Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.12.16, 19:19   #603
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.610
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich möchte alle Informationen zum 46 Millionen Euro schweren Sanierungsprogramm der GGG für 2017 noch einmal übersichtlich in den richtigen Themen zusammenfassen (Quellen GGG, Freie Presse und Mopo). Auf dem Brühl sind folgende Projekte geplant:

Neubau Eckgebäude Brühl 65

An der Ecke zur Elisenstraße will die GGG für 3,1 Millionen Euro einen Neubau errichten, dessen Zielgruppe vorrangig Auszubildende und Studenten sind.

Visualisierung (Architekt Raumfeld/Freie Presse):


Brühl 71

Das Haus Brühl 71 soll für Mieter bestimmt sein, die sich für eine Nettokaltmiete von 3,80 Euro ihre Wohnungen selbst ausbauen möchten. Die Investitionssumme der GGG beträgt 500.000 Euro. Hier bereits einmal als zukünftiges Sanierungsvorhaben erwähnt.

Vorzustand (rechts im Bild):

Foto: (dwt).

Sanierung Hochhaus Georgstraße 24/26
Das Plattenbau-Hochhaus Georgstraße 24/26 soll für 1,1 Millionen Euro saniert werden. Es werden preiswerte Ein- bis Vier-Raum-Wohnungen entstehen.


Foto: (dwt).

Sanierung des Wohnhauses Brühl 45

War bereits im Sanierungsprogramm für 2016 und auch vorher schon angekündigt (siehe hier).

Brühl 32

1,2 Millionen Euro will die GGG als Bauträger in die Sanierung des Hauses Nummer 32 investieren. Dort sollen moderne Eigentumswohnungen entstehen, vor allem Drei- und Vier-Raum-Wohnungen. Das Projekt ist aber bereits seit 2014 bekannt, siehe hier (und dann den jeweiligen Links folgen). Der erneute Hinweis im Investitionsprogramm und die Nennung der Investitionssumme deuten aber auf einen baldigen Beginn hin.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten