Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.14, 14:14   #47
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.733
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Fürstenried-Ost

Ich glaube das hatten wir noch nicht. Auf dem Gelände Züricher/Ecke Berner Strasse in Fürstenried-Ost (neben dem "Sparkassenhochhaus") soll das Gelände der Stadtsparkasse umgestaltet und weiter bebaut werden. Dafür wurde ein Wettbewerb entschieden. Die bisherigen Ergebnisse sind langweilig bis grauenhaft:

Zitat:
Vier Entwürfe aus dem Architekten-Wettbewerb schaffen Grundlagen für die Neugestaltung des Sparkassen-Geländes in Fürstenried-Ost
Preisgericht legt sich nicht auf einen Sieger-Entwurf fest / Vorliegende Entwürfe erfüllen Anforderungen noch nicht ausreichend / Zweite Runde folgt Anfang Juli

Die Jury des Architektenwettbewerbs (v.l.): Hans Bauer, Vorsitzender des Bezirksausschusses 19, Architekt Prof. Dietrich Fink, Marion Wolfertshofer, Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München und Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München.

München (sskm). Für die Neugestaltung des Sparkassen-Geländes in Fürstenried-Ost hat die Stadtsparkasse München am 30. September 2013 einen Wettbewerb unter Architekten ausgeschrieben. Das Preisgericht hat sich in seiner Sitzung nun einvernehmlich dazu entschlossen, statt drei Sieger zu wählen, vier der acht eingereichten Entwürfe gleichwertig zu prämieren. Auslöser dieser Entscheidung war, dass alle vorliegenden Entwürfe aus Sicht des Preisgerichts noch nicht ausreichend die Vorstellungen von Stadt, Anwohnern und Bauherr berücksichtigt haben. Alle Modelle werden bis 6. März 2014 öffentlich ausgestellt.

"Ich begrüße es, dass wir in der Jury-Sitzung am vergangenen Freitag noch keine endgültigen Preisträger gewählt haben. Dies gibt den Architekten die Gelegenheit, die vorliegenden Entwürfe noch einmal zu verbessern. Die vier Modelle bieten das volle Spektrum der Bebauungsmöglichkeiten, daher ist noch alles offen", so Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München und einer der Sachpreisrichter des Architekten-Wettbewerbs. Die Stadtsparkasse München legt besonderen Wert auf eine breite Zustimmung für die Entwürfe. "Uns liegt es besonders am Herzen, dass wir hier in Fürstenried unsere Interessen mit den Belangen der Anwohner, der zukünftigen Mieter sowie der Stadt bestmöglich miteinander verbinden und eine Neugestaltung des Geländes erreichen, mit der alle zufrieden sind", so Fleischer.

Daher verteilt die Jury das Preisgeld zu gleichen Teilen an die vier Büros, die zu den favorisierten Entwürfen zählen. Die Bürger vor Ort und alle Interessierten können ab 26. Februar bis 6. März täglich zwischen 12 und 18 Uhr die Modelle aller acht Entwürfe begutachten. Sie sind im ehemaligen Wienerwald-Restaurant in der Berner Straße 4 ausgestellt.

Die vier ausgewählten Planer werden eingeladen, ihre Entwürfe in einem zweiten Wettbewerb zu überarbeiten. Dazu wird der Bezirksausschuss zu einer außerordentlichen Bürgerversammlung in rund zwei Monaten einladen. Darin haben die Anwohner noch einmal die Gelegenheit, Anregungen zu geben, damit diese - neben den Hinweisen aus der Jury - berücksichtigt werden. Nach Überarbeitung der Entwürfe wird das Preisgericht Ende Juni / Anfang Juli erneut zusammenkommen und endgültig die Rangfolge der Preisträger festlegen. Ziel der Stadtsparkasse München ist es, den Preisträger mit der Realisierung zu beauftragen.

Die Jury der Auslobung bestand aus fünf Fachpreisrichtern und vier Sachpreisrichtern.

Zur Jury der Fachpreisrichter zählten:

Prof. Dietrich Fink, Architekt, München (Jury-Leiter)
Guido Hager Landschaftsarchitekt, München, Zürich
Susanne Ritter, Architektin, Stadtdirektorin München
Michael Rubenbauer, Architekt, Stadtsparkasse München
Karin Schmid, Architektin, München

Zur Jury der Sachpreisrichter zählten:

Christian Amlong, Mitglied des Stadtrats (SPD)
Hans Bauer, Vorsitzender BA 19
Ralf Fleischer, Vorstand Stadtsparkasse München
Michael Kuffer, Mitglied des Stadtrats (CSU)

Dieser Text ist im Internet abrufbar unter folgender Adresse: www.sskm.de/presse
Steidle:


Tettenborn:


Hierl:


Luetjens:


Quelle PM und Bilder: http://www.sskm.de/sskmwww/sskmwww_p...0140225_01.jsp

Und die Anwohner finden es natürlich zu hoch: http://www.abendzeitung-muenchen.de/...f5ba8f4f8.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten