Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.12, 21:52   #59
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.567
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
zum Queens Garden und ähnlicher Projekte. Langeweile lass nach.Gerade einer szenigen Gegend wie dieser hätte ein unkonventionelleres Äusseres gut getan.
Traufhöhen und Rasterfassadeneinerlei,Blockranddog matismus,überall hervorwabender Pseudoklassizismus,all das fesselt die Berliner Stadtgestaltung.Großstädtische Moderne und trotzdem gut integriert und nicht 0815,das geht.Gute Beispiele hierfür sind sicherlich das eher beschauliche Kopenhagen,dass Berlin architektonisch um Längen voraus ist.Oder Wien,da kann sich Berlin ne Scheibe abschneiden.Es gibt auch hier gute Projekte,z.B.sämtliche Baller Bauten,aber wenn ich mir z.B.die Rosengärten oder jetzt Queens Garden und viele ähnlich gelagerte Projekte ansehe,dass ist bei der architektonischen Aussengestaltung IMHO der grosse Sprung nach Hinten.

Dabei sind die Ansprüche gar nicht so riesig.So ein Haus wie nachfolgend verlinktes,hinter dem Humbold oder Osthafen,modern und großstädtisch,ist in Berlin z.Z.leider die absolute Ausnahme.Vielleicht klappt es ja an der Schadowstrasse in Mitte,dort sehen die Visualisierungen sehr vielversprechend aus.
http://herrmanns.files.wordpress.com.../p10403761.jpg
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten