbude.

ibuinn
23.09.06, 01:42
^

Stadtpassage... in Orndung?

... Flachbauten kann ich dennoch nicht sehen. Bitte mehr als zwei Etagen. Die Würstchenbude ist defintiv ein "ich senke den Kopf und schaue einfach nicht hin"-Flachbau. Prima finde ich aber auch den am Marstall im Sichtfeld des Ruhfäutchenplatzes.

Und ja, diese Passagen ermöglichten neue Wege als die Hauptwege entlang der Hauptstraßen. Just als Durchtritt. Momentan traue ich mich da nicht durch, weil ich denke, dass sie zu Privatgrundstücken gehören.

Dvorak
23.09.06, 12:07
Der am Ruhfäutchenplatz steht bald leer, weil der Künstlerbedarf Insolvenz angemaldet hat. Vielleicht tut sich da dann ja mal was.
Ansonsten sollten noch das Döner Dreick, und ich glaube ein Gebäude im Kattreppeln in keinem Touie-Führer fehlen.
Da gab es mal einen tollen Vorschlag im Rahmen der Kulturbewerbung.

Dvorak
27.10.06, 09:18
Fortsetzung aus dem schoss-Thread:

Budde ist ja garnicht das einzige Billig-"Kaufhaus". Nicht alles was Schloss heist ist auch Schloss. So auch die "Schloss-Apotheke", oder "Schloss"-Apotheke, oder auch Schloss-"Apotheke". Die ist auch nur ein Ramschladen. Am Bohlweg richtung Damm gibt es auch noch mindestens einen weiteren. Diese Ramschmeile (offiziell ja Bohlweg-Bouleward) zieht sich dann in den Damm hinein. Budde ist da noch der beste Laden, weil da der ganze Schrott nicht sooo penetrant in meinem Fussweg steht.

In der Schlosspassage will der Musikladen seine zwei Geschäfte zusammenlegen. Ich würde vermuten, dass dann der im südlichen Teil wegfällt, da man sich da kaum umdrehen kann. Mehr weis ich auch nicht.

Außer dem Schlosscarree entsteht an der Hagenbrücke (4?) in dem Großen Krämerbau ein Ärztezentrum. Da waren aber schon vorher mehrere Ärzte drin. Es entsteht also keine zusätzliche Konkurrenz.
In der Zeitung stand zum Schlosscarree, dass xx% Ärzte seien. Ist schon etwas her, und ich weiß weder wie viele Ärzte da rein sollen, noch welche, es schien aber so, als stünden die Mieter schon fest. Sonst hätte man sich wohl nicht so festgelegt.

Gerüst am Bohlweg? Genauer vielleicht? Gegenüber dem Rathaus, oder dem Schloss gegenüber.

Hieß es nicht, ins Flebbe-Haus solle wirklich ein New Yorker, oder war das nur eine Ente? Ist mir eh egal. New Yorker hat sowieso nur abartig hässliche Sachen, und alle Leute die da reingehen sehen gleich aus. Und ich meine nicht gleich gut.

Tarsis
27.10.06, 15:25
Habe mir das alles ebn einmal durchgelesen und kann so einiges beitragen !

Bei der geplanten Bank am Eingang der Schloss-Passage handelt es sich um die Volksbank Wolfsburg-Gifhorn, die das Grundstück erworben hat und dort bauen möchte. Seitdem das aber publiziert wurde hat man davon nichts mehr gehört !

@ Dvorak : Wenn du mit Plastik-Würstchenbude das Fichtelmann-Gebäude meinst so steht dem Ausbau des Grundstückes ein gewichtiger Grund entgegen : Es handelt sich um einen massiven Stahlbetonbunker, der leider mitten in die Stadt gepflanzt wurde ! Und so richtig hat keiner Lust diesen abzureissen und dort etwas Anständiges hinzubauen ! Das würde leider enorme Kosten verursachen. . .

@ Dvorak + ibuinn : Das Döner-Dreieck ist brüchtigt in der Stadt und vor allem auch unserem Stadtbaurat ein massiver Dorn im Auge. Aber das Grundstück ist in privater Hand und der Besitzer lebt in den USA und hat absolut kein INteresse daran dort etwas zu ändern ! Fertig ist die Kiste ! Diese Ecke war ja auch Thema des Workshops aus ANlass der Kulturhauptstadtbewerbung. Die Projekte wurden auch in einem Buch vorgestelt. ( habe ich auch *g* )

Kattrepeln . . . na ja . . die beiden Flachbauten neben Nordsee - nicht schön ! In privater Hand, kein städtischer EInfluss möglich. Selbers Spiel. *nerv*

Ach Ruhfäutchenplatz ist dabei gewesen beim Workshop - und auch bei Ackers im städtebaulichen Gutachten. Ich glaube kaum, dass der bisherige Nutzer auch der Inhaber des Grundstückes ist. Daher wird sichd a auch nichts tun. Nur ein neur Mieter wird gesucht werden.

Leider leider leider . . .

Wobei der dringlichste Handlungsbedarf mit weitem Abstand an der Döner-Ecke besteht ! Sieht aus wie frisch zerbombt die Ecke . . ein Elend ! Und das wo gegenüber das ehemalige Capitol doch solch ein absolutes Schmuckstück geworden ist ! Wirklich eines meiner liebsten Gebäude . .


Gegenfrage @ ibuinn : Was ist mit Durchgängen in der südlichen Bebauung des Steinwegs gemeint ? Falls du den Baublock Ritterbunnen / Bohlweg / Steinweg meinst so wird dieser komplett saniert. Andere Projekte sind mir in bezug auf den Steinweg nicht bekannt !

ibuinn
28.10.06, 15:16
Nach diesen Infos zu den Behelfsbauten kann ich nur noch still in der Ecke sitzen und :Heuler:

Nein Tarsis, ich meine die vier Gebäude entlang des Steinwegs, die sich an den Grauen Klotz anschließen und die Flachbebauung als Vorbau am Steinweg haben, hinten zum ECE hin aber im Grün versinken. Zwischen diesen gibt es Druchgänge vom Steinweg und dem ECE. Ich weiß aber nicht, ob diese öffentlich sind. Sie laden nicht zum Durchtreten ein. Wollen es wohl auch gar nicht.

Tarsis
28.10.06, 16:43
@ ibuinn : Jetzt ahne ich etwas ! Du meinst die vier langen Wohngebaäude QUER zum Steinweg die an ECE verkauft wurden ! Habe immer gegrübelt wegen des ENTLANG . . *g* Sorry.

Also : Diese Gebäude sind nur Ballast für ECE und gehören abolut nicht zum Geschäftsbereich dieses Konzerns. ECE hat absolut nicht vor, da etwas zu investieren sondern wird allenfalls anfallende Reparaturen finanzieren. Die Gebäude werden mit Sicherheit, wenn das Center fertiggestellt ist, wieder verkauft werden, da dann der Grund für deren Erwerb, die Anlieger-Klage wegen Unterschreitung des Mindestabstandes gegenstandslos zu machen, erfüllt ist und auch nicht wieder aufleben kann.

Diese "Vorbauten" wie du sie nennst sind die Verwirklichung eines damals als revolutionär angesehenen Konzeptes für den Wiederaufbau des Steinweges !

Keine hohen Gebäude mehr, die eine Straßenschlucht bilden und durch Verkehr und Lärm belastet sind, sondern die Gebäuderiegel quer zum Steinweg und entlang des Steinweges nur eine niedrige Bebauung mit Handels- und Gastronomienutzung !

Dies sollte auf beiden Seiten verwirklicht werden. Jedoch konnten sich nur die Eigentümer der Südseite auf den Verkauf bzw. die Umnutzung / Abriss ihrer Grundstücke und die Verwirklichung des Konzeptes einigen. Die Nordseite ist an den Verhandlungen gescheitert. Aus heutiger Sicht Gott sei Dank !

So schlecht wie es sich heute darstellt ist die Südseite aber eigentlich gar nicht. Die Wohnungen dort sind sehr beliebt und die Läden fast ausnahmslos langjährig vermietet. Das ganze Konzept der zweigeschossigen Ladenzeile krankt nur an einem Punkt : Die durchgehende und gleichartige Ladenzeile gehört alle paar Meter einem anderen Eigentümer bzw. Mieter oder Pächter. Jeder hat im Laufe der Jahre neue "Verbesserungen" und Renovierungen an der Ladenzeile vorgenommen und so ist das einheitliche Erscheinungsbild verloren gegangen und das ganze wirkt jetzt eher verkommen und einfach unzeitgemäß schlecht.

Wenn man dort alle Inhaber und verantwortlichen Personen an einen Tisch bekommen würde, um das Einheitliche wiederherzustellen nit einheitlichen Dachtraufhöhen ohne Sprüngen und einheitlicher Fensterfront und Form wäre sehr viel gewonnen ! Vor allem wenn man die Stirnseiten der Wohnriegel bis an den Steinweg heranziehen würde - quasi über die Flachbebauung. Dies ist jedenfalls ein Vorschlag im städtebaulichen Gutachten von Ackers ( Vielfalt als Qualität : Integration der Einzelhandeslbereiche - http://www.braunschweig.de/stadtplanung_bauen_wohnen/stadtplanung/ece/integra.html )

Das wäre eher ein Gewinn für Braunschweig als noch eine Neubauzeile dahinzuklotzen und das Alte abzureissen. Wenn sie eine Zeile mit dem Stil der 50er Jahre im neuen Glanze erstrahlt -das hätte in meinen AUgen durchaus was und würde dem Steinweg ein fantastisches Alleinstellungsmerkmal geben. Allein schon Aufgrund der Dimension. ;-))

ibuinn
28.10.06, 20:13
Die Argumente für den Missstand (wirklich drei s?) sehe ich genau so. Nicht die Bebauung an sich (mit Ausnahme des grauen Klotzes), sondern der jetzige Zustand macht es schlimm. Eine weitere Ausnahme sehe ich allerdings schon an der Ecke Steinweg/Ritterbrunnen. Dort gehörte für mich ein weiterere Riegel über die bestehende Bebauung hin, um die Wilhelmstraße besser zu kennzeichnen und den Übergang vom ECE städtischer werden zu lassen. Ich hätte an dieser Stelle gar nichts gegen eine gewisser Straßenschlucht, die durch die flache Vorbebauung vermindert würde. Übrigens sagt mir das Styling des Frisörladens, in den der LKW hinein gerauscht ist, am meisten zu. Dies als Gestaltungskonzept für die gesamte Zeile...? Fände ich sehr ansprechend.

Weißt Du etwas über mögliche Kaufinteressenten für die Wohngebäude, die QUER ;) zur Straße stehen? Die Allianz wird die Gebäude wohl kaum zurück kaufen?

Tarsis
28.10.06, 23:59
Die Ergänzung der Blöcke durch einen vierten wird ebenfalls von Ackers im oben genannten Gutachten empfohlen und das halte ich auch für sehr wichtig !

Mit der Ergänzung der Bebauung kann man dann gleich in der Wilhelmstraße weiter machen und die Baulücke vor dem Parkhaus auf der rechten Seite schließen und links die Bebauungslinie der historischen Linie annähern. Warum in BS die öffentlichen Bauten immer die alten Linien negieren mussten während die Umgebung das eben nicht tat wird mir immer ein Rätsel bleiben ! Das Finanzamt BS-Altewiekring ist eines der schlimmsten Beispiele - die Wilhelmstraße steht dem nicht viel nach.

Was den Steinweg angeht - wäre ich für eine dem Original der 50er Jahre angenäherte Fassung der Gestaltung.

Was Kaufinteressenten angeht . . .keine Ahnung.

ibuinn
29.10.06, 09:58
Das sehe ich auch so. Ein sich integrierender Neubau, der eben Bezug zu den bestehenden Häusern aufnimmt...

ibuinn
11.06.07, 16:58
Das Flebbehaus an der Kreuzung Bohlweg/Damm ist fertig umgebaut. Habe ich zufällig am Wochenende endeckt. Was vorher dunkel und grau war ist nun weiß/cremefarbend. Sieht freundlicher aus.

http://img178.imageshack.us/img178/5264/img1300zi1.jpg
http://img475.imageshack.us/img475/7127/img1301pb3.jpg

Dvorak
15.06.07, 07:16
Der Eingangsbereich wurde beim Umbau regelrecht frevelhaft verschandelt. Anstatt der früheren, nicht originalen, gebogenen Eisenträger, die extrem dynamisch wirkten und die kubische Form des Gebäudes ein wenig kontrastierten, wurde eine einfache Kiste gesetzt. Leider hab ich kein Foto vom alten Zustand, nur eins von der neuen Kiste, sonst könnte ich das hier mal rein stellen. Die mit kleinen Fliesen verkleideten Stützen wurden einfach verputzt, was mir nicht gefält, weils einfach so schnöde langweilig unfd billig wirkt. Mir gefällt das so gar nicht. Gut, dass das ein Frauenladen ist.

Tarsis
20.06.07, 05:52
Dem kann ich so nicht zustimmen - die Fliesen an den Säulen entstammen einem späteren Umbau und sind soweit ich weiss nciht von Krämer - mit den verputzen Säulen und den hellen Elementen der Vorhangfassade wirkt der Bau wie aus einem Guss. Was den Eingangsbereich angeht kan man geteilter Meinung sein - wirklich gefallen tut er mir auch nicht. Da war der alte Eingang origineller. Aber man kann nicht alles haben !

Nach der Sanierung ist das Gebäude in meinen Augen ein echter Blickfang an der Ecke und ein durchaus würdiger Bau und Vertreter für den "neuen" Bohlweg. Wenn es in der Qualität weitergehen sollte können wir durchaus zufrieden sein !

Man darf auf den Entwurf für die Bank zwei Häuser weiter gespannt sein.

Dvorak
28.09.07, 10:17
Eine Baulücke am Bohlweg wird nun bald mit der Sparkasse (?) aufgefüllt. Die Baumaßnahme findet wohl parallel zur Schlosspassagensanierung statt. Der Entwurf für die Sparkasse ist leider nur von hinten zu sehen (http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/7353206).

Tarsis
03.10.07, 16:51
Die Baurbeiten bzw. Abrissarbeiten sollen ja noch im Oktober starten. Da ich dort gleich um die Ecke wohne werde ich dort sicher mal die Tage schauen was sich so tut.

Dabei kann man ja auch dann gleich mal den Neubau am Damm begutachten. Der Abriss gegenüber den beiden Neubauten ist ja aus heiterem Himmel geschehen und war mir völlig entgangen. Wenn sie doch das Gebäude rechts daneben nur gleich mit abgerissen hätten ! Und das zum Bohlweg gelegene Gebäude mit dem Metropol und den hässlichen Quadern in türkis an der Fassade ebenso !

*seufz*

Aber immerhin scheint sich nach wie vor viel zu tun in baulicher Hinsicht . Hoffen wir, dass es so weitergeht und sich dann auch am Bohlweg weiter etwas tun wird.

Ich denke in fünf Jahren wird es dort schon ganz anders aussehen !

Dvorak
09.10.07, 23:36
Beim Abriss am Damm hat man sogar Phosphor gefunden, war aber keine Bombe.

Das Gebäude in weiß-türkis ist wohl von Friedrich-Wilhelm Krämer inspiriert. Der hatte mal einen sehr schnittigen Entwurf gemacht, der leider nicht realisiert wurde. Immerhin ist es ein kleines Hochhaus, ein niedrigerer Bau würde den Schlossplatz nach süden noch weiter zerreißen. Ein etwas höherer Neubau hätte aber wrklich was.

Der Abriss für die Sparkasse hat jetzt begonnen.
http://img105.imageshack.us/img105/7307/dsc0729vu5.jpg
*strahl* *freu* *lach*

Dvorak
25.10.07, 15:30
Prof. Wagner vom Entwerfen B-Institut und Ackers vom Städtebau haben jett einen studentischen Ideenwettbewerb ausgelobt.
Dabei geht es um Möglichkeiten der Umgestaltung des Bereiches zwischen Platz der deutschen Einheit und Schlossplatz.

Hier nochmal der Artikel aus der B"Z" (http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/7474048) und die BauNetz-Meldung (http://www.baunetz.de/arch/auslobungen/?wb_id=107196&source=nl).

Tarsis
28.10.07, 02:48
Leider haben wir von diesem Wettbewerb nicht viel zu erwarten !

Er hat nichts mit konkreten Realisierungsvorschlägen oder irgendwas mit den betroffenen Eigentümern zu tun, sondern soll lediglich Denkanstösse geben.

Letztlich also nur eine hilflose Geste um am Bohlweg etwas In Bewegung zu bringen.

Das Einzige was sich dort aber bewegt sind die BAgger an der Sparkasse. Der Abriss ist bereits vollendet und es klafft eine deutliche Lücke.

Dvorak
03.11.07, 08:12
Konkrete Realisiernugen muss man natürlich nicht erwarten, das ist ja logisch. Bei dem Wettbewerb geht es aber auch um Fassadengestaltung, das kann schon recht interessant werden. Diese Denkanstöße waren der Stadt schon öfters willkommene Anregungen, und haben auch schon das ein oder andere bewegt.
Die Ergebnisse, die Reaktion der Stadt und der Öffentlichkeit kann ich jetzt schon kaum abwarten, schließlich hat das Projekt "Schloss" praktisch keine positive Anerkennung in der Studentenschaft gefunden, genauso wie der "Farbzwang".

Viel bewegen wird das nicht, aber spannend kann es allemal sein.
(Mindestens so spannend, wie der Stehgreif Bankplatz.)

tandu
20.12.08, 08:21
Neugestalltung des Bohlwegs!

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/9615152

Wow ich bin mal gespannt was daraus wird. Ich versteh den Brenner-Entwurf irgendwie nicht. Ist davon wie immer im Rathaus ein Modell? Ich versteh irgendwie eine einheitliche Fassade, aber aus was? Auch Naturstein?

Beides hat was für sich, aber bei beiden Projekten sollten die Fenster lange Fenster eingebaut werden anstatt quadratische.

Dvorak
07.01.09, 17:42
Alle Entwürfe hängen noch im Rathaus aus.

Brenner:
http://img511.imageshack.us/img511/3623/70231186cz8.jpg

Gieseler-Architekten:
http://img511.imageshack.us/img511/3268/40255915jt2.jpg

Ein Entwurf aus der engeren Auswahl:
http://img262.imageshack.us/img262/4167/24638707fp5.jpg

Rafael Malenka-Wieland:

http://img262.imageshack.us/img262/228/82624695xi6.jpg


Den Entwurf von Gieseler-Architekten mag Ich überhaupt nicht. Der passt überhaupt nicht zum Flebbe-Haus, auch wenn OB-Hoffmann das genaue Gegenteil behauptet. Attiken mit abstrahierten Balustern, Kollossalordnungen etc., das hat mit moderner Architektur nicht zu tun, schon gar nicht mit der denkmalgeschützen von Krämer. So könnte man wunderbar die Gebäude im Süden an der Oker gegenüber der VW-Halle zwischen Lessingplatz und Güldenstrasse sanieren, da passt das gar nicht. Man sieht auch schon in den Ansichten die die vom Flebbe-Haus geliefert haben, wie extrem die das Haus missinterpretiert haben.

Brenner finde Ich da schon besser, aber auch der ist mir zu steinern und kommt mir eher unpassend vor. Die Leichtigkeit und Eleganz des Flebbe-Hauses ignoriert auch der total.

Von den sehr steinernen eingereichtet Entwürfen fand Ich auch noch den auf dem dritten Bild (Name vergessen) ganz gut, und eher passend als die ersten beiden.

Mein Favorit war aber der von Rafael Malenka-Wieland! Der hat dem ganzen Block einen Rahmen verpasst und die Obersten Geschosse aneinander angepasst. Innerhalb dieses Rahmens zeigen sich die einzelnen Gebäude dann ganz verschieden und sehr schön. Da gibt es eher geschlossene Fassaden, oder ganz gläserene, einfache und mehrschichtige (http://img145.imageshack.us/img145/551/89584016do8.jpg), solche die sehr statisch sind, und andere, die sich mit der Zeit den äußeren Einflüssen (Sonne) anpassen.

Ich finde, das Prizip sollte sein, dass eine starke Bürgerschaft selbstbewusst mit eigener Architektur dem Schlossbaukörper das Gegenstück liefert. Die grundlage für eine solche Architektur gibt es am Bohlweg, allerdings nicht in Form des Schlosses, das die beiden zweitplazierten leider eher kopieren als die Architektur von Krämer und Eiermann.

Dvorak
24.05.13, 10:09
Die Baulücke Bohlweg 8/9 wird dem nächst "geschlossen". Mehr habe ich ncoh nicht erfahren.

Dvorak
24.05.13, 12:42
^

Schade, dass man das erst jetzt macht. Vor ein paar Jahren hat man die Pläne für das Baugebiet an der Schölke ausgearbeitet, dass an die Kreuzstraße anschließt, und an der Sportanlage endet. Wäre man früher auf diese Idee gekommen, hätte man alles im Zusammenhang planen können, jetzt werden es wohl zwei Hälften. Ob das positiv ist, weiß ich gerade nicht. Sportplätze sind ökologisch ja so wertvoll wie Beton, da sehe ich kein Problem. Wenn aber nur eine lockere Bebauung, einseitig über die Feldstraße erschlossen, kommt, dann hätte ich lieber die Sportplätze. Oder verwilderte Sportplätze.

Der Stadtbezirksrat fühlt sich halt übergangen, aber ein inhaltliches Nicht-Einverständnis habe ich nicht herausgelesen.

Braunschweiger
24.05.13, 21:14
das man das noch erleben darf. Endlich wird sich etwas am Bohlweg bewegen.
Finde ich richtig gut. Bleibt am Ball, um mehr zu erfahren. Hoffentlich ziehen die anderen nach. Es wird jedem klar geworden sein, dass der Schlossplatz Bedeutung hat. Daher sollten diese "Budden" gegenüber endlich annehmlich gemacht werden.

chief
28.05.13, 00:23
Hoffe auch wirklich sehr, dass es endlich losgeht am Bohlweg. Wenn dem so sein sollte, dann ist das wirklich eine sehr gute Nachricht u.a. wäre auch das Aufstocken des Gebäudes über dem Dönerladen wünschenswert.

Ich hoffe es tut sich endlich etwas. Haltet mich bitte auf dem Laufenden :) :)

-----------------
Mod: Ich habe diesen Beitrag und die vorangehenden Posts aus dem Thread "Sonstige Bauvorhaben" hierher verschoben. Beste Grüße! Ted

Braunschweiger
11.06.13, 19:16
es ging also seit 2007!! nicht weiter. Schade. Für Braunschweig u. Umland definitiv peinlich, da es einer der bedeutendsten Plätze in der Stadt ist u oft im TV übertragen wird. Eine lange Geschichte gibt es auch dazu.

Tarsis
11.06.13, 19:32
@ Braunschweiger: Was sollen eigentlich diese vielen Beiträge von dir in denen nichts Konstruktives steht, sodnern du nur nachfragst was aus diesem und jenem Projekt geworden ist oder dein Bedauern ausdrückst darüber, dass es irgendwo nicht voran geht . ..

Ich kann das nciht recht nachvollziehen ! Das geht eigentlich am Thema und dem Charakter dieses Forums vorbei ! Also entweder recherchieren wie es die meisten hier tun und dann berichten oder aber abwarten und lesen . . ;-))

Ted Mosby
12.06.13, 14:40
Hallo Braunschweiger! Dass dieser Thread so lange brach lag, bedeutet nicht, dass seit 2007 am Bohlweg nichts geschehen wäre, sondern dass der Thread nicht weiter gepflegt bzw. vergessen wurde und Infos zum Thema an anderer Stelle gepostet wurden.

Ich bemühe mich darum, die entsprechenden Beiträge zeitnah zu verschieben, sodass wir hier bald wieder einen möglichst vollständigen Überblick über das Geschehen am Bohlweg erhalten.

chief
13.06.13, 11:37
Die Umbauarbeiten an der Fassade von Mc Donalds sind abgeschlossen.
Die Fassade wurde neugegliedert und in ihrer Farbwahl verändert.
Wirkt besser.

Braunschweiger
13.06.13, 16:17
@Tarsis: Es ist vllt ein falscher Eindruck entstanden u. ich wirklich öfter nachgefragt habe, ob denn nun etwas am Bohlweg geschieht. Da aber im anderen thread über bestimmte Vorhaben berichtet worden war, interessierte ich mich sehr dafür. Bisher gab es leider keine Belege dazu. Ich fiebere wirklich bei der Bohlwegveränderung mit. Also ich bedauere es, wenn ich dich damit gestört habe! Dennoch können auch Fragen hilfreich sein und Denkanstöße geben bzw. Dinge komprimieren.

Tarsis
13.06.13, 16:59
@ Braunschweiger : Ich meinte damit nicht spezifisch den Bohlweg oder Braunschweig - ich meinte generell alle Threads und das dort wenig Konstruktives kommt von dir. Fragen Anregungen etc. sind hier immer willkommen, aber dann in einem Kontext eingeordnet und mon Recherchen begleitet . . . nichts für ungut ! ;-)

Dvorak
13.06.13, 18:38
Die Nachricht über den geplanten Schluss der Baulücke Bohlweg 8/9 entstammt der Ratsinfo. In der letzten (?) Ratssitzung wurde über Zuwendungen für die Fassade in Höhe von 10.000€ beraten/entschieden. Mehr weiß ich leider immer noch nicht, auch nicht, ob die Zuwendung noch an den Fassadenwettbewerb gekoppelt ist, da die Umsetzung dieser Planungen in meinen Augen, wegen mangelnden Interesses gescheitert ist.

chief
14.06.13, 10:14
@Dvorak: Bist du dir sicher, dass es um den Bohlweg 8/9 geht?
Weil diese Baulücke durch das Haus der Immobilie von der Volksbank bereits vor Jahren geschlossen wurde. Derzeitig befinden sich noch Baulücken am Bohlweg 3-4 (derzeit Cafe Archachon) und Bohlweg 15 (derzeit Kebabhaus)

https://www.braunschweig.de/leben/stadtplanung_bauen/stadtplanung/Fassadenabwicklung.pdf

Dvorak
14.06.13, 14:53
Stadt Braunschweig TOP
Der Oberbürgermeister Drucksache Datum
FB Stadtplanung und Umweltschutz 16093/13 26.04.2013
61.01-VW 3
Vorlage
.....
Schließung der innerstädtischen Baulücke Bohlweg 8/9
„Für die Schließung der Baulücke Bohlweg 8/9 wird ein Zuschuss nach der Richtlinie für Zuschüsse zu innerstädtischen Baulückenschließungen in Höhe von 10.000 € gewährt.“

Aus der Vorlage für den Finanzausschuss. Gleichzeitig gibt es aber eine Anlage, auf der zwei Grundstücke eingezeichnet sind, Bohlweg 8/9 (!) und das Grundstück in der Wilhelmstraße, wo jetzt das Wohnhaus entsteht. Ich weiß jetzt auch nicht so richtig, was ich davon halten soll. Entweder, die Volksbank bekommt 10.000,- € geschenkt, oder jemand hat sich verschrieben, oder .....

Braunschweiger
17.06.13, 16:22
Das Eckgebäude " Bohlweg-Waisenhausdamm" wird saniert und bekommt einen dezent gelb-schwarzen Anstrich. Die Arbeiten sind im Gange.

Braunschweiger
08.05.14, 18:48
Der Rathausanbau soll 2016 endlich saniert und aufgewertet werden. Die Fassade wird dann wohl "passend" beige.
Außerdem befürworten die meisten Braunschweiger Parteien die Bohlweg Westseite in Angriff zu nehmen und auch den "hässlichen" Kriegsbehelfbau in der nächsten Leg.periode anzugehen.
Hier die derzeitigen Zustände!

http://abload.de/img/img_6579hlkcm.jpg
Blick zum Kriegsbehelfbau

http://abload.de/img/img_6581qrka8.jpg
Der Rathausanbau

Bilder von mir

Braunschweiger
12.05.14, 18:57
http://abload.de/img/gidienuljiz.jpg

http://abload.de/img/gidienmarktidjtz.jpg

http://abload.de/img/img_6721p0jtm.jpg

http://abload.de/img/img_6719hyjvy.jpg

http://abload.de/img/bohlweg61ktc.jpg

http://abload.de/img/bohlweg2m5jsv.jpg

Bilder von mir

Braunschweiger
12.05.14, 19:01
http://abload.de/img/img_67381wjil.jpg

http://abload.de/img/steinweg0ij3f.jpg
Abzweigung Steinweg. Fassaden

Bilder von mir

Braunschweiger
12.05.14, 19:06
http://abload.de/img/img_67305oj4q.jpg

http://abload.de/img/img_67317tky6.jpg

Da lässt sich auch nichts schöreden!! Dabei würde etwas Farbe und Gestaltungsanpassung an die Nachbargebäude schon mit kleinen Mitteln viel bewirken.

Der Bohlweg wird also noch eine Weile brauchen, bis er seinem Anspruch gerecht wird.

Bilder von mir

chief
25.06.16, 23:22
Der Mc Donalds am Bohlweg schließt nach mehr als 35 Jahren. Liegt auch vielleicht daran, dass der Trend zu höherwertigen Burgern bzw. gesunder Ernährung geht. Ich bin gespannt was in dieser sehr guten Innenstadtlage genau gegenüber vom Schloß zukünftig für ein Mieter einziehen wird. Hoffentlich nimmt man einmal ein bisschen Geld in die Hand und renoviert die Fassade.

http://szene38.de/gastro/mc-donalds-filiale-am-bohlweg-schliesst/

Braunschweiger
26.06.16, 21:21
Das sehe ich genauso, Chief. Es könnte ein Neubeginn für den Bohlweg werden, wenn dort Mieterwechsel anstehen. Es ist auch nicht der einzige Laden, der dort derzeit wechselt. Am Donnerstag stand ich auf der gegenüberliegenden Seite an den Reiterstandbildern und blickte direkt in eine freie Häuserschlucht mitten zwischen den Fassaden. Schornsteine und Abzüge sind deutlich an den Rändern erkennbar. Dahinter steht ein Gebäude nur mit Mauerwerk.
Es ist kein schöner Anblick!
Hoffen wir alle, dass sich dort endlich mal etwas verbessert.

Dvorak
27.06.16, 06:57
Hoffentlich nimmt man einmal ein bisschen Geld in die Hand und renoviert die Fassade.

Sieh hier:Die Umbauarbeiten an der Fassade von Mc Donalds sind abgeschlossen.
Die Fassade wurde neugegliedert und in ihrer Farbwahl verändert.

Die werden wohl kaum alle drei Jahre die Fassade erneuern.

chief
26.09.16, 22:23
In einem Artikel in der Braunschweiger wird die Situation am Bohlweg beschrieben.

Darin zu lesen ist, dass seitdem das Schloss wiederaufgebaut wurde, die Lage am Bohlweg endgültig zur 1a Lage aufgestiegen ist. Das Mietniveau sei sehr hoch, wie hier auch schon angesprochen wurde. Pro Laden würden die Mieten z.T. bei über 20.000 Euro liegen. Kleinere Läden würden bis zu 100 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Die Besitzer seien oftmals Immobilienfonds, denen das Wohl der Stadt nicht am Herzen liegen würde. Die Läden haben z.T. die Problematik, dass:

- sie sehr schmal sind und die Schaufensterfront klein ist
- aber die Läden sehr tief sind, was zu einem hohen Mietpreis führt aber kaum Nutzungsvorteile bringt
- Geschosshöhen eher niedrig sind und die Räume dadurch z.T. dunkel wirken

http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/bohlweg-leidet-unter-hohen-mieten-id2446138.html

Silesia
26.09.16, 23:34
^

Na dann ist doch alles klar: Abriss und Neubau! Wenn die Ladenzeilen konstruktionsbedingt kaum mehr wirtschaftlich nutzbar und somit nicht mehr zeitgemäß sind, muss hier gehandelt werden! Optisch wäre schon jeder Investorenklotz im Stil unserer Zeit eine Verbesserung! Marktgerecht & architektonisch ansehnlich muss sich nicht ausschließen (auch wenn die beschriebenen Besitzverhältnisse nicht optimal sind)! Hier am Bohlweg könnte so viel möglich sein, mit dem richtigen politischen Willen! Der Kontrast zwischen Schloss und der Gegenseite ist heftig und mittlerweile schlicht eine Schande!