Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.09, 15:44   #30
mamamia
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.525
mamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfachmamamia braucht man einfach
Viele dieser phantasielosen Bauten, sind wiedererrichtete Altbauten, bei denen - dem Zeitgeschmack folgend - auf Verzierungen (Stuck, Gesimse etc.) verzichtet wurde; teilweise wurden auch einigermaßen inakte Fassaden "bereinigt". Viele Günderzeit-Wohnungsbauten sind außerdem nicht besonders phantasievoll geplant - sie waren lediglich reichhaltiger verziert (zumindest auf der Schauseite).

Das Problem liegt in der Phantasie der Architekten, dem Mut der Bauherren und nicht zuletzt am budget des Bauherren. Mit einem engen Budget lassen sich nun mal keine großen Sprünge machen. Mehr noch sind es aber die Bauherren, die keinerlei Experimente wollen.

Seit den 20er Jahren gab es zudem kaum noch ambitionierte und visionäre Groß-Wohnungsbauprojekte, heute stehen oft nur noch Ökonomische Aspekte (Rendite) im Vordergrund - z.B. der Massenwohnungsbau wie in Hassels oder in Ratingen-West (im osten nannte man soetwas "Arbeiter-Schliessfächer").

Da kann es ambitionierte Architektur außer bei individuellen Einfamilienhäusern nur noch im sog. Premium-Bereich geben. Aber selbst hier sind Bauträger und ihre Zielgruppen oft nicht bereit, sich auf etwas Neues einzulassen.
mamamia ist offline   Mit Zitat antworten