Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.01.13, 22:00   #8
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.583
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
Areal am Postbahnhof (Mediaspree)

Auch der Tagesspiegel berichtet über den Verzicht auf Türme durch die Post.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/po...r/7592114.html

Schulz gibt sich sehr stolz, dass er die Pläne auf ein menschliches Maß geschrumpft habe. Den Oranienplatz hat er gleichzeitig dauerhaft als Protestcampingareal freigegeben: http://www.tagesspiegel.de/berlin/fl...t/7590302.html. Von diesem Politiker bin ich extrem enttäuscht. Ich sehe hier nur ideologisches Denken ohne Rücksicht auf die Stadt und ihre Bürger.

Nicht dass man mich falsch versteht, mir ist es egal ob dort Hochhäuser gebaut werden oder nur Traufhöhe. Die Verhandlungen sollten m.E. um gute Architektur und ein sinnvolles und gestaltetes Quartier gehen und nicht um solche unwichtigen Formalien. In jeder Höhe kann gut oder schlecht gebaut werden und urbane Verdichtung sollte für einen Politiker in einer Metropole doch kein Schreckgespenst sein und ist ökologisch soweit ich weiß vorteilhafter als unendlicher Flächenverbrauch z.B. durch Eigenheime.

Die zweite Maxime (ich sagte es schon mehrfach) muss doch sein, dass man Investoren anzieht und nicht vergrault.

Bitte wechselt diesen Alten verbohrten Mann aus! Wie sehr würde ich mir einen Winfried Kretschmann oder so wünschen. Eben einen Politiker, der versteht, dass eine Stadt bzw. Land leben und sich entwickeln muss, dass es strukturiertes Wachstum und individuelle Freiheit und Dynamik geben muss, dass eine lebendige Innenstadt niemals zu einem Biotop für selbsternannte Menschenschützer und ihr Schäfchen werden kann, sondern unterschiedlichsten Menschen und ihren Aktivitäten Raum bieten muss und dass wir in einer Marktwirtschaft leben.

Nun ja, ich rege mich wohl insgesamt zuviel auf, hoffentlich steigt mein Blutdruck nicht.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten