Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.09, 19:18   #90
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.179
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Meines Wissens wurden alle Plattenbauten, die unter Denkmalschutz stehen, erst nach 1990 und auch da erst eher ab der Mitte und dem Ende der 1990er Jahre so eingestuft. In der DDR waren sie alltäglich und auch nicht von Abriss/Totalumbau bedroht, so dass es keine Veranlassung für eine Unterschutzstellung gegeben hätte. Siehe hierzu auch die schon an anderer Stelle genannte Diss. von Peter Richter: Der Plattenbau als Krisengebiet. Die architektonische und politische Transformation industriell errichteter Wohngebäude aus der DDR am Beispiel der Stadt Leinefelde. Dissertation Uni Hamburg 2006 (PDF; 28 MB), hierzu S. 88 ff.
http://www.sub.uni-hamburg.de/opus/v...1/pdf/Text.pdf

Bisweilen bedeutet ja Wechsel des Eigentümers auch Umbau und Funktionswechsel:
http://www.argetra.de/db-detail.php?pa=argetra&id=12920
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten