Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.07.16, 17:06   #15
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.075
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Landschaft

Wo es hierzulande gerade auch so brutzelig heiß ist, dazu passend auch Eindrücke von der sonnenverwöhnten Landschaft um Málaga herum. Zunächst vom Botanischen Garten, der am Rand der Stadt auf einem Hügel mit wunderbarem Blick über die Stadt liegt:



Den Pavillon kann man von der Autobahn sehen, wenn man aus der Stadt Richtung Norden fährt. Der Portikus liegt etwas versteckter:



Der Garten selbst ist ganz hübsch, aufgrund des Klimas und mangels gekühlter Häuser gedeiht dort naturgemäß aber ausschließlich die Flora des Mittelmeers, von Trockenzonen et cetera. Einen Besuch wert ist die Anlage auf jeden Fall. Man ist dort etwas abseits vom Leben der Stadt, und Touristen verirren sich kaum dorthin. Ein weiterer Eindruck:



Ansonsten dominiert um Málaga herum die eher karge, hügelige Landschaft dieser Art:



Zur Hauptregenzeit zum Jahresende werden die Hügel satt grün, und Januar/Februar - zur Mandelblüte - kommt eine Explosion von Blüten dazu. Danach verbrennt alles wieder rasch zu einem Teppich aus gedeckten Tönen. Ein typischer Blick stadtauswärts über ein eher grässliches Wohnhausensemble:



Sehr schön sind an der Küste die Sonnenauf- und untergänge und wenn sich Wetterfronten um die Vorherrschaft streiten. Ca. 15 Kilometer außerhalb der Stadt kann es morgens dann schon einmal so ausschauen:



Auf dem Bild sieht man übrigens die typische Campo-Bebauung. Auf Gebieten mit landwirtschaftlicher Prägung ist es gestattet, größere Parzellen zu einem kleinen Prozentsatz zu versiegeln und etwa mit Wirtschaftsgebäuden, aber auch mit Wohnhäusern zu bebauen. Daraus ergibt sich dann der gefällige Wechsel aus kleinen Mango-, Avocado- und Olivenhainen mit wildbewachsenen Grundstücken und einzelstehenden Fincas.



Und, nicht zu vergessen, zur Landschaft gehört in und rund um Málaga auch das überall sichtbare Mittelmeer:


Bilder: epizentrum
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten