Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.13, 16:22   #27
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 28
Beiträge: 618
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Gymnasium Dresden-Cotta

Das Gymnasium Cotta an der Ecke Cossebauder Straße/Tonbergstraße ist eines der größten Gymnasien der Stadt. Etwa 900 Schüler werden hier unterrichtet. Leitender Architekt war Hans Erlwein, der hier in den 1910er Jahren ein recht schlichtes und zweckmäßiges Gebäude plante. Was am Gebäude beindruckt, ist die große Gebäudemasse. Interessante Infos gibt es auch bei Wiki.
2005 wurde der Südflügel erneuert. Die restlichen Teile warten noch auf ihre Sanierung. Seit diesem Frühjahr wird östlich des Schulgebäudes eine neue Vierfeld-Sporthalle errichtet.
Ich zeige jetzt mal einige Bilder des gesamten Komplexes.

Wir starten beim Südflügel des Schulgebäudes:



Der Südflügel mit angrenzendem Mitteltrakt noch einmal vom Schulhof aus betrachtet, der westlich zur Cossebauder Straße liegt.



Der Nordflügel vom Schulhof gesehen und anschließend vom Sportplatz aus:







Die ehemalige Turnhalle von Norden:



An die alte Turnhalle schließt sich dann östlich der Turnhallen-Neubau an, der dann auch über einen Verbindungsflügel mit dem Hauptgebäude verbunden wird.



Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Stadt. Das Bauschild:



Weitere Perspektiven von der Tonbergstraße:





In diesem Gebäude-Arrangement stehen auch noch unsanierte Altbauten, die wohl erst einen potenziellen Nutzer finden werden, wenn man den ganzen Verkehr aus diesem Bereich auf das Emerich-Ambros-Ufer umlagert, was ja in den nächsten Jahren geplant sein soll.
Die Altbauten:





Auf der anderen Weißeritz-Seite am Flügelweg 20 wurde im letzten Jahr ebenfalls das 7-8-etagige Gebäude durch Klemm Ingenieure saniert. Das Ergebnis sieht ganz gut aus.

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten