Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.17, 22:50   #274
LEonline
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 655
LEonline sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreLEonline sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreLEonline sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Halle zeigt Leipzig wie es gehen kann. Tolles Projekt was die schöne Schwester an der Saale da auf die Beine stellt.
So soll das Ganze mal aussehen:



Quelle: hallespektrum.de

https://hallespektrum.de/nachrichten...ometer/121984/

Für Leipzig wäre wie bereits angemerkt der innenstadtnahe und in Zukunft noch besser an den ÖPNV-angeschlossene Gasometer-Nord eine naheliegende Option. Fassade und Dachtragwerk wurden erst vor kurzem saniert. Ich meine, dass man schon seit Jahren eine dauerhafte Nutzung seitens der Stadtwerke für das Objekt anstrebt. Durch die im Umfeld neu entstehenden Stadtviertel „416“ und „Hbf-Westseite“ wird sich das Gebiet um die Roscherstraße darüber hinaus in ein paar Jahren vom verschnarchten „Hinterhof“ zu einer belebten Gegend entwickeln. Die beiden Nachbargebäude des Gasometers könnte man im Zuge der Revitalisierung evtl. ja mit ins Konzept integrieren zumindest aber bestünde dann eine höhere Chance auf eine Sanierung:



Eigene Bilder

Der zweite Planetarium-Kandidat wäre der kleine Gasometer hinter dem Panometer. Dieser ist allerdings etwas weiter ab vom Schuss. Hier würden sich aber durch die Nähe zum Panometer evtl. interessante Synergieeffekte ergeben. Wie betonbrille schon andeutete könnte man das Planetariumthema ganz einfach erweitern z.B. in einer Kombination mit einer Ausstellung zu Leipzigs Astronomie-Geschichte. Vlt. haben Uni und das Stadtgeschichtliche Museum ja noch potentielle Ausstellungsstücke welche momentan in irgend einem Depot schlummern. Desweiteren gibt es mit dem „International Space Education Institute“ in der Wurzner Straße einen astro-affinen Verein (der auch Verbindungen zur NASA hat) sowie ein Space-Hotel welche man evtl. ebenfalls mit ins Boot holen könnte:

http://www.spaceeducation.de/

Zusammengefasst bestünde mit einem Gasometer-Planetarium m.M.n. die Möglichkeit mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Nutzbarmachung eines ansonsten schwer entwickelbaren Objektes (Gasometer), Schaffung eines Wissens- und Lernortes um einen jahrelangen Missstand in der Stadt zu beseitigen, touristischer benefit usw.

(Da wir hier im Leuschner-Platz-thread sind bitte evtl. verschieben!)
LEonline ist offline   Mit Zitat antworten