Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.07.17, 19:40   #12
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.586
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Eine neuerliche und sehr lange Radtour bescherte mir der letzte Samstag. Tolle Aussichten, teilweise sehr gutes Wetter, aber leider auch eine heftige Gewitterfront die uns oberhalb von Burg Stahlberg auf dem Berg bei Steeg (Bacharach) völlig durchnässte. Inklusiver einiger zu naher Blitze die uns aus Sicherheitsgründen dann dazu zwangen in einer Erdmulde in die Hocke zu gehen.
Nur finde mal in einem Wald auf einem Berg eine Stelle mit mindestens 3 Meter Baumabstand...
Wie auch bei letzten Mal begannen wir unsere 55km Radtour über 1040 Höhenmeter in Rüdesheim am Rhein, der bekannten Weinstadt. Ganz gemütlich mit der Seilbahn auf den Rüdesheimer Berg.

Dieser ist bekannt für den Landschaftsparks Niederwald und ist eine der frühesten romantischen Parkanlagen in Deutschland. Er umfasst 226 Hektar und liegt im Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal.
Johann Friedrich Karl Maximilian von Ostein, ein Neffe des Mainzer Erzbischofs Johann Friedrich Karl von Ostein begann ab 1764 damit das bewaldete Plateau hoch über dem Rhein und der Stadt Rüdesheim zu erschließen. In dieser Zeit enstand das bekannte Jagdschloss Niederwald, welches noch heute Hotel und Restaurantbetrieb bietet.
Ab 1787 wurden mehrere Steinbauten errichtet, darunter ein Rundtempel mit einem von Säulen getragenen Kuppeldach, die künstliche Ruine Rossel, der Rittersaal sowie Zauberhöhle mit Zauberhütte.

Hier nun erste visuelle Eindrücke:

Niederwaldtempel:


Niederwaldtempel oberhalb von Rüdesheim by Frawolf77, auf Flickr

Niederwalddenkmal, leider fast unmöglich keine anderen Personen drauf zu haben und wir waren wirklich früh oben:


Niederwalddenkmal by Frawolf77, auf Flickr

Aussicht vom Niederwalddenkmal, links unten sieht man einen Teil Rüdesheims, rechts Bingen:


Niederwalddenkmal Aussicht by Frawolf77, auf Flickr

Aussichtspunkt "Naheblick" (die Nahe ist ein Fluss der in Bingen in den Rhein mündet, das Nahetal ist übrigens auch sehr zu empfehlen):


Aussichtspunkt "Naheblick" by Frawolf77, auf Flickr

Als nächstes Ziel bot sich die künstliche "Burg Rossel" an:


Rossel, Niederwald by Frawolf77, auf Flickr


Rossel, Niederwald by Frawolf77, auf Flickr

Blick von der Rossel Richtung Rheindurchbruch, Schweizer Haus (ehemals Gästehaus der Burg Rheinstein, heute Gastronomiebetrieb) und die beiden Berge Salzkopf und Franzosenkopf:


rossel1 by Frawolf77, auf Flickr

Der "Rosselblick" Richtung Bingen, mit der Burgruine Ehrenfels, dem Mäuseturm und dem Binger Loch:


rossel2 by Frawolf77, auf Flickr

Dazu wie immer noch ein großes Panorama:


Bingen am Rhein, Rheindurchbruch, Aussichtspunkt "Rossel" by Frawolf77, auf Flickr

Kurz darauf erreichten wir schon den Rittersaal, wie ich meine einer der schönsten Aussichtspunkte auf dem Rüdesheimer Berg.
Deutlich erkennt man noch die Reste der massiven Niederschläge der Tage zuvor, dementsprechend sahen wir auch am Ende des Tages aus:


Rittersaal by Frawolf77, auf Flickr


Rittersaal by Frawolf77, auf Flickr

Man erkennt dort die ersten beiden Burgen, Burg Rheinstein und Burg Reichenstein, ebenso erste Teile von Assmannshausen:


Rheinstein and Reichenstein Castles by Frawolf77, auf Flickr

Auch hier ein großes Panorama, sehr große Versionen können wir immer auf Flickr betrachtet werden, falls daran Interesse besteht:


Rheinsteig, Rheindurchbruch Bingen, Aussichtspunkt "Rittersaal" by Frawolf77, auf Flickr

Nun erfolgte eine erste anstrengende Etappe über den "Bacharacher Kopf" oberhalb von Assmannshausen auf dem Rheinsteig, vorbei an den Burgen Rheinstein, Reichenstein und Sooneck bis wir die erste Genussabfahrt bis nach Lorch erreichten:

Burg Sooneck, hoch über dem Rhein gelegen (Rheinstein lasse ich aus, da schon genug Bilder in einem der Vorbeiträge):


Burg Sooneck by Frawolf77, auf Flickr

Burg Reichenstein, mit Binger Steilwand im Hintergrund und dem Windpark Waldalgesheim :

Burg Reichenstein am Rhein by Frawolf77, auf Flickr


Burg Reichenstein by Frawolf77, auf Flickr

2 Panoramen auf der Abfahrtsstrecke nach Lorch am Rhein, wo wir mit der Fähre nach Niederheimbach übersetzten, um von dort ins wunderbare Bacharach zu fahren:


Rheinpanorama by Frawolf77, auf Flickr


Lorcher Werth Panorama by Frawolf77, auf Flickr


Oberhalb von Lorch am Rhein by Frawolf77, auf Flickr

Leider verschlechterte sich zusehends das Wetter, erste Gewitterwolken zogen herein:


Lorch, Fähranlegestelle, Panorama by Frawolf77, auf Flickr

Bei der Überfahrt, Blicke auf Lorch, Burgruine Fürstenberg und Niederheimbach mit seiner sehr kleinen Heimburg (heute im Privatbesitz und nicht zu besichtigen):


Lorch am Rhein und die Nollig by Frawolf77, auf Flickr


Lorch am Rhein und die Nollig by Frawolf77, auf Flickr


Burgruine Fürstenberg by Frawolf77, auf Flickr

Niederheimbach:


Niederheimbach und Heimburg by Frawolf77, auf Flickr


Niederheimbach und Heimburg by Frawolf77, auf Flickr

Burgruine Fürstenberg auf dem Weg nach Bacharach von unten:


Burgruine Fürstenberg, Rhein by Frawolf77, auf Flickr


Jetzt folgen einige Eindrücke von Bacharach. Hier gab es die erste Jause mit ein wenig Rieslingschorle bevor es über das Steeger Tal, vorbei an der versteckten Burgruine Stahlberg über sehr steile Waldwege auf den Rabenkopf ging. Von dort weiter bis auf den 628m hohen Salzkopf (Bacharach liegt auf 70 m ü. NHN). Die ersten Bilder von Bacharach sind vom Herbst 2016, entsprechend markiert.

Herbst 2016, Bacharach:


Bacharach, Herbst 2016 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Herbst 2016 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Herbst 2016 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Herbst 2016 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Herbst 2016 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Herbst 2016 by Frawolf77, auf Flickr

Sommer 2017, Stadttor nach Steeg:


Bacharach, Sommer 2017 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Sommer 2017 by Frawolf77, auf Flickr


Bacharach, Sommer 2017 by Frawolf77, auf Flickr

Gerne hätte ich noch weitere Bilder in Bacharach gemacht, da man aber zu zweit unterwegs war, galt es Rücksicht zu nehmen und auch die Zeit saß uns im Nacken.

Nach dem ersten sehr anstrengenden Aufstieg zum Rabenkopf erreichten wir den Aussichtspunkt Burgenblick. Doch leider erreichte auch das heftige Gewitter uns, gerade als wir oben ankamen. Schnell noch 2 Bilder von der Burgruine Stahlberg gemacht, bevor wir wegen der Blitze wirklich Schutz suchen mussten. Berg, exponiert, Wald...bei Gewitter ungut wie jeder weiß.

Glücklicherweise dauerte es nur rund 30 Minuten, wir kamen heil raus, die Klamotten und Schuhe naß, Kamera Ausrüstung nicht beschädigt und es konnte weiter gehen. Im Matsch . Für mich traurig das ich die Burgruine Stahlberg wieder nicht in schönem Licht erwischt habe, aber man kann nicht alles haben:


Stahlberg 2 by Frawolf77, auf Flickr


Stahlberg 1 by Frawolf77, auf Flickr

Alle Bilder: Adama


Weiter geht es im 2. Teil...

Geändert von Adama (31.07.17 um 00:09 Uhr)
Adama ist offline   Mit Zitat antworten