Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.12.08, 13:50   #221
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.631
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Ich finde, man sollte den Stadthafen nicht unterschätzen. Wie Rosenthal korrekt sagte, ist ohne den Stadthafen eine wassertouristische Nutzung der neu entstehenden Kanäle und Flussläufe nur schwerlich möglich. Sollte man hier noch jahrelang warten, verschenkt man entsprechendes touristisches und damit geldwertes Potential. Bis der alte Flusslauf der Elster freigelegt ist, werden noch etliche Jahre vergehen, soll bis dahin die große Freifläche vergammeln?

Das von einigen Fraktionen und leserbriefschreibenden Bürgern eingebrachte Argument, man sollte mit dem Geld eher Kindergärten bauen, ist übrigens an Lächerlichlichkeit nicht zu überbieten. Allein momentan werden folgende Kindergärten gebaut oder geplant (es sind sicherlich mehr, folgende habe ich auf Streifzügen oder in der Presse bemerkt):

- Plagwitz, Gleisstrasse (im Bau)
- Südvorstadt, Lößniger Straße (chinesisches Konzept, im Bau)
- Südvorstadt, Altenburger Straße (Altbausanierung geplant)
- Südvorstadt, Kindergarten der katholischen Gemeinde (geplant)
- Connewitz, Biedermannstrasse (im Bau)

weiterhin wurde vor kurzem die Sanierung des Kindergartens Friedrich-Bosse-Straße 19 in Möckern beendet.

Da soll noch mal einer sagen, es werde nicht in Kindergärten investiert. Und das obwohl Leipzig im Vergleich zu westdeutschen Städten shcon eine bemerkenswert hohe KiTa-Dichte hat.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten