Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.16, 00:12   #148
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.631
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
^^
Die Planungen für den Ostausgang und die Friedrich-Wilhelm-Straße fasse ich mal kurz zusammen. Beginnen werde ich beim neuen Duisburger „Boulevard“.

Friedrich-Wilhelm-Straße
  • die Umbaupläne betreffen den Abschnitt zwischen Bahnhofsvorplatz und Düsseldorfer Straße
  • es soll zu erheblichen Veränderungen des Straßenquerschnittes kommen
  • der Fußweg an der Nordseite soll verbreitert und klarer strukturiert werden, verbunden mit dem Ziel Platz für Außengastronomie zuschaffen und den Zugang zu den anliegenden Geschäften zu verbessern
  • der Fußweg an der Südseite soll in Höhe des Kantparks einen besonderen Belag aus gebundenem Sand bekommen
  • geplant sind vier Fahrstreifen: je Fahrtrichtung stehen jeweils eine kombinierte Bus- und Radspur sowie eine Fahrbahn für den restlichen Verkehr zur Verfügung
  • daneben sind zwei Parkstreifen geplant, zwischen denen ein kleiner Fußweg angelegt werden soll
  • die Zahl der Parkplätze soll von 77 auf 57 Parkplätze reduziert werden, die geplanten Lieferzonen können allerdings tagsüber als Parkplätze genutzt werden
  • bis zu 23 Bäume könnten gefällt werden, dafür sollen 16 neue Bäume gepflanzt werden
  • es gibt zudem vage Überlegungen den Eingangsbereich zum Kantpark umzugestalten
  • zwei Millionen Euro sollen die Umbaumaßnahmen kosten, für die bis Ende 2016 ein Förderantrag gestellt wird
Ostausgang
  • Kern der Planungen sind Änderungen in der Verkehrsführung
  • an der Ecke Neudorfer/Kammerstraße wird der Verkehr künftig über einen Kreisverkehr geregelt
  • die Zufahrt zum Ostausgang soll über die südliche der beiden Fahrbahnen erfolgen, die Abfahrt über die Otto-Keller-Straße, deren Einbahnstraßenregelung gedreht wird
  • an der Otto-Keller-Straße bleiben die Park & Ride-Parkplätze bestehen, dazu entstehen anstelle der Fahrrad-Park-Station Taxistellplätze
  • vor der Bankfiliale entstehen weitere Kurzzeit- und Behinderten-Parkplätze
  • die Grünfläche vor dem Ostausgang wird wegfallen, wodurch der Bereich für Fußgänger und Gastronomie vergrößert und Platz für neue Fahrradstellplätze geschaffen wird
  • die Kosten für die Maßnahmen belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro, bis Ende des Jahres soll ein Förderantrag gestellt werden
  • der Umbau soll im Jahr 2018 erfolgen
Wirklich spektakulär sind die Pläne nicht, was an den finanziellen Restriktionen liegen wird. Gespannt bin ich, ob es nach der Umgestaltung der Friedrich-Wilhelm-Straße nicht zu einem Verkehrschaos kommt. Immerhin ist dies eine der Hauptverkehrsstraßen.

Quellen:
Ostausgang des Hauptbahnhofs Duisburg wird ab 2018 umgebaut (Der Westen vom 21. September 2016)
Friedrich-Wilhelm-Straße wird Boulevard (Rheinische Post vom 22. September 2016)
Nur eine Spur für Autos an der Friedrich-Wilhelm-Straße (Der Westen vom 23. September 2016)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten