Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.13, 00:45   #106
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
^ Ich weiß nichts darüber, würde mich aber freuen. Wenn dieses Grundstück am Blockrand und in Traufhöhe bebaut werden würde, wäre die Entwicklung der Langen Straße endlich abgeschlossen. Bis in die Achtziger- bzw. sogar Neunzigerjahre hinein war die Gegend ja eigentlich eine Kriegswunde, die zwar mit der (jetzt abgerissenen) Stadtbücherei einen anspruchsvollen Solitär aufweisen konnte, aber keinen städtebaulichen Zusammenhang. Erst mit dem OBI-Gebäude und mit dem Cinemaxx hat sich das langsam geändert.

Die Rasenfläche an der Petrikirche ist nach dem Neubau auf dem ehemaligen Büchereigelände zur letzten Lücke geworden. Nun, wo der Rest geschlossen bebaut ist, wirkt sie umso mehr wie ein Loch in der Landschaft. In diesem Sinne: Fangt an zu planen – aber achtet darauf, dass es ein anspruchsvoller Bau wird, der die Petrikirche nicht erdrückt!
  Mit Zitat antworten