Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.02.17, 10:52   #1231
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.687
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Seilerstraße 3-7

Die Anzeichen mehren sich, dass ein weiterer Unort vom Stadtplan getilgt wird. Es handelt sich um das Brachgrundstück Seilerstraße 3-5, auf dessen Rückseite der Wendehammer am Ende der Heiligkreuzgasse liegt.


C: Stadtvermessungsamt Frankfurt a.M.

Es hängt zwar noch kein Bauschild, aber in der vergangenen Woche wurde auf dem Bauplatz ein Raupenbagger entladen sowie H-Träger zur Herstellung des Baugrubenverbaus.

Das Grundstück weist eine Problematik insofern auf, als beim U- und S-Bahnbau Ende der 70er/Anfang 80er Jahre in der Ostzeil Kanäle und Leitungen aus mir nicht näher bekannten Gründen nicht im Straßenverlauf verlegt wurden, sondern durch das Grundstück. Bisher scheiterten alle Bebauungsversuche, vor allem seinerzeit im Sanierungsverfahren, an den Kosten für die Verlegung der Leitungen. Einer Magistratsvorlage aus dem Jahr 2002 ist zu entnehmen, dass diese Kosten der Käufer übernommen hat, aber vom Kaufvertrag zurücktreten darf, falls sich die Verlegung als undurchführbar erweist. Ohne Leitungsverlegung scheint eine sinnvolle und wirtschaftlich vertretbare Bebauung zumindest schwierig zu sein. Jetzt also deutet sich an, dass es eine Lösung gibt.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten