Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.01.18, 14:18   #263
Hallole
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Hallole
 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 812
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
Mauerpark

Aus 2012:
Zitat:
Zitat von Backstein Beitrag anzeigen
Mauerpark, VP Friedrichshain, Hasenheide, auch der Görlitzer Park und der Viktoriapark in Kreuzberg gehören sicher zu den meistfrequentiertesten Parks in Berlin. Sie liegen in dicht besiedelten Stadtteilen, bieten z. T. diverse Attraktionen (Karaoke, Biergarten, Wasserfall usw.) oder liegen sogar in den angesagten Szenevierteln, was auch noch meist junge Touris anlockt. Sie sind halt "in". So ist der Mauerpark eigentlich nicht besonders schön und auch nicht so grün und erholsam, er lebt aber von den Hipstern und der Atmosphäre.
Die Bebauung "am Mauerpark" soll ausdrücklich einem anderen Thread vorbehalten bleiben
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Schon krass wenn man sich das Areal mal anschaut um das es geht: Ein für die Öffentlichkeit nicht zugänglicher Betriebshof mit großen brachliegenden Flächen. Mit der Parkerweiterung kommt nun eine große Parkfläche dazu und von dem neu geschaffenen Wohnraum liegt nur die südliche Spitze am Mauerpark.
Zitat:
Zitat von Theseus532 Beitrag anzeigen
Dieses Vorhaben Mauerparkbebauung zu nennen und vor allem, dass es in der öffentlichen Diskussion so genannt wird.
Der Mauerpark, den 99,9% der Besucher darunter verstehen und dort verweilen, ist ja gar nicht betroffen, sondern ein abseitiges Bahngelände.
Am Eingang zum Mauerpark wurde nun im Zuge von Bauarbeiten (Berliner Wasserbetriebe legen unter dem Park einen unterirdischen Stauraumkanal an) einer von vermutlich vier DDR-Fluchttunneln freigelegt: https://www.berliner-zeitung.de/berl...nnel--29463536
http://www.tagesspiegel.de/berlin/sp.../20838930.html
Demnach will man die Pläne für die Neugestaltung des Mauerparks überarbeiten, eine ebenfalls gefundene Panzersperre dort ebenso dauerhaft ausstellen wie Fluchttunnel; diese(r) und Gebäudereste samt altem Mauerverlauf unter einem „archäologischen Fenster“ schwebt Denkmalschützern als neue Attraktion des Mauerparks vor.

Im Übrigen war dort der Güterbahnhof des Nordbahnhofs; auf dem früheren Areal des "Personenbahnhofs" des Nordbahnhofs wiederum ist heute ebenso ein Park wie z.B. am Gleisdreieck; letztere Parks halte ich für gelungen.
Jedenfalls fände ich es prima, wenn die Gestaltung des ja nun erweiterten Mauerparks ähnlich ausfiele.


Über die (vermeintliche) Hässlichkeit des Mauerparks, wie er bisher ist:
http://www.tagesspiegel.de/themen/um...k/7083406.html
Zu den Bauarbeiten der Wasserbetriebe ein paar Infos:
https://www.morgenpost.de/berlin/art...de-bergen.html
http://www.tagesspiegel.de/berlin/ro.../11823316.html


Im Übrigen haben Anwohner nun einen B-Plan für ein angrenzendes Areal erwirkt: https://www.prenzlauerberg-nachricht...den-moritzhof/
Demnach ist die "Jugendfarm Moritzhof" und die gesamte Grünfläche nördlich des Gleimtunnels durch den „Bebauungsplan IV-45 für das Gelände zwischen Bahnanlagen, Schwedter Straße, Gleimtunnel und der Bezirksgrenze zum Bezirk Mitte“ gesichert.
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten