Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.07.14, 19:14   #141
Atze Bauke
Mitglied

 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 162
Atze Bauke sorgt für eine nette AtmosphäreAtze Bauke sorgt für eine nette AtmosphäreAtze Bauke sorgt für eine nette Atmosphäre
Wie wäre es denn, wenn man die ZLB am S-Bahnhof Landsberger Allee errichtet - unter der Vorraussetzung, dass die U11 vom Hauptbahnhof bis wenigstens zum S-Bhf-Landsberger gebaut wird (gerne als Hochbahn ab Mollstraße). Der Standort wäre vergleichbar mit Tempelhof: Ringbahnanschluss, eine radiale Schnellbahnverbindung, Lage an einer großen Hauptstraße. Ich würde sogar behaupten wollen, dass die Bibliothek hier mit einer U11-Verbindung insgesamt eine bessere Errichbarkeit hätte, als in Tempelhof (für den Norden, Osten, Süden). Ziel wäre wiederum eine bessere Urbanisierung des Gebiets.
Optimal wäre es gewesen, wenn das Bildungsministerium hier seinen Neubau errichtet hätte, die Baufelder am Kapelleufer mit sowieso hoher Lagegunst hätte man für Büronutzungen verwenden können. Als Ersatz täte es ein Verlagerung der Sen-verw. f. Bildung hierher und ein erziehungswissenschaftliches Institut einer Universität (nach dem Muster Adlershof). Damit könnte man versuchen hier an der Landsberger Allee einen Gewerbestandort mit Schwerpunkt Bildung/Medien zu schaffen, statt auf dem Tempelhofer Feld.
Von der Architektur her kann es ruhig etwas auffälliger sein, vielleicht sowas, wie die Seattle Central Library:

(Quelle: wikipedia)
Atze Bauke ist offline   Mit Zitat antworten