Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.07.12, 13:32   #127
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.884
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
In der Bänsch- bzw. in der Pettenkoferstraße steht eine weitere Stadtreparatur mit historisierender Architektur an. "Bänsch-Quintett" nennt sich das Projekt:

Ansicht Bänschstraße



Ansicht Pettenkoferstraße




(C) Stephan Höhne Architekten | evoreal GmbH

Dazu die Pressemitteilung von Evoreal
Zitat:
Die Vermarktung des Neubauensembles in Berlin-Friedrichshain ist am 20. Juli 2012 gestartet.

Die fünf Häuser mit insgesamt 82 Eigentumswohnungen sind markante "Charaktere" von haptischer Materialqualität sowie zurückhaltender und zeitloser Architektursprache, die sich selbstverständlich in den städtebaulichen Kontext einfügen. Mit diesem Bauvorhaben wird ein wichtiger Beitrag zur Stadtreparatur und Blockrandschließung geleistet und eine der letzen noch verbliebenen Baulücken im Bezirk Berlin-Friedrichshain geschlossen.

Das BÄNSCH-QUINTETT besteht aus insgesamt fünf in sich abgeschlossenen Häusern, die zusammen ein eindrucksvolles und prägnantes städtebauliches Ensemble bilden. Wiederkehrende Elemente der Fassade, wie Bossierungen und Gesimsbänder, setzen die einzelnen Häuser dabei stilistisch zueinander in Beziehung, sodass sich ein spannungsreiches Ganzes bildet.
Projektseite Ziegert Immobilien
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten