Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.04.12, 16:38   #4
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.134
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
weitere Literaturtipps

1. Die komplexen und oft widersprüchlichen Merkmale einer „sozialistischen Stadt“ im östlichen Europa hat Herausgeber Thomas Bohn in seinem Vorwort folgendermaßen zusammengefasst: "generelle Urbanisierung bei gleichzeitiger Ruralisierung der Stadt, Auswirkungen von Kriegszerstörungen auf urbane Bauformen, antibürgerliche Ideologie, Industrialisierung und Binnenmigration, Repräsentationsraum und Privatisierung, Multikulturalität und -religiosität." Eine ausführliche Rezension des Sammelbandes ist unter H-Soz-u-Kult / Rezensionen / Büchern achzulesen.

Bohn, Thomas M. (Hrsg.):
Von der "europäischen Stadt" zur "sozialistischen Stadt" und zurück?Urbane Transformationen im östlichen Europa des 20. Jahrhunderts
[Oldenbourg Wissenschaftsverlag | ISBN: 978-3-486-58956-6]



2.
Auf www.eastmodern.com ist seit 2004 eine detailierte Sammlung von Architekturfotografien versammelt, die zur Zeit des Sozialismus in der Slowakei entstanden sind. [Eine Rezension auf BauNetz.de]
Das Buch zum Blog:
Eastmodern.
Architecture and Design of the 1960s and 1970s in Slovakia.
Von Hertha Hurnaus, Benjamin, Konrad, Maik Novotny.
238 Seiten,
200 Abbildungen, Softcover,
SpringerWienNewYork, 2007,
ISBN: 978-3-211-71531-4


3. Der Berliner Fotograf Armin Linke und der aus Belgrad stammende Architekt Srdjan Jovanovic Weiss haben sich in die Länder des ehemaligen Jugoslawiens aufgemacht, um gebaute Architekturutopien des Ostblock-Sozialismus zu dokumentieren. Herausgekommen ist ein Bildband das den heutigen, oft trostlosen Zustand zahlreicher Gebäude der sozialistischen Moderne dokumentiert. [Rezension unter: BauNetz.de | zahlreiche Abbildungen sind unter Bildergalerie zu: The Vanishing Act einzusehen.]

Armin Linke und Srdjan Jovanovic Weiss:
„Socialist Architecture: The Vanishing Act“
Hrsg.: Tobia Bezzola
JRP Ringier mit Codax Publishers, Januar 2012
Hardcover, 132 Seiten, deutsch und englisch


4. In den letzten zwei Jahrzehnten haben sich in den Städten der früheren sozialistischen Länder drastische Umwälzungen im Städtebau vollzogen. Diese Entwicklungen sprechen von Konflikten und Mischbildungen, vom Abriss alter zugunsten neuer Gebäude sowie von Umnutzungen und Umdeutungen. In dem Sammelband The Post-Socialist City werden zahlreiche dieser städtebaulichen Veränderungen aus unterschiedlichen Perspektiven untersucht. [Auszug aus der Publikation: PostSocialistCity]

The Post-Socialist City
Continuity and Change in Urban Space and Imagery
Herausgeber: Marina Dmitrieva/Alfrun Kliems
ENGLISCH
272 Seiten
mit 116 farb. und 29 s/w Abbildungen
ISBN 978-3-86859-018-0



5. In den Jahren 2008-2010 fand in Basel und Wien die Ausstellung „Balkanology. Neue Architektur und urbane Phänomene in Südosteuropa“ statt. An Beispielen der Städte Belgrad, Bukarest, Kotor, Pula, Prishtina, Sofia, Tirana und Zagreb zeigt die Ausstellung Auseinandersetzungen von ArchitektInnen, UrbanistInnen und AktivistInnen mit den rasanten urbanen Transformationsprozessen in den Balkanländern auf. Zahlreiche Architekturfotografien unter: Balkanology_Images.pdf

Die Publikation zur Ausstellung:
“Balkanology - Neue Architektur und urbane Phänomene in Südosteuropa“

Francesca Ferguson & Kai Vöckler (HG.)
96 Seiten, deutsch / englisch
Christoph Merian Verlag, 2008
ISBN 978-3-85616-377-8


6. Der HerausgeberThomas Flierl schließt mit seinem Buch „Standardstädte. Ernst May in der Sowjetunion 1930-1933“ Lücken, versammelt neue Erkenntnisse und zeigt Dokumente über die „Brigade May“, die bisher unzugänglich waren.
Herausgeber: Thomas Flierl
Standardstädte- Ernst May in der Sowjetunion 1930-1933. Texte und Dokumente
edition suhrkamp 2643, Broschur, 553 Seiten
ISBN: 978-3-518-12643-1
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten