Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.16, 21:04   #81
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.520
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Neubau am Tempohaus

In der Mittwochsausgabe der NZ war es diese Woche nachzulesen, ein Großprojekt bahnt sich am Tempohaus an. Die bislang als Parkplatz genutzte Fläche an der stark freqentierten Straßenkreuzung Welserstraße/Äußere Bayreuther Straße wurde nun von der GBW gekauft um dort Wohnungen zu errichten.

http://www.deal-magazin.com/news/530...von-Ten-Brinke

Die GWB-Gruppe beabsichtigt dort den Bau einen Komplexes mit 191 Wohnungen mit 220 Stellplätzen, womit der Wegfall des Parkplatzes für Autofahrende sicherlich verschmerzbar sein wird. Vor einigen Jahren schon hing an einem Stromkasten vor Ort eine famose Architekturskizze, die vielleicht ein Vorgeschmack ist auf das, was dort entstehen könnte:



Ten Brinke hatte damals wohl nach einem Investor gesucht, mit dem das Grundstück hätte bebaut werden sollen. Den hat man nun in gewisser Weise mit der GWB gefunden, denn Ten Brinke wird die Bauarbeiten ausführen. Der Bauantrag ist laut NZ bereits im Dezember eingereicht worden. M.E. gehört ein Projekt an diesem Ort in den Baukunstbeirat, da die Stelle eine wichtige Torsituation in die Innenstadt Nürnbergs darstellt, an der es auch etwas höherwertiger sein darf. Die Straßenkreuzung, die morgens für tausende Pendler das Tor in die Innenstadt darstellt und abends dasselbe auf dem Heimweg verdient m.E. durchaus eine hochwertige Gestaltung, da sie für das Stadtbild sehr wichtig ist. Derzeit bietet das Tempohaus und sein Parkplatz keine attraktive Ansicht:



Der Bau gegenüber aus den 1970'ern ist nun nicht der Hingucker, aber er tut nicht weh. Ihn gilt es m.E. in positivem Sinne zu ergänzen bzw. zu übertreffen:



Auch die im Sommer grünen Bäume sollten auf der gegenüberliegenden Seite nicht fehlen. Die stadtauswärtige Kante der Kreuzung wird von einem sehr schmalem Brachgrundstück mit Wandbildern an einer denkmalgeschützten Gründerzeithauszeile .....



und dem vor einigen Jahren errichteten Self-Storage gestaltet:




Der wurde seinerzeit als architektonisches Highlight angekündigt, erfüllt m.E. diesen Anspruch eher knapp nicht. Denn erst Nachts ist das Gebäude nett anzusehen, also zur Winterzeit, wenn die Pendlerlawine stadtauswärts rollt.



Hinsichtlich des Neubaus des Lagerhauses "Self Storage" bin ich eher zwiegespalten: Für ein Lagerhaus an sich ja wirklich nicht übel, aber es hätte auch etwas anderes werden können als ein Gerümpellager. Man bedenke aber, dass so ein Lagerhaus eine Gelddruckmaschine sein kann wenn es gut belegt ist, ich hatte darin selbst mal ein Abteil. Für knapp 1,5 qm wurden damals 66,-EUR alle 4 Wochen fällig, macht > 40 EUR/qm, und dabei war weder ein Strom- noch Wasseranschluss. Also wir dürfen gespannt sein was die GBW hier entstehen lässt.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten