Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.12.12, 08:45   #94
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.543
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Es ist unzweifelhaft, dass die Sanierungsqualität nur im Vergleich zum Vorzustand erträglich ist. Hier muss man (sehr langfristig gedacht) darauf hoffen, dass sich eine positive Entwicklung so weit verselbständigt, dass irgendwann auch hier eine richtige Sanierung stattfindet. Wenn ich mir auf der GGG-Seite aber mal die Mieten für diese äußerlich billigst instandgesetzten Häuser anschaue, kommen mir die Preise bei dem Sanierungsergebnis nicht unbedingt besonders günstig vor. 4,30 €/m² kalt und 6,30 €/m² warm für die Wohnungen an der Unteren Aktienstraße (ohne Balkon und mit Küchenzeile im Wohnzimmer) sind auch an anderen attraktiven Standorten auffindbar. Allerdings muss man vermuten, dass zumindest innen alles gut saniert ist, sonst würde wohl kaum ein Student dort einziehen. Auch ein gewisser Zentrums- und Verkehrsanbindungsaufschlag ist gerechtfertigt.

Dass man die Einbauten für die Ladengeschäfte nicht entfernt, hat zwar hundertprozentig nur Kostengründe, ist aber perspektivisch gesehen nicht schlecht. Es gibt momentan noch mehrere Entwicklungsmöglichkeiten für den Brühl: Neben dem jetzigen Zustand als Geisterstadt ist sowohl eine Entwicklung zum reinen Wohnviertel als auch ein lebendiges Szenenviertel denkbar. Ein Umbau der Erdgeschosse in Wohnungen würde letzteres aber schwer machen.

P.S.: Die Umbenennung wäre tatsächlich angebracht, auch wenn der TU-Campus natürlich das zentrale Projekt ist.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten