Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.04.11, 18:52   #139
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.197
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Zu den Plagwitzer Quartieren viel Wortgeklingel und wenig konkretes in einem Interview mit Jan van den Akker, Mitbegründer der Floreijn Capital Group B.V. und Floreijn Invest B.V. Holland.

Verliebt in Leipzigs alte Industriequartiere
Friday, 12 November 2010 13:56
http://www.floreijncapitalgroup.nl/i...equartiere.pdf
http://www.floreijncapitalgroup.nl/index.php/en/news

Zu den Globuswerken mal die Beschreibung für die Zwangsversteigerung:

Objektart: Gewerbeobjekt
Verkehrswert: 264.000 Euro
Besonderheit: Denkmalschutz
Baujahr: vor 1915
Grundstück: 7.010 m²
Weiteres Ehemaliges Fabrikgrundstück, ursprünglilche Blechemballagen- und Kartonfabrik, nach 1945 chemische Fabrik, seit 1995 funktionslos, bis 5 Vollgeschosse, zahlreiche Baumängel und -schäden, Altlastenfläche.

Aktenzeichen: 459 K 90/09
Grundbuch: Kleinzschocher, Blatt 1713
Versteigerungsart: Versteigerung im Wege der Zwangsvollstreckung
Termin: Mittwoch, den 23.02.2011 um 10:00 Uhr


Mehr will ich dazu eigentlich nicht schreiben, denn sowohl in dem zitierten Wikipedia-Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Plagwit..._Plagwitz_1992 als auch im Leipzig-Lexikon unter http://www.leipzig-lexikon.de/KOMMGLIE/ORTSTEIL.HTM wird deutlich, dass die Neuordnung eine künstliche, weitgehend unhistorische kommunale Neugliederung von 1992 ist, die in erster Linie für statistische Zwecke von Interesse ist. Nicht nur bei Grundstücksverkäufen, Versteigerungen etc. gilt aber das Grundbuch ( http://de.wikipedia.org/wiki/Grundbuch ), in dem die z.T. noch auf das hohe Mittelalter (ca. 12. Jh.) zurückgehenden Gemarkungen, Fluren und Grundstücke beschrieben werden.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten