Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.16, 19:19   #2
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 35
Beiträge: 1.566
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Wie viele Touristen erreichte ich die Stadt über den nah am Zentrum gelegenen Flughafen, den Aéroport Marrakech-Ménara. Bei jährlich rund 4Mio. Passagieren (2014) ist er angenehm übersichtlich und hat mit Terminal 1 ein sehr schickes Empfangsgebäude, das 2008 feriggestellt wurde.





Während in Marrakesch bei 25°C die Sonne schien, waren die Berge des Hohen Atlas noch verschneit, ein wunderschöner Kontrast.



Vor der großzügig gefassten Stadtmauer rund um die Medina liegt im westlichen Teil eine gut befahrene Straße. Fußgängerampeln sind in Marokko irgendwie nicht sehr verbreitet. Das bedeutet: Auf eine Lücke warten und loslaufen. Im Zweifel anfangs unauffällig hinter Einheimischen herrennen, die wissen am besten, wie das unfallfrei geht



Vielleicht das schönste Tor ist das Bab Aganou, das unter der Dynastie der Almohaden im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Oben rechts und links brüten Störche, aber dazu später mehr.



Von weitem schon kann man den 77m hohen Turm der Koutoubia-Moschee sehen, der alle anderen Türme der Medina überragt. Das 1199 fertiggestelle Minarett war stilprägend für die ganze Stadt und das Land, denn fast alle Minarette Marokkos und sogar im Maghreb sind in ihrer Form der Koutoubia nachempfunden.



Im Inneren geht eine spiralförmige Rampe nach oben, wo bis zur Einführung einer Lautsprecheranlage angeblich der Muezzin fünf mal am Tag auf einem Esel nach oben ritt. Charakteristisch sind auch der Kugelstab und der "Galgen", an dem zu besonderen Feiertagen die grüne Fahne des Propheten gehisst wurde und der nach Mekka zeigen soll.



Von der Koutoubia am Rande der Altstadt ist es dann nur noch ein kurzer Weg zum Djemaa el Fna, aber dazu mehr im nächsten Beitrag

Robbi ist offline   Mit Zitat antworten