Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.11, 23:38   #3
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.639
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
Siegerentwurf zum Mercatorquartier prämiert

Die Preiskommision hat heute den Sieger des Städtebaulichen Wettbewerbes zum Mercator Quartier, der mit 6.000 Euro dotiert wurde, bekannt gegeben. Gewonnen hat der Entwurf des Berliner Architekturbüros Gewers & Pudewill. Dieser Entwurf orientiert sich an den Straßenverlauf der historischen Duisburger Altstadt, die bekanntlich im zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Es folgen nun einige Details zum Plan, der in wenigen Wochen auf der MIPIM vorgestellt werden soll:
  • Entstehen sollen bis zu 250 Wohnungen in Stadt- und höheren Punkthäusern, sowie in mehrgeschossigen Gebäudekomplexen, die über begrünte Innenhöfe verfügen sollen
  • Im Erdgeschoss der Randbebauung sollen Arkaden errichtet werden
  • Die gesamte Nutzfläche für Wohnungen und Büros soll bei 50.000 Quadratmetern liegen
  • Mit Hilfe eines Grünzuges soll der Bereich an den Innenhafen angeschlossen werden
  • Investitionsvolumen: 100 bis 120 Millionen Euro
  • Entwicklungszeitraum: fünf bis acht Jahre (in mehreren Bauabschnitten)

Die Pläne sollen zudem Vorbild für die künftige Umgestaltung des Burgplatzes vor dem Rathaus sein.

Teilnehmer waren fünf Planungsbüros sowie, außer Konkurrenz, ein Team von Studenten der Wiesbadener Rhein-Main-Universität.

Quellen:
Siegerentwurf zum neuen Mercator-Quartier in Duisburg vorgestellt (Der Westen vom 3. März 2011)
Das Mercator-Quartier nimmt Formen an (Lokalkompass vom 3. März 2011)
Bildergalerie: Mercatorquartier
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten