Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.16, 23:25   #332
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.381
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Zitat:
Zitat von hfrik Beitrag anzeigen
Und die Speicherfähigkeit der Betondecke kann man in der PRaxis sehr gut erleben, z.B. dadurch dass sich ein Raum nach dem Stosslüften sehr schnell wieder aufwärmt.
Hier würde mich aber mal interessieren wie sich die in der Praxis gemessene Wiederaufwärmung eines stoßgelüfteten Raumes auf die Beiträge der jeweiligen Raumbestandteile verteilt. Denn viel mehr als die Zimmerdecke dürften doch wohl die vergleichsweise nackten Wände beitragen. Diese sind nicht nur weniger stark von der Raumluft isoliert (gedämmt), sondern auch noch massereicher da dicker als die Decken und von größerer effektiver Oberfläche. Um aber diesen bis hierher theoretischen Prozess zu einem praktischen Vorteil zu machen, den man letztlich als Kostenersparnis wiederfinden will, dürfte man die Heizung nicht direkt wieder anschalten. Praktisch wird das aber getan, also ist dieser Zusammenhang in der Praxis nicht so relevant wie in den Berechnungen.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten