Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.12.14, 19:35   #3
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.467
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
^ Nun geht es also los. Müller macht ernst!

Alles in allem sind die Pläne denke ich gut. Dies ist der richtige weg um günstigen Wohnraum bereit zu stellen. Viel besser als eine Gängelung und ein Wegekeln von Investoren wie es der Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain mit Vorliebe betreibt.

Auch andere innerstädtische Plattebauareale werden wohl bald verdichtet (Ich kann mich da eine Auseinandersetzung mit Klarenbach im Forum erinnern
Von mir: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=221
Antwort von Klarenbach: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=235). Diese Verdichtung ist eine direkte Folge des Tempelhof-Entscheides, da sonst dort gebaut würde. Jetzt wird es deutlich, was der Entscheid bewirkt hat: Verdichtung diverser Wohnlagen, die in kommunalem Besitz sind, gegen das Freihalten der Riesenfläche. Manch einer wird sich wohl ziemlich ärgern, wenn die lieb gewonnenen Bäume vorm Fenster fallen.

Ich vermute, dass gerade die Plattebauareale, genau wie hier geplant, durch einfache Bauten, die zwischen rein gesetzt werden, nun in größerem Umfang nachverdichtet werden. Wesentlich schöner werden sie damit wohl nicht, aber dichter, urbaner, durchmischter und insbesondere viel effizienter genutzt. Insbesondere Parkplätze werde wohl bald knapp sein, was man dort bisher nicht kannte. Bei den größeren Arealen wäre ein eingriff in die Verkehrsführung sinnvoll. Man müsste die großen Quartiere durchlässiger machen und auch mehr Gewerbe ansiedeln. Punkthäuser an den Straßen davor zu setzten wird vermutlich ein gängiges Konzept. In Mitte gäbe es da einige Möglichkeiten begonnen mit der Karl-Marx-Alle zwischen Alexanderplatz und Strausberger Platz über die Leipziger Straße, Alexanderstraße und Holzmarktstraße usw. Weiterhin wird im inneren in Kleinblöcken oder Reihen verdichtet. Nicht schön aber logisch. Man könnte sogar industriell erzeugte Baureihen verwenden, fast wie früher, das würde die Quadratmeterpreise weiter drücken.

Ich bin sehr gespannt, was da bald alles kommt.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).

Geändert von Rotes Rathaus (20.12.14 um 19:58 Uhr)
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten