Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.06.12, 00:15   #381
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Ausbau des Hafens abgeschlossen

PRESSEMELDUNG

Zitat:
Hafen Bonn deutlich leistungsfähiger:
Ausbau in Graurheindorf abgeschlossen


Vorstellung des Bonner Hafens am 15. Juni 2012 im Rahmen eines Festaktes.

Bonn, Juni 2012. Zahlen und Fakten zum ausgebauten Bonner Hafen stehen im Fokus: Rund um Technik, Kapazitäten und den Nutzen für die Region informierte der Festakt mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Vorträge von Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Achim Wehrmann, Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, Dr. Klaus Peter Gilles, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Bonn GmbH (SWB), sowie Alfons Am Zehnhoff-Söns, Geschäftsführer der Bonner Hafenbetriebe GmbH (BHB), und Gregor Söns, Geschäftsführer der Spedition Am Zehnhoff-Söns GmbH, gaben einen Einblick in die Expansion in Bonn.

Expansion für die Region – über 16 Millionen für den Ausbau in Bonn

Betreiber des Bonner Hafens sind die Bonner Hafenbetriebe (BHB), ein Joint-Venture der Am Zehnhoff-Söns GmbH und der Stadtwerke Bonn GmbH (SWB). Im ersten Bauabschnitt wurden etwa 100 Meter Uferböschung zu einer Spundwand mit hoher Kante ausgebaut, Flächen befestigt und eine zweite Containerbrücke errichtet. Der Betrieb der Brücke startete bereits Anfang 2011. Der zweite Bauabschnitt stand im Zeichen der Vergrößerung der Containerflächen sowie der Entwicklung des Schrägufers zu einem Steilufer mit hoher Kante. Heute ist der Hafen Bonn in der Lage, drei moderne Rheinschiffe mit einer Länge von je 135 Metern hintereinander festmachen zu lassen, in Teilbereichen ist auch Schiff-zu-Schiff-Umschlag möglich. Investiert wurden insgesamt über 16 Millionen Euro – mehr als 11 Millionen Euro aus Bundesmitteln und 5 Millionen Euro Eigenanteil – um die dringend benötigten Kapazitäten am Bonner Rheinterminal marktgerecht zu erweitern, denn die Frachtvolumina wachsen um fünf bis zehn Prozent jährlich. Konnten bisher in Bonn 120.000 TEU (Containereinheiten) umgeschlagen werden, sind inzwischen 380.000 TEU möglich.
Quelle: Am Zehnhoff-Söns GmbH


Auch der GA berichtet.
rec ist offline   Mit Zitat antworten