Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.11.07, 16:15   #80
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.421
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Ich widerspreche mir gar nicht: Im Gegenteil. Wenn der Hamburg Airport lediglich „natürlich“ wächst, dann wird er für viele Jahrzehnte dem Aufkommen genügen. Mit „natürlich“ meine ich, dass er hauptsächlich den Bedarf der Stadt Hamburg und der Metropolregion abdeckt. Dieser Bedarf kann und wird steigen, wenn

- die bestehende Anzahl Menschen häufiger fliegt (mehr Einkommen, günstigere Flüge, etc.)

- Die Metropolregion wächst (mehr Menschen – mehr Flugnachfrage)

- Sich der Bevölkerungsquerschnitt verändert (mehr Firmenangestellte in bestimmten Branchen – mehr Business-Flug Nachfrage)

Für all diese Zwecke genügt absehbar der heutige Flughafen – möglicherweise mit weiteren Ausbauten wie einem dritten neuen Terminal. Die gekreuzten Start- und Landebahnen sind in der Liga in der Hamburg spielt auch kein echtes Problem. In Hong Kong Kai Tak wurden bis zur Eröffnung des neuen Flughafens jährlich circa 30 Millionen Passagiere angefertigt. Kai Tak hatte EINE Landebahn und die war auch noch deutlich kürzer als die in Hamburg, wo im Jahr circa zwölf Millionen Passagiere abgefertigt werden.

Einen neuen Großflughafen „bräuchte“ Hamburg nur, wenn man den Plan hätte deutlich überproportional zu wachsen: Nämlich in dem man aktiv Verkehre von anderen Airports abzieht. Also Verkehre die eigentlich nicht zwangsläufig über Hamburg laufen müssten. Hamburg müsste sich dazu eine Hub-Funktion zulegen und mit den oben genannten Hubs in Konkurrenz treten. Dieser Zug ist schlicht und einfach abgefahren: Hubs werden zwar in gewissem Maße gebraucht, aber nicht so dringend, dass für Hamburg in diesem Bereich etwas zu holen wäre. Wie gesagt geht der Trend in eine andere Richtung. Allein Berlin wird es schon sehr schwer haben mit BBI einen echten Hub zu etablieren. Mit Glück schaffen sie langfristig – selbst mit Hauptstadtbonus - eine sichere Nummer drei in Deutschland nach Frankfurt und München. Hamburg würde sich hier nicht etablieren können.

An dieser Stelle erinnere ich mich an meinen „Traum“ von vor zehn Jahren: Einen Transrapid von Hamburg Hbf nach Berlin Hbf mit nur einem Zwischenstop nach 30 Minuten Fahrzeit: „Berlin-Hamburg International Airport“. Fühlsbüttel und Tegel hätten (zurückgebaut auf eine Runway) als kleine Business-Airports bestehen bleiben können. Tempelhof und Schönefeld hätte man planiert :-)
Midas ist offline   Mit Zitat antworten