Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.14, 18:01   #131
antonstädter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von antonstädter
 
Registriert seit: 20.10.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 835
antonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbarantonstädter ist im DAF unverzichtbar
Der Kulkabau ist sicher erst endgültig zu beurteilen, wenn die Häuserzeile geschlossen ist. Zumindest erklärt sich nun das Fehlen jeglicher Visualisierung bis zur endgültigen Fertigstellung ;-)

Eine Katastrophe ist er m.E. jedoch nicht. Immerhin wird eine empfindliche Baulücke zumindest teilweise geschlossen, und die Weißeritzstraße hat sich noch nie durch eine hochqualitativ-homogene Bebauung ausgezeichnet.

Eine wirkliche Katastrophe ist die Unmenge an wilden Freiflächen in der Friedrichstadt sowie das überaus kreative Umgestalten derselben in aneinander gereihte "Stadtplätze", die einigen der oft illustren Anrainer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als willkommene Alternative zum Netto-Markt Berliner Straße als ganztägige Freizeit- und Picknickoasen dienen werden und sich damit einer Inbesitznahme durch Peter Bildungsbürger mit ebensolcher Sicherheit entziehen, es sei denn, Herr Kulka entdeckt die Vorzüge des neuen innerstädtischen Entspannungsydills inmitten sporadischen Abstandsgrüns, so er denn dem hübschen Sichtbeton seines zukünftigen Domizils überdrüssig sein sollte.

Auf jeden Fall wird durch derartige Maßnahmen besonders an der städtebaulich so wichtigen Kreuzung Löbtauer-/Weißeritz- und Schäferstraße eine städtebaulich dringend notwendige Fassung der Straßenräume erfolgreich und dauerhaft verhindert. Glückwunsch!
antonstädter ist offline   Mit Zitat antworten