Thema: Essen: Messe [Sammelthread]
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.03.11, 18:31   #137
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.420
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Turmbauer: Wenn Du in dem Fortzug von Messen an andere Standorte ein Zeichen der Stärke der Essener Messe siehst, dann ist das – vorsichtig gesagt – bemerkenswert. Alu geht übrigens nach D, nicht nach K.

Richtig ist, dass in D und K Messen stattfinden, die selbst die dortige große Hotellandschaft überfordern. Diese Grenze ist halt erst weit später erreicht als in Essen. D hat hier den Vorteil zwischen Ruhrgbiet und K zu liegen, sodass man auf Potenziale beidseits (v.a. aber im Süden) zurückgreifen kann. Den Faktor lokale Kapazität kann man deswegen allerdings nicht vernachlässigen. Kurze Wege spielen eine Rolle.

Düsseldorf hat eine Fusion abgelehnt, nicht Essen. Landeszuschüsse fließen weder an die Ruhr noch an den Rhein. D braucht trotz erheblicher Investitionen (40-50 Mio€ jährlich) keine Subventionen, in K regelt man wie immer alles über den lokalen Klüngel (das Fass Oppenheim-Esch will ich hier nicht anzapfen). Es lohnt sich allerdings, in Erinnerung zu rufen, dass diese Diskussion von einem Zuschuss von 200 Mio€ in eine ohnehin laufend defizitäre Messegesellschaft handelt – und das ist die Messe Essen. Essen liegt nicht am Rhein. Die Frage ist: Kann Essen mit 200 Mio€ (die es nicht hat) etwas besseres unternehmen? Meine Antwort: Ja!

Die Konkurrenz sitzt übrigens nicht nur am Rhein. Dass Du hier Usern Eigennutz unterstellst, ist schon reichlich flach.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten