Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.18, 12:48   #119
NiceGuyEddie
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von NiceGuyEddie
 
Registriert seit: 09.01.2010
Ort: Tokyo
Beiträge: 82
NiceGuyEddie ist ein hoch geschätzer MenschNiceGuyEddie ist ein hoch geschätzer MenschNiceGuyEddie ist ein hoch geschätzer MenschNiceGuyEddie ist ein hoch geschätzer Mensch
Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Und warum tun sie dies nicht?
..
weil zwei oder drei Hochhäuser einfach zu wenig sind und diese dann auch nur teilweise höher sind als beispielsweise der Kirchturm in Schorndorf.

Ich möchte die Diskussion nicht zu sehr offtopic führen, aber beantworte gerne noch die anderen Punkte:

Meine Absicht war es nicht, Stuttgart mit Tokyo oder New York zu vergleichen. Dass das Unsinn ist, ist mir klar.

Mir ging es um konkrete Beispiele, wie eine Kombination aus niedrigen und hohen Bauten zumindest meiner Meinung nach interessant sein kann.
Da fielen mir eben spontan die Beispiele aus NY und Tokyo ein.

Dass ich eine Definition einer Großstadt um die Ohren gehauen bekomme, war mir klar, daher hatte ich extra geschrieben "Großstadt in Deutschland vielleicht und das ist ok.."
Aber in der heutigen Zeit spielen Landesgrenzen nicht immer eine Rolle. Wenn Städte um z.B. Fachkräfte oder Tourismus konkurrieren. (Wenn ich im Ausland gefragt werde, ob Stuttgart groß ist und dann die Einwohnerzahl nenne, ist die Reaktion immer ein Lächeln oder Schmunzeln. Man ist dann fast immer sehr überrascht zu hören, dass hier Konzerne wie Daimler oder Bosch ihre Zentrale haben.)

Manchester ist also ok für einen Vergleich?
Weniger Einwohner, deutlich niedrigeres BIP. Haben bereits ganz hübsche Anzahl an Hochhäusern (u.a. Beetham Tower) und dieses Jahr soll ja mit Trinity Islands begonnen werden.
Das Ganze hat jetzt den Eindruck, dass für mich nur Hochhäuser eine Großstadt ausmachen. Dabei sehe ich das nur als eines von mehreren Kriterien, (Verfügbarkeit von Dienstleistungen / Einzelhandel wäre ein z.B. ein weiterer) aber das ist hier nun mal das Architektur-Forum.

Wir können bei den Vergleichen auch in Deutschland bleiben, z.B. Köln. Da braucht man im Ausland nur den Namen zu sagen und es bedarf keiner weiteren Erklärung mehr. Das ist für mich ein weiteres Merkmal einer wahren Großstadt. (Und jedes Mal wenn ich dort bin, weiß ich auch sofort warum das so ist.)
Im Grunde gilt das für Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt , evtl. noch Düsseldorf.

Aber wenn wir nach der von dir erwähnten Definition gehen, darf ich Stuttgart ja mit allem vergleichen, solange es noch keine Megastadt ist. Das funktioniert natürlich auch nicht. Eine alternative Bezeichnung wäre da vielleicht hilfreich.

Ich sage nicht, dass Stuttgart ein Kaff ist, aber "Häusle baue" trifft den Nagel für mich bei vielen Bauprojekten und öffentlichen Diskussionen auf den Kopf. Als ehemaliger und vielleicht wieder zukünftiger Stuttgarter weiß ich einfach wie wertvoll die Fläche im Kessel ist und jedes Mal wenn dann so ein Stumpen gebaut wird hat man wieder eine Chance vertan.
NiceGuyEddie ist offline   Mit Zitat antworten