Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.05.14, 15:33   #16
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.937
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
@Ohlsen
Wir schätzen Deine Sweeper-Qualitäten

Vielen Dank.

Diskussion um Mehrkosten mal wieder auf den Sankt-Nimmerleinstag vertagt, die Bahn hofft wohl auf andere politische Verhältnisse
Nein, man spielt unabhängig davon auf Zeit, natürlich abgekartetes Spiel auf allen Seiten. Die Kostenfrage wird erst in weit fortgeschrittenem Stadium wirklich relevant. Der DB-Vorstand muss aus PR-und Haftungsgründen zumindest immer zeigen, dass er sich stets dahinter klemmt, auch von den anderen Financiers ihren Anteil einzutüten (ob´s klappt ist am Ende zweitrangig). Winne und Fritzle hingegen müssen aus wahlkämpferischen und sonstigen politischen Gründen immer so tun, als wäre S21 jederzeit eine nicht zu bändigende Apokalypse, die sich täglich von Abgrund zu Abgrund hangelt (auch hier reicht PR). Alles eingespielt und bisschen langweilig.

Die Fluchttreppen stören die Reisenden im Tiefbahnhof, Nutzbarkeit der Bahnsteige wird durch die Treppenhäuser eingeschränkt (max. 2.05m, am HBF stand ich letztens mal mit Kinderwagen an so ner Stelle als n IRE angekommen ist, da ging 5 Min nix mehr vor und zurück, und die Stelle war m. M. nach deutlich breiter als 2m) --> Prüfung ob überhaupt mit der Maximalzahl von 16000 Reisenden zu rechnen ist. Wohl doch nicht so ne hohe Kapazität von S21

Gibt es überall in der Republik, wie wir schon gesehen haben. Es ist doch gut, dass die Fluchttreppen nachträglich aufgrund neuer Brandschutzvorschriften jetzt eingeplant und gebaut werden (müssen), die die S21-Gegner im Übrigen ja auch immer gefordert haben. Dass dadurch der Passantenfluss im Bahnsteigbereich etwas eingeschränkt wird, muss man da in Kauf nehmen, Sicherheit geht vor.

Was viel wichtiger ist: Wir müssen auch wieder Geduld und das Warten lernen. Das ständige Streben nach dem Leben auf der Überholspur und Schnellerseinwollen um jeden Preis zerstört uns und das gesellschaftliche Miteinander. SOLIDARITÄT


EDIT:
S21-Gegner geht wieder einmal mit Klage gegen S21. Die Gefahr des Absinken des Klägergrundstücks durch Planänderungen nicht gegeben.

Quelle: StZ-Online
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten