Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.06.15, 10:25   #88
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.892
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
StadtQuartier Schloßstraße

Die Projektgesellschaft StadtQuartier Schloßstraße GmbH hat gemeinsam mit der Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) seit Anfang 2015 ein Umnutzungskonzept für den seit fünf Jahren leerstehenden Kaufhof entwickelt.



Bild: AIP Düsseldorf | Stadt Mülheim | Ansicht "StadtQuartier Schloßstraße" von oben


Durch die Ansiedlung eines Hotels im drei bis vier Sterne Bereich mit 140 Zimmern, Einzelhandel für die Nahversorgung, attraktiven Wohnungen mit Blick auf den Stadthafen und einem Mix aus Büroflächen und altengerechtem, betreuten Wohnen bietet sich die Chance, den seit mehr als fünf Jahren leerstehenden Gebäudekomplex mit cirka 25.000 m² Geschossfläche städtebaulich so zu ordnen, dass die gewünschte Anbindung der Innenstadt an die Ruhrpromenade mit urbanen Nutzungen und funktionsfähigen Wegebeziehungen realisiert werden kann.

Durch eine neu geschaffene Passage werden Fußgängerzone Schloßstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Stadthafen verbunden. Die schon heute vorhandenen Wohn- und Freizeitaktivitäten in diesem Bereich werden durch weitere gastronomische Einrichtungen ergänzt und damit die Attraktivität dieses innerstädtischen Quartiers verstärkt. Die baulichen Maßnahmen sehen vor, dass ab der Decke über dem Erdgeschoss der ehemalige Kaufhof komplett abgetragen und durch 5-geschossige Neubauten, die durch einen Lichthof gegliedert werden, ersetzt wird. Das vorhandene Parkhaus bleibt in seiner Grundsubstanz in den Geschossen erhalten, lediglich die Zufahrten werden an einer neuen Stelle positioniert. Die obersten zwei Geschosse des Parkhauses werden zu einem Fitness-Center. Durch die Nutzung des Untergeschosses als Tiefgarage und die Beibehaltung des Parkhauses entstehen etwa 200 Stellplätze.



Bild: AIP Düsseldorf | Stadt Mülheim | Ansicht vom Stadthafen / Ruhrpromenade

Der gesamte Kaufhofkomplex wird architektonisch aufgelöst in Einzelbaukörper mit einer hochwertigen Fassadengestaltung. Dabei werden alle dem städtischen Raum zugeordneten Fassaden mit einer Kombination aus großflächigen Verglasungen, Fensteranlagen und Natursteinverkleidungen ausgestattet. Die Fassaden zu dem Atrium erhalten helle Putzflächen, die durch Fenster- und Balkonelemente gegliedert werden. Gestalterisches Element der Innengärten sind Begrünungen, Wasserflächen und Ruhezonen. Die neu geschaffene offene Passage zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und dem Stadthafen wird als Fußgängerzone ausgewiesen und erhält neben einer stadtraumorientierten Begrünung gastronomische Außenflächen. In den nächsten Wochen und Monaten werden die Investoren in Zusammenarbeit mit der Mülheim & Business GmbH die Vermarktungsgespräche mit den geplanten Nutzern intensivieren und weitere Nutzungsinteressenten für noch verfügbare Mietflächen ansprechen.

Pressemitteilung: Stadt Mülheim



Bild: AIP Düsseldorf | Stadt Mülheim | Ansicht Schollenstraße / vorm Historischen Rathaus
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten