Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.12.11, 01:05   #139
kato2k8
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2008
Ort: Heidelberg
Alter: 39
Beiträge: 2.232
kato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbarkato2k8 ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von RErnst Beitrag anzeigen
Dabei hatte man schon Jahre vorher den Takt von 20 auf 15 Minuten verkürzt.
Der Takt der Linie 10 wurde verbessert als die Linie 11 eingestellt wurde. Zuvor gab es im wesentlichen auf dem Südast einen 10-Minuten-Takt, auf dem Nordast gab es eine in beiden Richtungen als Schleife befahrene Strecke im 20-Minuten-Takt (die 10 wurde zur 11 und umgekehrt; die 11 sorgte dafür dass man aus Friesenheim direkt Richtung BASF und Rathaus kam).

Zur Diskussion um die Friesenheimer Strecke gibt es aber eine klare Aussage vom Stadtrat. Die stammt von 2005, wurde einstimmig gefasst und lautet:
"Dem Erhalt der Schienenverkehrsanbindung des Stadtteils Friesenheim wird zugestimmt."

Und da Frau Lohse selbst immer wieder auf diesen Beschluss verweist, wenn die Rede auf Friesenheim kommt...

Zitat:
Zitat von RErnst Beitrag anzeigen
Doch bei aller Liebe - ich bin auch Steuerzahler und hohe Verluste und Investitionen für ein paar Fahrgäste ist Geldverschwenung und unverantwortlich.
Mit demselben Argument könnte man genausogut die Sanierung der Hochstraße Nord streichen. Schließlich klappts ja auch so derzeit, und für die paar LKWs 150 Millionen ausgeben?

Im übrigen: Wir reden hier von einem kleineren ein- bis zweistelligen Millionenbetrag. Lächerlich geringe Summen. Ludwigshafen nimmt pro Jahr allein rund 70 Millionen netto an Gewerbesteuer nach Umlage ein und verfügt über eine Kapitalrücklage von über einer Milliarde Euro.

Zitat:
Zitat von RErnst Beitrag anzeigen
Die stärkste Stadtratsfraktion stellt die SPD und seit 2001 gibt es eine (informelle ) große Koaltion von SPD und CDU in Ludwigshafen.
Die große Koalition gibt es weil aufgrund der linksrheinischen Neonazi-Wähler weder Rot-Grün noch CDU-FDP-FWG eine Mehrheit hätten. Und weil sich CDU und FWG auch nicht wirklich grün sind.
kato2k8 ist offline   Mit Zitat antworten