Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.05.14, 08:16   #476
Der_Geograph
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Der_Geograph
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 284
Der_Geograph ist im DAF berühmtDer_Geograph ist im DAF berühmt
Ein peinliches Ergebnis, und ein dunkler Tag für die Vernunft der Stadt. Dann werden für Wohnraum wohl am Stadtrand vielleicht ein paar Felder und Wälder Platz machen müssen. Ganz wie es im ökologischen Sinne ist. Und dieses Argument "Es gibt genug Brachflächen in Berlin" zieht auch nicht wirklich. Entweder liegen diese in wirklich furchtbaren Gegenden, die zurecht Brachflächen sind, oder sie liegen in wertvollen Bezirken, wo die lokalen Linken und Grünen natürlich auch gegen eine Bebauung sind.

Aber ich würde jetzt erstmal nach vorne schauen. Ich meine dieser Volksentscheid ist lediglich eine politische Momentaufnahme. Das heißt ja nicht, dass das Flugfeld nun bis in alle Ewigkeit frei bleibt. Weiß da jemand, ob es dennoch Möglichkeiten zur einer gewissen Entwicklung gibt, außer den nun geplanten Holzschuppen und Krautgärten? Wie bindend ist der Volksentscheid? Es gab doch auch welche, die nicht bindend waren. Und wie genau wurde das Flugfeld eigentlich beim Volksentscheid definiert?
__________________
Der Geograph:
Er sieht den Berg von unten, die Kirche von außen und die Wirtschaft von innen.
Der_Geograph ist offline   Mit Zitat antworten