Thema: Duisburg: Stadtgespräch
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.02.10, 01:35   #63
Marcel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Marcel
 
Registriert seit: 21.11.2007
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 51
Marcel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dass sich die Anwohner am Stadion über mögliche Lärmbelästigungen bei Konzerten beschwerten stellte sich damals als Ausrede des Veranstallers heraus, da man wohl kaum Tickets verkaufen konnte, sodass das Iron Maidon-Konzert in den Düsseldorfer Dome verlegt wurde. Und selbst dort schaffte man es nicht die Halle voll zu bekommen.

Nichtsdestotrotz greift die Hellmich-Marketing diese Ausrede des Konzert-Veranstalters gerne auf, da man selbst nicht in der Lage ist neue Veranstalter zu locken.



zum LaPaNo: Das letztjährige Devilside-Festival wird dieses Jahr wohl nicht mehr stattfinden, da der Veranstalter Pleite ist. Von daher sollte es deshalb wohl schonmal keine Lärmbelästigung mehr geben. Schade eigentlich, denn das Festival wurde vom Publikum recht gut angenommen.
Trotzdem weiß ich nicht ganz was ich von einer Wohnbebauung direkt am Park halten soll. Zum Einen würde es die Gegend etwas mehr beleben, aber zum Anderen würde man den LaPaNo sicherlich um flexiblere Möglichkeiten bei Eventveranstaltung berauben.

Mal davon ab hat Duisburgs oberster Stadtplaner Dressler unter der Woche verkündet das in den nächsten Jahren wohl keine Wohnungsneubaugebiete ausgewiesen werden sollen, sondern man sich eher verstärkt dem Rückbau von Stadtquatieren (Stichwort: Grüngürtel Nord) widmen will. Ich weiss zwar nicht als was die Flächen am LaPaNo im Moment ausgewiesen sind, aber sicherlich nicht als Wohngebiet.
Marcel ist offline   Mit Zitat antworten