Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.05.07, 03:28   #6
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 45
Beiträge: 590
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Was die Verengung bzw. Wiederherstellung von Strassen angeht - so wird es in nächster Zeit einiges an Projekten in BS geben !

Die Brücke Steintor hinter dem Anton-Ulrich-Museum wird jetzt saniert und in dem Zuge die Ausfahrt der Strasse Steintorwall deutlich zurückgebaut und verengt bzw. wieder auf ihre alte Dimension zurückgestutzt.

Nächstes Jahr steht zumindest die Brücke Fallersleber Tor und damit einhergehend die Wiederherstellung der historischen Torsituation an den Torhäusern dort an - die Fahrban wird stadteinwärts vor der Brücke verengt und die ursprüngliche Situation wiederhergestellt. Ob die Fallersleber Strasse nächstes Jahr schon mit saniert wird ist fraglich - es ist aber fest in Planung diese ebenfalls zurückzubauen und meist einspurig werden zu lassen mit großzügigeren Fuss- und Radwegen sowie mehr Bäumen im gesamten Verlauf.

Link hierzu :

http://www.braunschweig.de/stadtplan...r_strasse.html

Parallel zum Umbau der Fallersleber Strasse soll auch ggf. ein Fussweg unter der Brücke zum Erweiterungsgelände des botanischen agrtens auf der anderen strassenseite angelegt werden - was ja eine sehr pfiffige Sache wäre. Hoffentlich geht das mit in die Planungen ein und wird realisiert !

Ein weiteres Projekt ist die Schützenstrasse. Auch sie soll in ihrem Verlauf stärker herausgearbeitet und im Verlauf wieder erlebbarer gestaltet werden. Genaueres kann ich hierzu jedoch noch nicht sagen.

Auch der Kennedyplatz und der Ägidienmarkt sollen umgebaut und verkleinert bzw. im Falle des Marktes wiederhergestellt werden. Dies läuft im Rahmen des Baus der Regiostadtbahn.

So wird zukünftig die Stadtbahn vom Bahnhof kommend geradeaus Richtung alter Bahnhof in beiden Richtungen verkehren und nicht mehr aus der Gegenrichtung kommmend in Richtung Bahnhof fahrend den Schlenker Richtung Wolfenbütteler Strasse machen - dieser Teil der Gleise entfällt dann.

Die Stobenstrasse soll im Rahmen des Baus der Regiostadtbahn ebenfalls zurückgebaut und begrünt werden - der Ägidienmarkt wiederhergestellt werden. In welchem Rahmen und wie ausgeprägt vermag ich aber ebenfalls noch nicht zu sagen. Im Rathaus hängen erste Pläne dazu im Tiefbauamt auf den Fluren wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe. Aber genaues und einen festen Zeit- und Finanzierungsplan weiss man noch nicht offiziell.

Ähnliches darf man dann evtl. auch für die Kurt-Schumacher-Strasse hoffen - dem Endstück der Gleise für die Regiosatdtbahn. Stadtbaurat Zwafelink hat sich ja mal bezüglich dieser Verkehrsschneise geäußert und würde gerne die Breite deutlich verringern und auch die Parkseite mit Stadthäusern bebauen wollen - aber das war nur eine Idee und Anregung seinerseits - nichts Konkretes. Sicherlich wird aber auch dort die ein oder andere Maßnahme erfolgen. ( müssen )

Ansonsten bleiben da ja noch viele kleinere Probleme wie letzte Kriegslücken in der Stadt ( Kattreppeln Ecke Fr.-Wilhelm-Str ) und Schandflecken wie die Schlosspassage, Bohlwegwestseite etc., die ihrer Aufarbeitung harren.

Es wird also sicher noch sehr viel passieren die nächsten 5 Jahre - bei einigen sehr wichtigen "Ecken" aber ist nicht absehbar wann sich dort etwas ändern wird ! ( Kattreppeln )
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten