Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.03.18, 21:44   #132
Hallole
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 764
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Hallole Beitrag anzeigen
Fundstelle: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../20299986.html
Demnach soll die Auslegung des Bebauungsplanentwurfs 1-69 im vierten Quartal 2017 erfolgen, im Frühjahr 2018 könnte dann endlich der Bau der Margarete-Steffin-Straßenverlängerung entlang dem Stadtbahnviadukt beginnen. [...]

"Bebauungspläne im Verfahren": http://www.stadtentwicklung.berlin.d...e/plaene.shtml
--> "1-69 Bereich zwischen der Luisenstraße, der Stadtbahn und der Spree im Bezirk Mitte, Ortsteil Mitte"


Die Straße Schiffbauerdamm (entlang der Spree) gehört demnach zu dem Areal. Dagegen sind hier im DAF Beiträge zum Schiffbauerdamm und dessen Verschwenkung in einem anderen Thread zu finden, zuletzt da: http://www.deutsches-architektur-for...3&postcount=97
Besagter B-Plan ist demnach nun festgesetzt: https://www.rbb24.de/wirtschaft/beit...assnahmen.html
(Dort unter "Straßenbau-Projekte 2018/19 ... 8.")
Allerdings ist die Bauzeit der für die Erschließung notwendigen Straßen mit II/2019 bis III/2020 angegeben - da dürfte es mindestens 2021 werden, bis die Gebäude-Neubauten überhaupt in Angriff genommen werden (können)..

Im Einzelnen soll bei Gesamt-Baukosten von 1,35 Mio. Euro eine neue Planstraße (wohl die Verlängerung der Margarete-Steffin-Straße) entstehen und der Schiffbauerdamm umgebaut werden.
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten