Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.03.09, 23:24   #361
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.673
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Also ich versuch ja wirklich, nicht herumzujammern, aber wenn man sich überlegt, dass auf dem Bild zwei "besonders hochwertige" Fassadentypen zu sehen sind, wird einem schlecht.

Aber gut. Was die Verzögerung betrifft - natürlich wäre eine Nachbearbeitung gut und wichtig, da ja Teile des Konzepts durchaus ansprechend sind. Seien wir doch aber mal realistisch. Wenn es Änderungen geben wird, dann in der Form von Abstrichen. Wenn der Bau erst einmal begonnen hat, wird die Stadt alles tun, eine Investruine an der Stelle zu vermeiden und bei entsprechenden Forderungen des Investors einknicken, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Nochmal zum Thema Geschäfte am Brühl: man kann die merkliche Verkleinerung des Passantenstroms überhaupt nicht verleugnen. Hab mir das am Wochenende mal angeschaut, es ist teilweise erschreckend. Die Lizzy hat das Thema heute nochmal aufgenommen, im Artikel kommt auch der stadtentwicklungspolitische Sprecher der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Roland Queste, zu Wort und bringt es m.E. auf den Punkt: sicherlich ist die Verzögerung des Baus ein zusätzlicher Schlag für die Händler, das eigentliche Problem ist aber, dass es für die Zeit bis zur Eröffnung kein Konzept seitens der Stadt gibt, wie die traditionellen Handelslagen Hainstraße und Brühl bis zur Eröffnung des Frequenzbringers unterstützt werden können. Bereits in der Stellungnahme der Fraktion zur potentiellen Ansiedlung eines Handelszentrums am Brühl vom März 2007 habe die Fraktion, damals insbesondere mit Bezug auf die Hainstraße, auf das Problem aufmerksam gemacht, dass selbst bei einer erfolgreichen Realisierung der neuen Brühlbebauung in der Zeit bis dahin angrenzende Bereiche schweren Schaden nehmen können.

Die Stadt sollte hier dringend was tun, sonst wird man jahrelang am jetzt verursachten Schaden herumdoktoren.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten