Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.13, 23:22   #63
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.326
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
UNESCO-Welterbe: Oberhausen & die ind. Kulturlandschaft Ruhr

PM: "Welterbe – mit diesem Titel unterstützt die UNESCO den Erhalt außergewöhnlicher Kultur- und Naturgüter der Menschheit. 2012 hat die Landesregierung NRW „Zollverein und die industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet“ zur Fortschreibung der deutschen Anmeldeliste für das UNESCO-Welterbe eingereicht. Allein vier der zwanzig einzigartigen Zeugen dieser industriellen Kulturlandschaft stehen in Oberhausen:

Der Gasometer
Mit 117,5 Metern Höhe ist er die Landmarke im Revier: der Gasometer Oberhausen. Europas größter Scheibengasbehälter erinnert eindrucksvoll an die Schwerindustrie, die mehr als ein Jahrhundert lang das Ruhrgebiet geprägt hat. Sechzig Jahre lang speicherte er das Gas der umliegenden GHH-Eisenhütten und Kokereien. Heute liefert er den spektakulären Rahmen für kulturelle Erlebnisse vielfältiger Art und inspiriert Künstler von Weltruf.

www.gasometer.de

Die St. Antony-Hütte
Sie liegt idyllisch am Elpenbach: die erste Eisenhütte des Ruhrgebiets. Auf der St. Antony-Hütte floss 1758 erstmals im Ruhrgebiet Roheisen aus einem Hochofen. Heute finden sich hier ein Museum zur Geschichte dieser „Wiege der Ruhrindustrie“ und der erste Industriearchäologische Park Deutschlands. Er zeigt die von Archäologen wieder ausgegrabenen Überreste dieses Ursprungs der industriellen Kulturlandschaft Ruhrgebiet.

www.industriemuseum.lvr.de

Siedlung Eisenheim
Kleine Koloniehäuser und große Gärten: Siedlung Eisenheim, die erste Arbeiterkolonie des Ruhrgebiets, wirkt wie ein Ruhepol in der Hektik der Stadt. Als sie 1845 gegründet wurde, gab es für die damaligen Arbeitsmigranten kaum eine andere Wohngelegenheit. Die Qualität Eisenheims erkannte man erst spät. Als in den 1960/70er Jahren die Siedlung abgerissen werden sollte, wehrten sich die Bewohner heftig und phantasievoll. Eisenheim wurde saniert und steht heute – weitgehend unverändert – unter Denkmalschutz.

www.industriemuseum.lvr.de

Peter-Beherns-Bau
Für Peter Behrens, einen der Begründer der modernen Architektur, war es sein gelungenstes Werk: das Hauptlagerhaus der Gutehoffnungshütte. Ab 1925 beherbergte es Kleinmaschinen und Bleistifte, Ersatzteile und Ölkännchen: ein rationelles Gebäude, seiner Aufgabe hervorragend angepasst. Von den geplanten zwei Verwaltungstrakten wurde nur der westliche Flügel errichtet. Als Museumsdepot und Verwaltungsgebäude dient das Zentrallager heute wieder seinem ursprünglichen Zweck."

www.industriemuseum.lvr.de

Quelle: http://news.oberhausen.de/newsletter...844c227fa26cea
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten