Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.11.14, 09:58   #50
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 35
Beiträge: 1.566
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Ludwigsforum

Und wieder heißt es: Nichts Genaues weiß man nicht. Gestern Abend informierte ECE die Mainzer Fraktionsspitzen über den aktuellen Verhandlungsstand. Demnach hat sich nicht nur bei den ohnehin problematischen Immobilien der katholischen Kirche (Bischofsplatz) und dem Pavillon am Gutenbergplatz nichts getan, auch das Gebäude, in dem die Deutsche Bank sitzt (Eigentümer ist hier die Fortress Investment Group), konnte noch nicht erworben werden (Quelle: AZ).

So plant man momentan (wie schon erwähnt ^) ohne den Pavillon und die restlichen Grundstücke zwischen Fuststraße und Gutenbergplatz (vgl. Karte), wobei durch die vorgesehene Bauweise eine spätere Erweiterung in diese Richtung möglich bleiben soll.

^^ Das vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege vorgeschlagene Modell mit den zwei flankierenden Bauten würde mir auch sehr gefallen, aber momentan sieht es ja leider nicht so aus, als ob sich am Gutenbergplatz baulich überhaupt was tun wird. Und in Anbetracht der aktuellen Lage von Karstadt bin ich eh mal gespannt, wie das ganze Projekt sich noch entwickelt...

So sah es mal aus, Blick vom Gutenbergplatz in die Ludwigsstraße (um 1900). Das rechte Eckhaus gibt es heute noch, wenn auch mit einem Geschoss weniger. Es wurde um 1810 errichtet, zu der Zeit als Mainz französisch war und die die Ludwigsstraße als "Grande Rue Napoléon" quer durch die Altstadt geschlagen wurde.



-Bild: wikipedia, gemeinfrei-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten