Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.12, 00:31   #22
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.565
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Adamstraße 41

Gerade entdeckt, treibt es mir das blanke Entsetzen ins Gesicht!

In der Adamstraße plant die WONEO-Gruppe ein echtes Sakrileg: Ein intaktes Sandsteinwohnhaus der Jahrhundertwende in einem komplett erhalten Jugendstil-Straßenzug mit komplett erhaltenen Häuserzeilen soll ein einzelnes Gebäude komplett verunstaltet werden, die Nummer 41. Es entsetzt mich gerade extrem. OH Mein Gott! Der Stadtteil lebt gerade von seinem Charme und der herrlichen Bausubstanz, die Straße ist eine der wenigen Flecken, in der man sich um 360 Grad drehen kann und in jeder Richtung komplett erhaltene Substanz sieht. Das gibts so fast kein zweites mal hier, und jetzt das:


Quelle: WONEO-Gruppe, Link: http://www.woneo.de/adamstrasse-architektur.html ; Stand: 09.10.2012

Ist-Zustand:
https://maps.google.de/maps?q=n%C3%B...5.81,,0,-22.19

Bing Maps Luftbild:
http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=s79...rg&form=LMLTCC

Impresionen der Straße. Na wenn das nicht von sich aus schon vermarktungsfördernd ist. Um so bedauerlicher, dass man sich selbst von Stil und Architektur distanzieren will. Die Umgebung wirds sicherlich nicht mögen:



Das in Rede stehende Haus. Die Fassade präsentiert sich in sehr gutem Zustand!


Weitere Gebäude:




Bin fassungslos....
Ich dachte das sei zwischenzeitlich vorbei mit diesem Brutalismus, auch in Nürnberg, und vor allem das sich herum gesprochen hat, dass die raren Altbaubestände zu gefragten Objekten geworden sind. Noch prekärer wird dies in Anbetracht der folgenden Studie:
http://www.welt.de/finanzen/immobili...e-treiben.html

Deutschland ruiniert sich sukzessive seine Stadtbilder. Man wendet viel Energie auf für energetische Sanierung, und das auch noch fehlerhaft und mit fragwürdigen Effekt. Man stelle sich nur mal vor wie Wien es aussähe, wären die Häuser mit Styropor gedämmt.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten