Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.09.17, 00:40   #339
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.552
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^^ Hallo baghrati,
am MiKa-Quartier in Kaditz-Mickten werden derzeit tatsächlich die Stahlträger des Baugrubenverbaus gerammt - es scheint loszugehen. Wo gebaut wird, entscheidet nicht Sinnhaftigkeit, Lagegunst oder Vernunft, sondern kurzgesagt "der Markt". Manche bezweifeln bis heute, daß in Kaditz-Mickten überhaupt ein Haus gebaut wird - halten es für Fake-Planung - ich bezweifle das und wir werden bald Gegenteiliges sehen. Ich halte persönlich Kaditz-Mickten für auch lage-attraktiv. Es gibt nicht wenige in DD, die "ruhige" Lagen bevorzugen, wo weniger Probleme gewachsener Stadtteile anliegen.

An den Piesch'ner Melodien ist das Verfahren ein etwas anderes: es wurden zunächst die Erschließungen und öffentlichen Flächen errichtet, zudem war eine Bodenumlegung notwendig (Flächenzuschnitte sortieren für Bebaubarkeit). Eine Bebauung auf privaten Flächen soll nun sukzessive folgen. Allerdings ärgert sich das SPA noch mit Flächeneigentümern rum, die auf der Spekulationsreise sind. Man verhandelt und das dauert mitunter - also nur eine Frage der Zeit. Hier sollen ja v.a. Familien ihre Reihenhäuser bekommen und die können nicht jeden Bodenpreis mittragen. Glücklicherweise verfügt die Stadt doch noch über einige Flächen, die zB ganz aktuell im Amtsblatt 37 (pdf, s. S. 33+34) an ein Mehrgenerationswohnen sowie eine Baugemeinschaft ausgeschrieben werden. Also die ersten Bauten könnten diese beiden Flächen sein, wozu die wichtige Eckfläche am Konkordienplatz zählt.
Die Baulücken an der Moritzburger können mE unanhängig davon auch schon bebaut werden (Geschossbau, Blockrand) - hängt aber auch hier von den Eigentumsverhältnissen und den Eignern ab.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten