Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.12.09, 11:13   #48
T. W.
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 29.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 69
T. W. sitzt schon auf dem ersten Ast
Hallo Hoeppel,

vielen Dank für die ergänzenden Informationen zu Königsberg. Allein, für die Bezeichnung der Stadt als Metropole dürften sie nicht reichen.

Zugegebenermaßen ist der Begriff vage, und heute steht inflationär in fast jeder Werbung für Städtereisen, man besuche eine Metropole. Bei Städten mittlerer Größe ist das m.E. aber völlig unangemessen, ja wirkt zum Teil sogar abstrus: Wie gesagt, ist das Vorkriegs-Königsberg von der Größe her mit Städten wie Wuppertal oder Bielefeld (heute) zu vergleichen. Wer käme da auf die Idee, von Metropolen zu sprechen (zumal bei einer Stadt, die es angeblich gar nicht gibt...)

Natürlich hatte Königsberg immer schon eine weitaus höhere regionale Bedeutung als diese beiden Städte. Das ist einerseits unbestritten, dürfte andererseits aber nicht ausreichen. Von einer Metropole sollte man nur bei Städten sprechen, die über ihre regionale Bedeutung hinaus internationale Zentren von Politik, Wirtschaft o.ä. sind. Eine solche Stadt gibt es im ganzen ehem. deutschen Osten nicht. Die nächsten Städte, die man als Metropole bezeichnen könnte, sind Berlin oder vielleicht Riga.
__________________
suum cuique

Geändert von T. W. (06.01.10 um 23:44 Uhr)
T. W. ist offline   Mit Zitat antworten