Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.07.11, 20:11   #15
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.177
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Eröffnung Neubau Hubschrauberlandeplatz UKA



Am Samstag, 9. Juli, wurde der neue Hubschrauberlandplatz des Aachener Universitätsklinikums (UKA) offiziell eröffnet.

Der neue Hubschrauber-Landeplatz - Zahlen und Fakten:

PM:" Was machte den Neubau erforderlich?
Neue luftrechtliche Bestimmungen mit EU-weiter Gültigkeit. Sie sollen auch im Havariefall (z.B. Defekt am Hubschrauber) einen sicheren An- bzw. Abflug gewährleisten, was einen hindernisfreien, flacheren Anflugwinkel voraussetzt. Das bedeutet im Fall des UKA, dass eine Landehöhe von mindestens 14,50 Meter über Straßenniveau eingehalten sowie die Hauptflugrichtungen berücksichtigt werden müssen.
Wann war Baubeginn?
Im Mai 2010.
Wie lange dauerte die Maßnahme?
Neun Monate. Die Erweiterung der Rettungswagenhalle vor der Notaufnahme und baulichen Anpassungen in der Notaufnahme selbst beanspruchen weitere drei Monate. Danach folgen Abnahmen, so dass der HLP voraussichtlich im Juli in Betrieb genommen wird.
Was sind die Vorteile des neuen Hubschrauber-Landeplatzes?
Er macht den Transport für schwerstverletzte Menschen schneller. Über einen Schrägaufzug werden die Patienten direkt in die Schockräume der Notaufnahme, zur Diagnostik und in die anliegenden Operationssäle transportiert. Ein Umbetten in den Rettungswagen, wie es derzeit bei dem weiter entfernt liegenden Landeplatz noch der Fall ist, entfällt.
Der neue Hubschrauberlandeplatz bekommt eine Lande- und eine Parkfläche. Somit ist gewährleistet, dass ein zweiter Hubschrauber auch dann aufsetzen kann, um einen schwerverletzten oder schwerkranken Patienten abzusetzen, wenn ein anderer Hubschrauber warten muss (z.B. auf ein Spenderorgan oder bei Übergabe eines Patienten).
Wie lange dauert ein Transport vom alten Landeplatz zur Notaufnahme?
Bis zu 5 Minuten.
Wie lange dauert er künftig?
Ca. 46 Sekunden.
Was kostet das Projekt?
Die als Ergebnis einer Ausschreibung ermittelten Kosten für das schlüsselfertige Projekt belaufen sich auf insgesamt 7 Millionen Euro (aus Landesmitteln), inklusive der Kosten für den Umbau der Rettungswagenhalle vor der Notaufnahme und den Anpassungen in der Notaufnahme selbst.
Besondere Merkmale?
Der Landeplatz "schwebt" auf einem Sockel von knapp 15 Metern über dem Vorplatz. Die Gestaltung erinnert an eine geöffnete, rettende Hand. Die Grundkonstruktion besteht aus einer -- vergleichsweise kostengünstigen -- Stahlbetonverbundlösung. Die Gestaltung nimmt Rücksicht auf das Baudenkmal Klinikum und erfüllt optimal die Anforderungen an eine Notrettung.
Wer baut?
Bauherr ist das UKA. Mit der Durchführung des Projekts hat das Uniklinikum den Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW in Aachen beauftragt.
Warum entsteht der neue HLP direkt vor dem Haupteingang?
Es wurden diverse Standorte geprüft. Der jetzt ausgewählte Standort auf dem Vorplatz ist flugtechnisch der beste und hat sich als zweckmäßigste und wirtschaftlichste Lösung herausgestellt. Und er gewährleistet dank des Schrägaufzugs auf kürzestem und schnellstem Weg den Transport in die Notaufnahme."

Quellen:
OX2architekten
[05.07.2011] Der neue Hubschrauberlandeplatz ist fertig – Samstag Eröffnungsfeier mit Mitarbeitern und Bevölkerung [UK-Aachen]
Hubschrauberlandeplatz in Aachen / Rettender Drachenkopf - Architektur und Architekten - BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten