Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.10.17, 11:19   #124
DUS-Fan
Mitglied
 
Benutzerbild von DUS-Fan
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: 40225 Düsseldorf
Beiträge: 4.047
DUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiellDUS-Fan ist essentiell
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Gibt es einen exklusiven EMail-Provider nur für Düsseldorfer, an dem man anhand der EMail-Adresse die postalische erkennen könnte?
Das dürfte wohl nicht nötig sein - denn für gewöhnlich gibt, wenn man so eine Mail schreibt, seinen echten Namen und die Anschrift mit an.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Die anderen haben den Wortlaut nicht 1:1 zitiert, daher nur soviel - die gleichen Argumente wie auf der vorherigen Thread-Seite wie Ausnutzung der knappen Fläche und ÖV-Erreichbarkeit für Einpendler.
Die meisten Mitglieder von BVs dürften auf solche Argumente eher nicht eingehen, da es Ihnen wohl eher um die Optik und städtebauliche Anmutung gehen dürfte (die in diesem Fall für mich vollkommen zufriedenstellend ist).

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Ein in den Medien öfters zitierte Planungsexperte reagierte sogar und meinte, die Grünen seien grundsätzlich für Nachverdichtung, allerdings nicht jede Höhe an jedem Ort sei städebaulich verträglich und über diese hier müsse man diskutieren. Also ziemlich unverbindlich, wie so oft.
Man darf ruhig Namen nennen - eine andere Antwort als eine unverbindliche, die keine Angriffpunkte lässt, hast du hoffentlich nicht erwartet....

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
In der Londoner City wurde kürzlich ein Hochhaus genehmigt, welches während der Planungsphase um 10 Geschosse (auf 50, 220 Meter) gewachsen ist. Ich erwarte natürlich solche Höhen in Düsseldorf nicht, aber ein Zuwachs um 10 Meter auf 50 wäre schon ein Signal.
Und wenn nicht, dann doch wenigstens sollte dieses ständige Beschneiden auf die gleiche Höhe wie in ur-ur-alten Zeiten aufhören.
Jetzt gehen dir aber wieder mal die Pferde durch - man kann sich doch freuen, wenn man sich bei der nächsten BV-Sitzung auf die 10 Etagen einigt (woran ich leider nicht glaube).

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Mir fällt in Europa keine Stadt über 500 Tsd. EW ein, wo es keine Hochhausprojekte gäbe. London, Paris, Madrid, Warschau, Breslau, Mailand, Prag - sogar Sevilla hat sich gegen die UNESCO durchgesetzt, was hier absolut nicht notwendig ist.
Warum neigst du eigentlich immer zu solchen sinnfreien "Äpfel-und-Birnen-Vergleichen"?
Städte, die sich in den Einwohner-Größen so eklatant unterscheiden, in einer Größenordnung von 612.000 (Düsseldorf) bis 8.543.000 (London), kann man doch ernsthaft vergleichen wollen!
Zudem bleibt doch mal in Deutschland bei ähnlicher Größe und suche in Stuttgart, Dortmund, Essen, Leipzig, Bremen, Dresden, Hannover, Nürnberg bis Duisburg.

Zudem verstehe ich nicht, was du uns wieder suggerieren willst - in Düsseldorf gibt es doch jede Menge in Bau oder Planung befindliche Hochhaus-Projekte wie z.B.: Trivago, Heimathafen, Mizal, Upper-Nord-Tower, Hexagon oder Rheinkilometer 740.
DUS-Fan ist offline   Mit Zitat antworten