Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.03.16, 19:45   #64
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.763
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ sehr schön. Dabei dürfte es sich nur um die ersten drei zu sehenden Hausabschnitte handeln. Dahinter, beim längst vermuteten 2.BA, sind es wohl noch vorläufige Platzhalter. Auf dem Gelände des 2. BA befindet sich ein in Jahren mühselig angelegter Garten eines oder einiger Anwohner samt hölzernem Hüttenelaborat im Backstage. Auf der Blockrandlinie wuchsen Baumsetzlinge inzwischen zu Minibäumchen heran, eine zweite Reihe wird durch Nadelbüsche gebildet. Eigentlich eine sehr vorbildliche Sache, die seinesgleichen sucht, aber man hoffte sicher auf ewigen Stillstand an diesem Mikrostandort. Kürzlich wurde durch einen Anwohner die alsbaldige Sanierung des Fahrbahngevierts kritisiert. Das STA wird in Kürze das Fahrbahnpflaster rund ums Karreé gegen Asphalt tauschen, die Gehwegbereiche jedoch in ihrem kaputten Zustand belassen.

Sollte im Juni tatsächlich Baustart - also bis dahin eine Baugenehmigung ausgereicht sein, dann wäre das für mich eine Art Durchbruch in Sachen Hafencity. Seit Jahren wird schließlich die Sachlage kolportiert, wonach ohne einen dortigen Gebietsschutz keine Baumaßnahmen in diesem Sinne möglich seien. Wießners Eck steht dazu noch viel tiefer in der Brühe (Flutfall), als es die "aufgewarftete" Hafencity jemals könnte. Solche Ausreden wie "dann müssen die Leute eben mal schnell ihre Autos aus der TG fahren", wurden seit der Flut '13 nicht mehr toleriert, da dies im Krisenfall nicht sichergestellt ist und folglich immer NEUES Schadenspotential entstünde, wenn man sowas genehmigt. Mal sehen was passiert. Wenn Wießner baut, dann können im Prinzip auch alle anderen bauen. Ein Gebietsschutz wird dann folglich in separatem Verfahren erfolgen, aber das sollte doch nicht heissen, bis dahin nur Stillstand zu produzieren. Das erklär aber mal unseren geneigten Stadträten. Abwarten. Wießner prescht mE stets etwas aktionistisch vor, was im Immo-Sektor normal und auch ok ist. Ich habe nur so ein paar Zweifel, dass bis Juni schon ne Baugenehmigung ausgereicht ist. Hat er denn einen Antrag gestellt? Hmmm !?
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten