Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.05.18, 23:06   #75
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.591
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Von einer Unterordnung spricht ja auch niemand, das wird immer nur von Leuten hinein interpretiert, die sich mit den Dingen und auch der Ausstellung nicht befasst haben. Aktuell sieht es ja so dass in der ganzen Hurra-Stimmung möglicherweise die Hallen weggeräumt werden und man hinterher feststellt, das man doch hätte gut nutzen können usw.
In Nürnberg hat man in jüngster Zeit leider immer wieder hastig wertvolle Substanz weggeräumt. Im Fall des alten Paketbahnhofs in der Bahnhofstraße z.B. um Platz zu machen für ein Sportkaufhaus, wobei man dann in die Röhre geguckt hat weil der Investor Karstadt einen Rückzieher machte. Das Ergebnis waren über 10 Jahren Brache bis endlich jemand ein Hotel baute. Und der Milchhof, dort ist ein wertvolles Industriedenkmal weggeräumt worden für eher gesichtslose Investorenarchitektur. Highlights sind dort tatsächlich nur das denkmalgeschütze Verwaltungsgebäude, die erhaltene E-Werk-Halle und vielleicht das einzig entstandende Hochhaus der VR-Bank. Ähnlich ist es am Schlachthof, am ehem. Nordbahnhof usw. usf.

Wichtig wäre m.E. hier dass man vorher gut durchdenkt was man will und ob sich das vorhandene nicht doch nutzen ließe. Immerhin ist das ganze Gelände um die Brunecker Straße riesig, dort gibt es nichts, alles entsteht neu, und das einzige, was dem eine Identität gibt sind die Hallen. Man nenne mir mal ein vergleichbares Neubauprojekt dieser Größenordnung, das es zu einer Marke, zu einer attraktiven Identität gebracht hat ohne einen gewissen historischen Kern zu haben. Dazu müsste man auch nicht die gesamte Halle in der heutigen Form erhalten, denn es gibt keinen Denkmalschutz der das erzwingt. Hier kann man viel freier und kreativer drangehen!

Man sollte nicht vergessen, vor nicht all zu langer Zeit noch sollte die Uni in die alten Hallen auf AEG ziehen, das war offenbar aber kein Problem für die Schaffung einer modernen und zukunftsfähigen Uni.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten