Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.05.07, 22:35   #9
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.802
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist allerdings eine verblüffende Lösung für ein zunächst zum Abriss vorgesehenes Hochhaus. Auszüge aus einer Pressemeldung von heute:
Der Beginn der Umbauarbeiten ist für Juni dieses Jahres geplant. Das Gebäude an der Kaiser-Wilhelm-Allee soll nach der endgültigen Räumung zunächst bis auf die Stahl- und die Deckenkonstruktionen entkernt werden. Danach wird ein transparentes und wetterbeständiges Edelstahlgewebe das Bauwerk über eine Fläche von 17.500 Quadratmetern umhüllen. Rund 3,5 Millionen LED-Leuchten werden in das Gitter eingearbeitet und machen bewegte Bilder und Lichtinszenierungen sichtbar.

Modernste Technik erlaubt auch – unabhängig von der Tageszeit – die Darstellung von zwei ca. 40 mal 40 Meter großen Darstellungen des Bayer-Kreuzes auf der Ost- und Westfassade des Gebäudes. Damit wird das Hochhaus zu einem eindrucksvollen Zeichen für die Region und kündet weithin sichtbar vom Sitz der Unternehmenszentrale von Bayer. Mit der Fertigstellung der Medienfassade soll das bestehende Bayer-Kreuz über dem Chemiepark an der B8 demontiert werden.
Bildchen:


Bilder: Bayer AG
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten